Ciobănesc Românesc Mioritic

Der Ciobănesc Românesc Mioritic stammt aus den Karpaten und ist in seiner rumänischen Heimat insbesondere aufgrund seiner imposanten und kräftigen Statur sehr populär. Der erste Rassestandard wurde im Jahr 1981 von der Rumänischen Kynologischen Vereinigung erstellt. Der Ciobănesc Românesc Mioritic wird bis zu 75 cm groß und rund 45 kg schwer, wobei das Gewicht stets in einem harmonischen Verhältnis zur jeweiligen Größe stehen sollte. Die Rüden sollten stets kräftiger und robuster daherkommen als die Hündinnen. Die Tiere wirken in ihrem Erscheinungsbild groß und mächtig, dabei jedoch nicht übermäßig schwer. Neben mittelgroßen Augen verfügen die Tiere über hoch angesetzte, bis zu 15 cm lange, v-förmige und an der Spitze abgerundete Ohren. Der komplette Körper wird von einem langen Haarkleid umhüllt, dessen Farben gescheckt - die Grundfarbe ist in diesem Falle weiß mit schwarzen oder braunen Flecken - oder einfarbig grau oder weiß ist.

Der Ciobănesc Românesc Mioritic: Effizienter und mutiger Hirtenhund

Der Ciobănesc Românesc Mioritic ist ein sehr ausgeglichener Hund, der sich aufgrund seines starken Bezugs zu seinem Betätigungsfeld als Hirtenhund jedoch nur bedingt als Familienhund eignet. Die Tiere sind typischerweise sehr mutig und verteidigen die ihnen zugeteilten Herden auch gegen größere Raubtiere, wie beispielsweise Wölfe, Bären oder Luchse. Ihre Arbeitsweise gilt als sehr effizient, während sie fremden Menschen hingegen eine gehörige Portion Misstrauen entgegen bringen.
22.05.2016 - 16:31 Uhr Hilfe für Herdenschutzhunde in Not Geraten Herdenschutzhunde in Not, haben sie es schwerer als andere Hunderassen, ein geeignetes neues Zuhause ... Weiterlesen