Grand Basset Griffon Vendéen

Der französische Grand Basset Griffon Vendéen jagt in erster Linie Wildschweine und Hasen. Er wurde explizit für die Erfüllung dieser Tätigkeiten gezüchtet und gilt als ausgezeichneter Gehilfe in mittelgroßen Terrains. Dieser Hund ist der schnellste Vertreter der Basset-Familie. Der bis zu 42 cm große und 20 kg schwere Grand Basset Griffon Vendéen verfügt über ein hartes und niemals wolliges oder seidiges Haarkleid. Die Augenbrauen sind sehr ausgeprägt, bedecken die Augen jedoch nicht. Der Rassestandard für diese Hunde erlaubt eine Vielzahl von Farben, auch gescheckte Muster werden akzeptiert. Die maximale Lebenserwartung dieser Tiere liegt bei etwa 12 Jahren.

Der Grand Basset Griffon Vendéen: Dickköpfiger Jagd- und Familienhund

Der Grand Basset Griffon Vendéen ist ein ausgesprochen begeisterungsfähiger Hund, dessen größte Passion in der Jagd liegt. Wachsamkeit und Beschützerinstinkt sind bei diesen Hunden überproportional entwickelt. Aufgrund der für diese Rasse typischen Dickköpfigkeit brauchen sie eine solide und konsequente Führung. Schon in der Jugend müssen die Tiere Gehorsamkeit durch eine Vermittlung zwischen Güte und Strafe erfahren. Als Familienhunde geben sich die Hunde sehr fröhlich und aufgeweckt. Der Grand Basset Griffon Vendéen braucht regelmäßige Fellpflege und fühlt sich bei ausreichendem Auslauf auch in einer Stadtwohnung wohl. Die begeisterungsfähigen Tiere schlafen und leben auch gerne außerhalb von Haus oder Wohnung und gelten als sehr widerstandsfähig.