Gefahren

Sind Nüsse giftig für Hunde?

Für Menschen sind Nüsse in der Regel sehr gesund, da sie reich an gesunden Fetten und Eiweiß sind. Allerdings sind einige Sorten giftig für Hunde, andere zumindest nicht gut verträglich. Für eine gesunde Hundeernährung brauchen Sie keine Nüsse, denn wichtig ist in erster Linie ein großer und hochwertiger Fleischanteil im Hundefutter.

Einige Nüsse können für Hunde giftig sein – Shutterstock / Iryna Denysova

Einige Nüsse können für Hunde giftig sein – Shutterstock / Iryna Denysova

Trotzdem gibt es einige Nüsse, die nicht giftig für Hunde sind und die in Maßen für Abwechslung auf dem Speiseplan sorgen können. Doch auch verträgliche Nusssorten gehören nicht täglich in den Futternapf Ihres Hundes, da sie sehr kalorienreich sind und auf Dauer Übergewicht fördern können.

Nüsse sind für die gesunde Hundeernährung unnötig

Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, verzichten Sie daher darauf, Ihrem Hund Nüsse zu geben. Einige Nusssorten wie Paranüsse, Haselnüsse, Kokosnüsse und Mandeln enthalten zwar wertvolle Vitamine, die auch für Ihren Hund gesund sind, doch kann er diese Nährstoffe auch aus anderen Lebensmitteln beziehen, die für ihn besser verträglich sind. Vitamin E ist beispielsweise auch in Kürbis enthalten, Fleisch ist reich an B-Vitaminen, gute Quellen für Folsäure und Biotin sind Innereien.

Giftig für Hunde: Macadamianüsse und Walnüsse

Macadamianüsse sind auf jeden Fall giftig für Hunde, da sie sogenannte Cyanogene Glykoside enthalten. Ab welcher Dosis die Nüsse Ihrem Hund schaden, hängt von seiner Größe ab, doch bereits vier Nüsse sorgen bei einem 15 Kilogramm schweren Hund zu Vergiftungserscheinungen wie Steifheit, Probleme beim Gehen und Leberschäden. Sollte Ihr Hund versehentlich Macadamianüsse gefressen haben, gehen Sie mit ihm sofort zum Tierarzt.

Reife Walnüsse ohne Schale müssen nicht zwingend giftig für Hunde sein, doch vorsichtshalber sollten Sie dies besser nicht ausprobieren. Vor allem auf unreifen und frischen Walnüssen sowie auf der Schale kann sich der Pilz Penicillium crustosum ausbreiten, der von außen nicht sichtbar ist und ein mit Strychnin vergleichbares Gift namens Roquefortin C bildet. Ihr Hund zeigt dann Anfälle, die an Epilepsie erinnern, zittert, krampft und zuckt, erbricht sich außerdem. Eine Vergiftung kann hier sogar tödlich enden.

Achtung Pilzvergiftung! Giftige Pilze aus Garten entfernen Ansehen

Oft unverträglich für Hunde: Erdnüsse

Aus botanischer Sicht sind Erdnüsse eigentlich keine Nüsse, sondern Hülsenfrüchte. Für gesunde Hunde ohne Allergien sind Erdnüsse in der Regel ungiftig. Allerdings sind Erdnussallergien nicht nur bei Menschen, sondern auch bei Hunden recht weit verbreitet. Leidet Ihr Hund an einer Herz- oder Nierenschwäche, sind Erdnüsse grundsätzlich nicht gut für ihn. Auch hier gilt: Zur Sicherheit verzichten Sie am besten darauf, Ihrem Hund Erdnüsse zu geben.

Diese Themen zur Hundeernährung könnten Sie auch interessieren:

Ist Knoblauch giftig für Hunde?

Warum Schokolade giftig für Hunde ist

Dürfen Hunde Knochen fressen?

30.09.2018 - 14:27 Uhr Welpen barfen: Tipps Wer seinen Hund schon als Welpen barfen möchte, sollte einige Dinge beachten. Denn auch bei der ... Weiterlesen
25.09.2018 - 11:57 Uhr Hilft Barfen gegen Übergewicht? Eine erfolgreiche Diät für Hunde zielt darauf ab, die Kalorienanzahl im Futter zu reduzieren, ohne jedoch ... Weiterlesen
22.09.2018 - 19:30 Uhr Barfen oder Nassfutter? Was ist gesünder ... Ein immer beliebter werdender Ernährungstrend ist es, seinen Hund zu barfen. Aber ist die ... Weiterlesen
18.09.2018 - 18:54 Uhr Barfen im Urlaub: Tipps Wer mit seinem Hund verreist, muss auf Barfen nicht zwangsläufig verzichten. Welche Möglichkeiten Sie im ... Weiterlesen
11.08.2018 - 10:34 Uhr Den richtigen Futternapf für den Hund finden Vom klassischen Futternapf aus Keramik über Varianten aus Edelstahl bis hin zur Futterbar – die Auswahl an ... Weiterlesen
19.07.2018 - 15:49 Uhr Dürfen Hunde Honig essen? Süß und klebrig, aber auch gesund? Bei Honig und seiner heilenden Wirkung, die ihm zugesagt wird, gehen die ... Weiterlesen