Epagneul de Pont-Audemer

Der Epagneul de Pont-Audemer stammt aus Frankreich und ist dort in sämtlichen Landesregionen verbreitet, obgleich sein Bestand durch den Zweiten Weltkrieg teilweise akut bedroht war. Der Epagneul de Pont-Audemer erreicht ein Stockmaß von bis zu 58 cm. Der Rassestandard hat für diese Hunde kein Gewicht festgelegt, wenngleich ausgewachsene Tiere zwischen 18 und 24 kg schwer werden. Diese Hunde sind überaus stämmig und kräftig. Der Epagneul de Pont-Audemer besitzt das für Wasserhunde typische, gekräuselte Haarkleid. Es fühlt sich beim Berühren leicht filzig und ölig an. Am Scheitelpunkt des Kopfes des Hundes bildet sich eine markante Haartolle. Das Fell ist von so dichter Natur, dass dieser Hund auch bei niedrigen Temperaturen im Wasser verweilen kann. Die Fellfarbe sollte grau-kastanienbraun sein, welches mit Grautönen durchsetzt ist.

Der Epagneul de Pont-Audemer: Widerstandsfähiger Wasserhund

Der Epagneul de Pont-Audemer gilt als sehr ausdauernder Hund. Daher wird er insbesondere als Stöber- und Apportierhund in sumpfigen Gelände eingesetzt, wo er sich durch seine Widerstandsafähigkeit und Ausdauer auszeichnet. Auch als Familienhunde eignet sich diese Rasse, denn die Tiere sind sehr kinderlieb und überhaupt von unkomplizierter Natur. Sie gelten als aufgeweckt, fröhlich und pflegeleicht bis ins hohe Alter. Fremden gegenüber reagieren die Tiere häufig etwas distanzierter und müssen sich erst eine Weile an ihren Menschen gewöhnen, bevor sie Vertrauen fassen.