Braque Français type Pyrénées

Die Braque Français type Pyrénées ähnelt dem type Gascogne im weitesten Sinne, unterscheidet sich jedoch in einigen Merkmalen. Es handelt sich auch bei diesem Franzosen um einen so passionierten wie vielseitig einsetzbaren Jagdhund. Die Braque Français type Pyrénées wird mit einer Widerristhöhe von 58 cm rund 10 cm kleiner als der type Gascogne. Der Rassestandard sieht kein vorgeschriebenes Gewicht vor, die Idealgröße wird mit einem Stockmaß von 55 cm angegeben. Das Haar des Pyrenäentypes ist noch etwas kürzer und von feinerer Natur als bei seinem Vetter. Auch seine Haut ist straffer, während der Bauch weniger herab reicht als beim type Gascogne. Zulässige Farben sind Kastanienbraun, Kastanienbraun und Weiß, Kastanienbraun mit einer starken, weißen ausfallenden Tüpfelung sowie Kastanienbraun mit lohfarbenen Abzeichen.

Die Braque Français type Pyrénées: Ein Sinnbild von Vielseitigkeit

Die Braque Français type Pyrénées verfügt, genau wie der type Gascogne, über einen herausragenden Jagdtrieb. Auch das Apportieren ist diesem Hund angeboren. Neben seiner Anpassungsfähigkeit zeichnet er sich ferner durch seine Lernbegierigkeit aus. Die Braque Français type Pyrénées kann in sämtlichen Geländegegebenheiten eingesetzt werden und verfügt über eine große Ausdauer bei der Jagd vor oder nach dem Schuss. Typisch für diese Gattung ist zudem die Bezogenheit auf ihren Herrn.