Unverträglichkeiten

Hund hat Blähungen: Woran kann es liegen?

Da liegt man nichtsahnend neben seinem Hund auf dem Sofa, liest ein Buch und plötzlich das: Es stinkt gewaltig. Blähungen beim Hund kommen meist lautlos daher, haben dafür aber einen umso stärkeren Effekt auf Ihre Nase. Was für Sie als Halter unangenehm ist, kann für Ihren Vierbeiner noch viel unangenehmer und vielleicht sogar mit Schmerzen verbunden sein. Um etwas dagegen zu tun, müssen Sie zunächst auf Ursachenforschung gehen.

Was raus muss, muss raus – auch wenn es stinkt. – Shutterstock / Lindsay Helms

Was raus muss, muss raus – auch wenn es stinkt. – Shutterstock / Lindsay Helms

Wie beim Menschen kommen auch beim Hund mehrere Ursachen für Blähungen (Flatulenzen) infrage. In den meisten Fällen liegt es daran, dass Ihr Vierbeiner nicht das richtige Futter bekommt. Nur selten sind ernsthafte Krankheiten für die unerwünschten Gase verantwortlich. Wer die Ursachen kennt, kann die richtigen Maßnahmen ergreifen.

Hund hat Blähungen: Ursachen in der Ernährung

Eine falsche Ernährung gehört zu den häufigsten Ursachen von Blähungen beim Hund. Oft werden gewisse Bestandteile der Nahrung nicht richtig vom Körper verarbeitet. Der unzureichend verdaute Nahrungsbrei wird dann im Enddarm von Bakterien zersetzt, was die übel riechenden Gasen produziert.

Schwer verdauliches Futter wie etwa Milchprodukte, Hülsenfrüchte oder fettige Nahrung kann zu Flatulenzen führen. Dasselbe gilt für Fertigfutter, insbesondere dann, wenn der Getreideanteil sehr hoch ist. Speziell Trockenfutter, welches viel Soja enthält, wirkt sich oft negativ auf den Verdauungsvorgang von Hunden aus. Weitere ernährungsbedingte Ursachen sind Futterwechsel, Futterallergien, Futterunverträglichkeiten oder das Fressen von verdorbenem Futter oder toten Tieren. Tipp: Beobachten Sie Ihren Hund besonders gut, wenn Sie seine Ernährung umstellen.

Notfall beim Hund: Sofort zum Tierarzt! Ansehen

Weitere Ursachen: Krankheiten und Bewegungsmangel

Seltener aber durchaus möglich sind Krankheiten Ihres Vierbeiners, zu deren Symptomen Blähungen gehören. Dies können unter anderem eine Bauchspeicheldrüsenentzündung oder verschiedene Darmerkrankungen wie etwa Infektionen, Tumore oder auch Parasitenbefall sein.

Eine weniger schlimme Ursache von Flatulenz ist mangelnde Bewegung. Lag Ihre Fellnase zu lange auf der faulen Haut, kann es passieren, dass der Darm ebenfalls sehr träge wird, was zu dem einen oder anderen Pups führen kann.

Luftschlucken kann zu Blähungen führen

Gehört Ihr Hund zu einer der brachyzephalen Rassen? Gemeint sind Tiere mit sehr kurzer Schnauze wie Boxer oder Bulldoggen. Diese Hunderassen schlucken beim Fressen, Saufen oder Bellen teilweise viel Luft (Aerophagie), die sich – einmal durch den Körper gewandert – in Blähungen wieder herausdrängt.

Diese Themen zur Hundegesundheit könnten Sie auch interessieren:

So finden Sie den passenden Tierarzt für Ihren Hund

Futterallergie erkennen: Mit diesen Symptomen reagiert Ihr Hund

Hoher Fleischanteil im Hundefutter: Darum ist er wichtig

29.01.2018 - 09:36 Uhr Würmer beim Hund erkennen: Symptome Würmer beim Hund können sich auf verschiedene Arten bemerkbar machen. Entscheidend für die Art und die ... Weiterlesen
22.01.2018 - 09:45 Uhr Kreislaufkollaps beim Hund: Was tun? Wenn Ihr Hund ganz plötzlich einen Kreislaufkollaps erleidet und das nur für wenige Sekunden, dann spricht ... Weiterlesen
20.01.2018 - 14:09 Uhr Zecken bei Hunden übertragen Krankheiten Zecken bei Hunden sind nicht nur unangenehm und lästig, sie können auch verschiedene Krankheiten ... Weiterlesen
15.01.2018 - 17:00 Uhr Hund leckt ständig seine Pfote: Ist er krank? Dass ein Hund hin und wieder mal seine Pfote leckt, ist nichts Ungewöhnliches. Tut Ihr Vierbeiner dies ... Weiterlesen
14.01.2018 - 16:27 Uhr Tipps für ein langes Hundeleben Die Lebenserwartung von Hunden liegt durchschnittlich bei zehn bis 16 Jahren und hängt unter anderem auch ... Weiterlesen
07.01.2018 - 17:34 Uhr Was bedeutet eine warme, trockene Hundenase? Die Nase ist ein für den Hund äußerst wichtiges und leistungsfähiges Sinnesorgan. Eine warme, trockene ... Weiterlesen