Cão da Serra de Aires

Der portugiesische Cão da Serra de Aires gehört zur Familie der Hüte- und Treibhunde. In seiner Heimat wird er aufgrund seiner vermeintlichen Ähnlichkeit zum Affen und seiner charakteristischen Wesenszüge auch Affenhund genannt. Ausgewachsene Hunde vom Typ Cão da Serra de Aires werden bis zu 55 cm groß und 27 kg schwer. Ihr Körper ist länglich gebaut. Sie verfügen über ein sehr langes Haarkleid, welches glatt und teilweise wellig ausfällt. Das mittelstarke Haar wird häufig mit Ziegenfell verglichen. Es verteilt sich gleichmäßig über den kompletten Körper, eine Unterwolle ist hingegen nicht vorhanden. Der Rassestandard sieht die Farben Gelb, Braun, Grau, Lohfarben oder Wolfsgrau vor. Sämtliche Farben dürfen in heller oder dunkler Tönung daherkommen.

Der Cão da Serra de Aires: Vorzüglicher Hütehund mit ausgeprägter Intelligenz

Der Cão da Serra de Aires wird insbesondere von Hirten für seine Intelligenz und Lebhaftigkeit geschätzt. Die loyalen und treuen Tiere sind Fremden gegenüber misstrauisch eingestellt und fungieren als exzellente Wachhunde für Herden und Häuser. Die Hunde hüten Schafe, Ziegen, Rinder, Pferde oder auch Schweine. Der Cão da Serra de Aires offenbart seine größten Qualitäten und Geschicklichkeit beim Zusammenhalten von Herden sowie beim Zurückholen von sich entfernenden Tieren. Sie erledigen diese Aufgaben typischerweise mit einer gehörigen Portion Ruhe und Besonnenheit.