Vorsorge

Tollwutimpfung beim Hund: Ist sie notwendig?

Tollwutimpfungen sollen eine Infektion mit dem Tollwutvirus verhindern. Deutschland gilt zwar seit 2008 als nahezu tollwutfrei, dies ist aber nur das Resultat einer jahrzehntelangen konsequenten Schutzimpfung möglichst vieler Tiere. Daher empfiehlt die ständige Impfkommission des Bundesverbandes praktizierender Tierärzte (BPT) eine regelmäßige Tollwutimpfung beim Hund. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte rund um diese Impfung.

Tollwutimpfung beim Hund: Ist sie notwendig? – Foto: Shutterstock / gorillaimages

Tollwutimpfung beim Hund: Ist sie notwendig? – Foto: Shutterstock / gorillaimages

Viele Hundehalter fragen sich, ob eine Tollwutimpfung wirklich nötig ist – schließlich ist die Ansteckungsgefahr für Hunde verschwindend gering. Die Folgen einer Tollwutinfektion sind jedoch immer tödlich. Daher sollten Sie ganz genau abwägen und die Impfung mit dem Tierarzt Ihres Vertrauens besprechen.

Tollwutimpfung: Darum sollten Sie Ihren Hund impfen lassen

Auch wenn die Tollwut in Deutschland als ausgerottet gilt, besteht die Gefahr, dass die Krankheit aus anderen Ländern eingeschleppt wird. Ein dauerhafter Impfschutz bei Hunden ist daher notwendig, um die dauerhafte Eindämmung der tödlichen Infektionskrankheit zu gewährleisten. Denn hat sich der Hund mit dem Tollwutvirus infiziert, und bricht die Krankheit bei ihm aus, dann verläuft sie immer tödlich. Eine sanftere Methode wäre es, gleich nach Identifizierung des Virus', den Hund einschläfern zu lassen. Darüber hinaus kann die Krankheit auf Menschen übertragen werden. Auch hier endet der kurze Krankheitsverlauf tödlich, da es bislang keine wirksame Möglichkeit der Behandlung gibt.

Symptome und Ursachen der Tollwut bei Hunden Ansehen

Die Übertragung des Tollwutvirus erfolgt durch Wildtiere, in Deutschland waren dies meist Füchse, inzwischen sind jedoch vor allem Fledermäuse Träger der Viren. Dass tollwütige Fledermäuse Ihren Hund anstecken, ist allerdings sehr unwahrscheinlich, da Hunde so gut wie nie unter normalen Umständen mit Fledermäusen in Kontakt kommen. Immer noch sehr gering, aber trotzdem größer ist die Gefahr einer Infektion über Hunde, die aus dem Ausland illegal eingeführt wurden, aus Regionen, in denen die Krankheit noch nicht als ausgerotttet gilt. Ist Ihr Hund nicht gegen Tollwut geimpft und wird von einem kranken Tier gebissen, dann fordert die nationale Tollwutverordnung das Einschläfern Ihres Haustiers; denn hier besteht ein begründeter Verdacht auf eine Infektion. Um auf Nummer sicher zu gehen, empfiehlt sich daher eine Tollwutimpfung beim Hund.

Wann und wie oft ist die Tollwutimpfung notwendig?

Zunächst ist eine Grundimmunisierung Ihres Hundes notwendig. Bereits nach dem dritten Lebensmonat sollte Ihr Welpe die erste Impfung erhalten. Einen Monat später bringen Sie ihn zur zweiten und ein Jahr später zur dritten Impfung für den Aufbau des Immunschutzes. Danach ist eine regelmäßige Auffrischung des Impfschutzes notwendig. Heute ist es nicht mehr erforderlich, den Hund jährlich gegen Tollwut impfen zu lassen, die meisten Impfstoffe halten drei Jahre.

Fragen Sie Ihren Tierarzt am besten um Rat, dass er Ihren Hund mit einer drei Jahre gültigen Tollwutimpfung vor einer Infektion schützt und dies auch so in den Impfpass hineinschreibt. Wenn Sie zum Beispiel mit Ihrem Vierbeiner in ein Land verreisen wollen, in dem noch eine erhöhte Gefahr zur Tollwutinfektion besteht, braucht Ihr Hund einen gültigen Impfschutz.

Diese Themen zur Hundegesundheit könnten Sie auch interessieren:

Impfungen für den Hund: Welche sind sinnvoll?

Hunde impfen: Darauf sollten Sie achten

Welche Reiseimpfungen braucht der Hund im Urlaub?

Tollwutimpfung beim Hund: Ist sie notwendig?: Alle Kommentare

  • 2016-08-10 18:46:14
    Jan von Hugo: die wahrscheinlichkeit für den hund in deutschland an tollwut zu erkranken ist wesentlicher geringer als bei einem zugunglück ums leben zu kommen die impfung dient vor allem dem überleben der tierärzte (gruselfaktor) in der vergangenheit waren vor allem füchse dachse und waschbären überträger...die krankheit gilt in deutschland praktisch als ausgerottet
  • 2014-08-09 11:16:25
    Hans-Bernd Kreyssig: Eine einmalige Impfung ist wichtig! Wiederholte Impfungen sind in Europa nicht notwendig. Hier verdient nur der Tierarzt. Eine Impfung hält beim Hund ca. 20 Jahre. Die meisten Tierärzte sind selbst auch nicht geimpft....!
  • 2014-08-09 11:16:01
    Hans-Bernd Kreyssig: Eine einmalige Impfung ist wichtig! Wiederholte Impfungen sind in Europa nicht notwendig. Hier verdient nur der Tierarzt. Eine Impfung hält beim Hund ca. 20 Jahre. Die meisten Tierärzte sind selbst auch nicht geimpft....!
  • 2014-08-09 11:15:51
    Hans-Bernd Kreyssig: Eine einmalige Impfung ist wichtig! Wiederholte Impfungen sind in Europa nicht notwendig. Hier verdient nur der Tierarzt. Eine Impfung hält beim Hund ca. 20 Jahre. Die meisten Tierärzte sind selbst auch nicht geimpft....!
  • 2013-12-04 16:54:06
    Vera Vorgrimler: Ich sehe das genauso wie du Sylvia. Impfungen sind super wichtig und vor allem die Tollwutimpfung. Mein Hund hat damals direkt eine bekommen und das wurde mir auch sehr vom Tierarzt geraten.
  • 2013-12-04 16:31:19
    Sylvia Kasser: Jeder Hund sollte geimpft werden. Ich finde das total wichtig. Gerade auch Tollwut ist eine so weit verbeitete Krankheit.
  • 2013-11-24 22:57:41
    Sarah Koch: Mein Tierarzt hat mir damals auch direkt empfohlen meinem Hund eine Tollwutimpfung zu geben. Er empfand das als sehr sehr wichtig. Und natürlich bin ich dem dann auch nachgegangen. Wir spazieren so oft durch den Wald und da kann es ja schonmal passieren, dass ein Fuchs oder so kommt. Also die Impfung ist wikrlich wichtig.
  • 2013-11-21 22:35:52
    Nicole Gerste: Eine Tollwutimpfung ist total wichtig. Außer ihr lasst euren Hund nur in der Wohnung, wovon ich ja mal nicht ausgehe. Die Tiere können sich doch überall infizieren. Da muss man so aufpassen.
  • 2013-11-19 21:18:30
    Melinda Kruppe: Ich bin davon überzeugt, dass eine Tollwutimpfung notwendig ist. Mein Hund und ich spazieren so oft durch den Wald. Da brauch er sich nur mal von einem Fuchs beißen lassen, der mit der Krankheit infiziert ist und schon ist es passiert. Zudem hat mir auch mein Tierarzt dazu geraten, meinen Hund impfen zu lassen. Dem bin ich dann auch nachgegangen.
  • 2013-10-15 20:24:04
    Susanne Keller: Eine Tollwutimpfung ist extrem wichtig für den Hund. Wie schon im Artikel steht, kann die Krankheit nicht nur auf den Menschen übergehen, sondern auch tödlich für das Tier enden. Natürlich ist die Chance, dass euer Hund sich mit Tollwut infiziert sehr gering. Aber schaden kann dich Impfung wohl eher nicht.
  • 2013-10-09 22:08:17
    Nadine Lau: Das habe ich mich schon öfters gefragt, ob eine Tollwutimpfung wirklich wichtig ist. Danke für den Artikel. Meine Fragen wurden auf jeden Fall beantwortet.
  • 2013-08-29 21:34:52
    Laura Gartner: Also ich finde, dass eine Tollwutimpfung beim Hund durchaus sehr wichtig ist. Als ich damals meinen Hund zu mir geholt habe, habe ich ihn sofort gegen alles mögliche Impfen lassen. Natürlich in Absprache mit dem Tierarzt.
30.10.2016 - 14:04 Uhr Frühkastration beim Hund: Nutzen und Risiken Die Frühkastration beim Hund ist ein umstrittenes Thema, generell wird die Hundekastration kontrovers ... Weiterlesen
28.10.2016 - 17:28 Uhr Daher ist Schlaf so wichtig für Hunde Schlafmangel beim Hund ist eine ernstzunehmende Sache, die im schlimmsten Fall sogar lebensbedrohlich werden ... Weiterlesen
19.10.2016 - 16:09 Uhr Verhaltensauffälligkeiten beim Hund: ... Ob übermäßige Aggression, ständiges Bellen oder extreme Ängstlichkeit – Verhaltensauffälligkeiten ... Weiterlesen
17.10.2016 - 15:03 Uhr Diagnose und Behandlung: Giardien beim Hund Viele Besitzer versuchen, Giardien beim Hund mit der falschen Behandlung zu bekämpfen – und geben ... Weiterlesen
12.10.2016 - 18:08 Uhr Schüßler-Salze für Hunde: Tipps Schüßler-Salze bieten nicht nur für den Menschen, sondern auch für Hunde eine Therapieform, die sehr ... Weiterlesen
09.10.2016 - 17:22 Uhr Baldrian bei Hunden richtig anwenden Baldrian für Hunde gibt es nicht? Doch! Nicht nur beim Menschen wirkt die Heilpflanze als natürliches ... Weiterlesen