Krankheitssymptome

Scheinträchtigkeit beim Hund erkennen: Tipps

Eine Scheinträchtigkeit beim Hund äußert sich durch Auffälligkeiten im Verhalten und am Körper der Hündin. Ihre Hormone gaukeln ihr dabei vor, sie wäre trächtig. Besonders häufig tritt eine Scheinschwangerschaft bei kleinen Hunderassen auf. Erfahren Sie hier, wie Sie das Phänomen erkennen können, sowie Tipps zum richtigen Umgang.

Scheinträchtigkeit beim Hund erkennen: Tipps – Foto: Shutterstock / Omelianenko Anna

Scheinträchtigkeit beim Hund erkennen: Tipps – Foto: Shutterstock / Omelianenko Anna

Scheinträchtigkeit beim Hund erkennen: Ursachen und Symptome

Ursache für Scheinschwangerschaften bei Hündinnen sind Hormonveränderungen während und nach der Läufigkeit. Ein starker Abfall des Hormons Progesteron im Blut bei gleichzeitig ansteigendem Prolaktin-Spiegel sorgt bei einigen Hündinnen dafür, dass unter anderem das Drüsengewebe des Gesäuges wächst und bei der Hündin das Gefühl einer Trächtigkeit auslöst. Etwa drei bis zwölf Wochen nach der Läufigkeit zeigen betroffene Tiere dann körperliche und psychische Auffälligkeiten. So schwillt zum Beispiel das Gesäuge der Hündin an und produziert Milch. Das Verhalten des weiblichen Vierbeiners kann sich zur Aggressivität oder sogar zur Depressivität hin verändern. Eine scheinträchtige Hündin zeigt darüber hinaus häufig ein ausgeprägtes Nestbau-Verhalten und bemuttert ein Spielzeug wie einen Welpen.

Scheinträchtigkeit beim Hund: Tipps zum richtigen Umgang

Wenn Sie die zuvor beschriebenen Symptome bei Ihrem Haustier erkennen, ist es wahrscheinlich, dass es unter einer Scheinschwangerschaft leidet. Nicht immer ist jedoch eine Behandlung erforderlich. Nach zwei bis drei Wochen hat sich der Hormonspiegel der Hündin normalisiert und die Symptome klingen von allein wieder ab. In der Zeit der Scheinträchtigkeit können Sie Ihr Tier jedoch unterstützen.

Ein Tipp: Lenken Sie Ihre Hündin ab, unternehmen Sie viel mit ihr und halten Sie sie von Spielzeugen fern, die sie bemuttern könnte. Hat Sie sich allerdings bereits einen "Scheinwelpen" auserkoren, sollten Sie diesen nicht entfernen, um die Unruhe Ihres Lieblings nicht zu schüren. Eine Halskrause hält die Hündin zudem davon ab, am Gesäuge zu lecken und eine Entzündung zu begünstigen. Der Besuch eines Tierarztes ist immer dann ratsam, wenn das Verhalten der Hündin stark gestört ist. Er wird Sie über die Behandlungsmöglichkeiten informieren und Sie bei Bedarf auch über die Möglichkeit der Kastration aufklären.

Scheinträchtigkeit beim Hund erkennen: Tipps: Alle Kommentare

  • 2016-01-09 16:46:08
    Renate Vollmann: kann man auch wie bei Frauen einen Quark umschlag machen
  • 2014-12-27 18:06:27
    Sarah Johanna Uphaus: Es reicht auch wenn ihr meine E-Mail nicht habt, auch einen Komentar zu scheiben...
  • 2014-12-27 18:05:17
    Sarah Johanna Uphaus: Hallo, ich habe da mal eine Frage... Wenn der Hund sich ein Spielzeug als "Baby" ausgesucht hat, darf man dann mit dem Spielzeug mit dem Hund spielen oder sollte man das lieber lassen? Weil mein Hund hat nur 1 Sielzeug und ist sehr verspielt. Sollte ich dann lieber ein neues Spielzeug kaufen oder kann ich auch mit seinem sogenannten "Baby" spielen? Würde ich mal interessieren. Ich bitte um Antwort per E-Mail. Danke. Mit freundlichen Grüßen Sarah.
13.04.2017 - 11:32 Uhr Milben beim Hund: Das hilft wirklich Milben beim Hund – das ist selten eine schöne Diagnose. Im Gegensatz zu Zecken übertragen sie zwar in der ... Weiterlesen
10.04.2017 - 19:35 Uhr Sheltie: Gesundheit des Shetland Sheepdogs Für gewöhnlich brauchen Sie sich um die Sheltie-Gesundheit nicht zu viele Sorgen zu machen – der Shetland ... Weiterlesen
08.04.2017 - 11:22 Uhr Niereninsuffizienz bei Hunden: Symptome Je nachdem, ob der Hund an einer chronischen oder einer akuten Niereninsuffizienz erkrankt ist, ... Weiterlesen
07.04.2017 - 09:59 Uhr Hausmittel gegen Blähungen beim Hund Wenn Sie Blähungen beim Hund lindern möchten, können Sie auf bestimmte Hausmittel zurückgreifen. Dabei ... Weiterlesen
22.03.2017 - 17:05 Uhr Bandscheibenvorfall bei Hunden: Symptome Ein Bandscheibenvorfall bei Hunden kann eine unangenehme und vor allem schmerzhafte Angelegenheit sein. Doch ... Weiterlesen
11.03.2017 - 12:45 Uhr Ursachen von Hyperaktivität beim Hund Hyperaktivität beim Hund ist nicht klar als neurologische Krankheit oder dergleichen definiert. Warum ein ... Weiterlesen