Cão de Água Português

Der Cão de Água Português ist in Deutschland eher unter der Bezeichnung "Portugiesischer Wasserhund" bekannt. Er wurde insbesondere als Fischergehilfe gezüchtet und ist heute im Zuge der Modernisierung dieser Branche vor allem in der Provinz Algarve anzutreffen. Der Cão de Água Português wird um die 57 cm groß und 25 kg schwer. Das wohl bekannteste Charakteristikum dieses Hundes ist das lange, widerstandsfähige und sehr üppig vorhandene Haarkleid. Dabei existieren diese Tiere in zwei Varianten: Die einfarbigen Langhaartypen kennzeichnen sich durch ihre zumeist schwarze Färbung, in selteneren Fällen treten sie in brauner oder weißer Couleur auf. Mehrfarbige Exemplare haben kürzeres, gekräuselteres Haar. Sie sind in der Regel Schwarz oder Braun mit Weiß gefärbt, wobei der Anteil der weißen Färbung nicht zu dominant auftreten darf. Ein besonderes Merkmal des Cao de Agua Português sind seine Zwischenzehenhäute, die ihn zu einem ausgezeichneten Schwimmer machen.

Der Cão de Água Português: Sehr intelligent und vielseitig einsetzbar

Der Cao de Agua Português wird mit einem sehr intensiven Temperament in Verbindung gebracht. Weitere ihm oftmals zugeschriebene Attribute beinhalten einen ausgeprägten Eigenwillen, Stolz und Genügsamkeit. Die wachsamen Tiere gehören zu den intelligentesten Hunden überhaupt, und zeigen sich typischerweise ausgesprochen lernwillig. Die Hunde pflegen einen sehr guten und harmonischen Umgang mit Kindern und werden nicht nur aus diesem Grund in Portugal und den Vereinigten Staaten häufig als Therapie-Hunde eingesetzt.
09.04.2016 - 17:41 Uhr Hunderassen für Allergiker Es ist ein wahres Dilemma für manche Allergiker: Sie wünschen sich so sehr einen Hund, doch sobald ein ... Weiterlesen