Vorsorge

Ist es schädlich, wenn sich Hunde einen Wassernapf teilen?

Gerade wenn es warm ist, halten Gaststätten und Geschäfte oft einen Wassernapf für Hunde bereit. Viele Vierbeiner nehmen dieses Angebot auch in Anspruch. Aber können die Tiere eigentlich dadurch erkranken, wenn sie einen Napf mit anderen Hunden teilen?

Vor allem im Sommer gibt es vor Geschäften und Restaurants Gemeinschaftsnäpfe für Hunde - Bild: Shutterstock / Ezzolo

Vor allem im Sommer gibt es vor Geschäften und Restaurants Gemeinschaftsnäpfe für Hunde - Bild: Shutterstock / Ezzolo

Ein Wassernapf für Hunde ist in Restaurants, im Biergarten und selbst beim Tierarzt eine nette Geste. Doch ist es wirklich so gut, sein Tier daraus trinken zu lassen, oder besteht möglicherweise die Gefahr, dass sich Keime über den Napf verbreiten? Schließlich hatten in der Regel schon mehrere Hunde ihre Zunge darin.

Sind Gemeinschaftsnäpfe gesundheitsschädlich?

Grundsätzlich besteht für Hunde, was Gemeinschaftsnäpfe angeht, keine Gefahr. Vorausgesetzt die Tiere sind gesund und nicht immungeschwächt. "Hunde trinken ja auch aus Bächen und Pfützen, und nichts passiert", erklärt Astrid Behr vom Bundesverband praktizierender Tierärzte der "dpa".

So finden Sie den passenden Futternapf für Ihren Hund Ansehen

Auch der US-amerikanische Tierarzt Dr. Eric Barchas gibt auf dem Portal "Dogster" Entwarnung: "Es mag zwar sehr logisch erscheinen, aber nur wenige übertragbare Krankheiten werden oral verbreitet." Dem Experten zufolge, gelangt das Wasser direkt in den Hundemagen, wo Keime aufgrund der Magensäure kaum eine Chance haben. Ansteckende Krankheiten sollen sich häufiger auf andere Weisen verbreiten – beispielsweise über die Atemwege.

Lieber auf Nummer sicher?

Im Zweifel sollten Hundebesitzer aber immer zuerst einen Blick in den Gemeinschaftsnapf werfen, um so festzustellen, ob das Trinkwasser auch sauber und nicht verdreckt ist. Auch kann es helfen, in Gaststätten oder beim Tierarzt zunächst nachzufragen, wann das Wasser das letzte Mal gewechselt wurde. Am besten sollte das Wasser nämlich mehrmals am Tag gewechselt werden.

Diese tierischen Themen könnten Sie auch interessieren:

Dürfen Hunde Honig essen? Oder ist das gefährlich?

Bierhefe für den Hund: Nahrungsergänzungsmittel für schönes Fell

Brauchen Hunde Kohlenhydrate in der Ernährung?

13.05.2018 - 08:00 Uhr Hund hat Angst vor Katzen: Was tun? Wenn Ihr Hund Angst vor Katzen hat, sollten Sie ihn vorsichtig mit der fremden Spezies bekanntmachen. In ... Weiterlesen
23.04.2018 - 08:06 Uhr Milben beim Hund: Das hilft wirklich Milben beim Hund – das ist selten eine schöne Diagnose. Im Gegensatz zu Zecken übertragen sie zwar in der ... Weiterlesen
21.03.2018 - 08:11 Uhr Versteckte Hoden beim Hund Wenn bei einem acht Wochen alten Welpen die Hoden noch nicht im Hodensack zu ertasten sind, dann liegt ein ... Weiterlesen
18.02.2018 - 16:05 Uhr Hund stinkt extrem: Ist er krank? Wenn der Hund stinkt, und zwar anders als nach dem normalen Hundegeruch, der ab und zu sehr intensiv sein ... Weiterlesen
12.02.2018 - 15:05 Uhr Sodbrennen beim Hund behandeln Ja, auch Hunde können unter Sodbrennen leiden, auch wenn die Vierbeiner seltener Probleme mit der ... Weiterlesen
06.02.2018 - 17:43 Uhr Trächtigkeit bei der Hündin erkennen Es ist gar nicht so einfach, eine Trächtigkeit bei der Hündin zu erkennen. Sichtbare Anzeichen machen sich ... Weiterlesen