Boerboel

Der massige Boerboel aus Südafrika ist ein wunderbarer Schutz- und Hofhund, auf den man sich verlassen kann. Der Hund gilt als intelligent, zuverlässig und äußerst wachsam, ohne dabei aggressiv zu sein. Der Boerboel ist ein großer Hund von massiver, kräftiger Statur. Zu den Vorfahren der nicht von der FCI anerkannten Rasse gehören viele große, starke Hunderassen und der britische Mastiff. Bis zu 66 cm Schulterhöhe erreicht ein ausgewachsener Rüde, die Hündinnen bleiben ein wenig kleiner und werden im Durchschnitt bis zu 61 cm groß. Die wendigen Vierbeiner sind muskulös und haben ein dichtes, kurzes und sehr glattes Fell. Die Farbvariationen der Tiere reichen von Cremeweiß über Gelb- bis Rötlichbraun. Das Gesicht des Boerboels ist manchmal mit einer schwarzen Maske gezeichnet, die Ohren sind mittelgroß und v-förmig.

Der Boerboel: Ein intelligenter Schutzhund aus Südafrika

Der Boerboel zeigt sich zuverlässig beim Bewachen von Haus und Hof und wird dafür vor allem in Südafrika und Umgebung eingesetzt. Wilde Tiere und Viehdiebe nehmen vor dem selbstsicheren Hund mit dem starken Schutzverhalten schnell Reißaus. Er ist aber auch ein guter Familienhund. Intelligent, kinderlieb und treu zeigt er, dass er nicht nur ein guter Wachhund, sondern auch ein Freund ist. Er gilt als gehorsam und leicht erziehbar – wie bei allen Schutz- und Wachhunden sollte man auf seine gute Erziehung aber auch viel Wert legen.