Homöopathie

Bachblüten für Hunde: Tipps für Einsteiger

Ob ein unliebsamer Gang zum Tierarzt oder ein Umzug ansteht: Viele Hundebesitzer schwören in aufregenden Situationen, bei Notfällen und Verhaltensproblemen auf Bachblüten. Wer mehr über das natürliche Heilverfahren wissen möchte, findet dafür verschiedene Möglichkeiten.

Vor einem aufregenden Tierarztbesuch können Bachblüten helfen  — Bild: Shutterstock / Ttatty

Vor einem aufregenden Tierarztbesuch können Bachblüten helfen — Bild: Shutterstock / Ttatty

Bücher, Webseiten, Tabellen oder Beratung von Tierärzten und Heilpraktikern: Es gibt mittlerweile eine Menge Angebote rund um Bachblüten und ihre Verwendung, mit der Interessierte den Einstieg in das Heilverfahren mit Naturprodukten wagen können. Außerdem sind verschiedene Artikel erhältlich, die den Einstieg erleichtern. Einige möchten wir Ihnen hier vorstellen.

1. Bachblüten-Buch für Einsteiger

Wer einen umfassenden Überblick über die einzelnen Bachblüten, ihre Anwendung und Dosierung bei Hunden bekommen möchte, findet in entsprechenden Büchern die passende Anleitung für die sanfte Heilmethode. Der beigefügte Diagnose-Bogen ist dabei behilflich, bei Bedarf die richtigen Mittel für das eigene Haustier zu finden.



2. Bachblüten-Kartenset für Zuhause

Zurzeit sind 38 verschiedene Bachblüten-Essenzen auf dem Markt erhältlich — gar nicht so leicht, sich alle zu merken. Hilfe naht durch praktische Bachblüten-Kartensets, auf denen kurz und knapp die verschiedenen Mittel, ihre Wirkung und Dosierung für Hunde, Katzen, Pferde und Kleintiere beschrieben sind. Dieses Set enthält die Themengebiete "Physische Erkrankungen" sowie "Verhaltensweisen und Gemütszustände".



3. Fertige Bachblüten-Mischungen für bestimmte Problemgebiete

Wer einen ängstlichen, nervösen oder hibbeligen Hund hat, und ihn gern mit Bachblüten behandeln möchte, findet fertig angemischte Produkte, die mehrere Bachblüten-Essenzen beinhalten und Spezialgebiete wie "Angst" behandeln. Sie können die Essenzen nach Wunsch auch in Onlineshops oder Ihrer Apotheke zusammenstellen lassen. Hier finden Sie verschiedene Sorten.



4. Notfall-Drops für Hunde

Die Notfalltropfen zählen zu den wichtigsten und bekanntesten Bachblüten-Mischungen und sind speziell für Hunde auch in Drops-Form erhältlich. Stress, Tierarztbesuche, Gewitterstürme und sonstige "Extremsituationen" sollen durch die spezielle Mischung von Bachblüten für den Hund erleichtert werden. Es gibt sie auch als Tropfen, die man über das Futter träufeln kann.



Diese Themen zur Hundegesundheit könnten Sie auch interessieren:

Der erste Tierarztbesuch: So verläuft er reibungslos

Flöhe beim Hund: So beugen Sie den Parasiten vor

So finden Sie den passenden Tierarzt für Ihren Hund

15.10.2018 - 17:10 Uhr Hund trinkt aus dem Klo: Gefährlich? Ganz schön eklig: Ihr Hund trinkt das Wasser aus dem Klo. Doch verursacht die merkwürdige Vorliebe für das ... Weiterlesen
04.10.2018 - 16:01 Uhr Hund hat Durchfall: Welches Futter? Wenn der Hund Durchfall hat, ist zunächst wichtig, dass er genug trinkt. Hier erfahren Sie außerdem, wie ... Weiterlesen
01.08.2018 - 08:18 Uhr Flöhe und Zecken abwehren ohne Chemie? Viele Hundebesitzer haben Bedenken, Flöhe und Zecken bei ihrem Liebling mit chemischen Mitteln abzuwehren. ... Weiterlesen
26.07.2018 - 14:17 Uhr Darf der Hund im Bett schlafen? Die Frage, ob ein Hund im Bett schlafen darf oder nicht, führt seit jeher zu großen Diskussionen unter ... Weiterlesen
12.06.2018 - 07:50 Uhr Zahnpflege beim Hund: Zähne gesund halten Gesunde Zähne sind auch beim Vierbeiner lebenswichtig. Zahnpflege beim Hund ist daher unerlässlich. Denn ... Jetzt ansehen
04.06.2018 - 09:07 Uhr Wassernapf teilen: Ist das gefährlich? Gerade wenn es warm ist, halten Gaststätten und Geschäfte oft einen Wassernapf für Hunde bereit. Viele ... Weiterlesen