Hunderassen im Portrait

Landseer: Erziehung und Hundesport für die großen Hunde

Der Landseer wird auch gern als freundlicher Riese bezeichnet, der große Lernbereitschaft zeigt. Dennoch sollten Sie bei der Erziehung und im Hundesport die folgenden Tipps beherzigen.

Der Landseer benötigt eine Erziehung, in der er Aufgaben übertragen bekommt – Bild: Shutterstock / Pandas

Der Landseer benötigt eine Erziehung, in der er Aufgaben übertragen bekommt – Bild: Shutterstock / Pandas

Ein Landseer bringt ein sensibles und freundliches Wesen mit. Es gilt aber auch: Als ehemaliger Herdenschutzhund ist der Landseer ein wachsamer Vierbeiner, der gern selbst gestaltet. Der Jagdtrieb dieser Rasse ist weniger ausgeprägt, dafür verfügt er über einen natürlichen Schutz- und Wachtrieb. Dieser Hund will gebraucht werden, er ist gut zu motivieren – wie geschaffen dafür, um Aufgaben zu übernehmen und mit vollem Einsatz zu erfüllen.

Erziehung: Nutzen Sie den Arbeitseifer des Landseers

Das Bedürfnis, gebraucht zu werden, ist tief im Wesen des Landseers verankert. Um diesem Charakterzug zu entsprechen, sollten Sie bei der Erziehung Ihrer Fellnase unbedingt für entsprechende Aufgaben sorgen. Suchen Sie nach Anforderungen, die Ihr Vierbeiner gerne erfüllt. Das können überschaubare Tätigkeiten sein, wenn ihr Hund etwa die Zeitung tragen, oder regelmäßig für eine geschlossene Gartentür sorgen darf.

Aber auch umfangreiche, komplexe Aufgaben erfüllt der Landseer exzellent. Dabei ist er in der Lage, intuitiv einen erfolgversprechenden Lösungsansatz zu finden und richtige Entscheidungen zu treffen. So ist diese Rasse etwa häufig als Therapie- oder Wasserrettungshund eingesetzt. Inklusive einer in den meisten Fällen angeborenen Kinderfreundlichkeit allesamt große Stärken, die aber dennoch bei der Erziehung nach viel Konsequenz verlangen. Gerade weil der Landseer so gerne eigene Entscheidungen trifft, sollten Sie die Vermittlung der Rangordnung im Auge behalten. Dabei geht es jedoch weniger um Dominanz als um klare Regeln, Konsequenz und Sicherheit.

Lernverhalten beim Hund: Wie funktioniert es? Ansehen

Welcher Hundesport ist für den Landseer geeignet?

Die körperliche Konstitution des Landseers macht ihn nicht gerade zum Profi in Hundesportarten wie Agility oder Flyball. Ganz anders liegt die Sache, wenn es zum Beispiel um Dummytraining geht, bei dem Gegenstände aus dem Wasser geholt und apportiert werden müssen. Dann werden Sie einen Begleiter erleben, der sich mit ganzer Leidenschaft und größter Freude seiner Aufgabe widmet.

Auch Obedience eignet sich hervorragend, um den Landseer zu fordern und zu fördern. Dabei handelt es sich um einen Hundesport, der großen Gehorsam voraussetzt. Ihr Vierbeiner muss dabei unterschiedliche Übungen mit großer Präzision auf Ihren Befehl hin ausführen. Fußarbeit und Kontrolle auf Distanz stehen im Mittelpunkt der Aufgaben. So soll der Vierbeiner etwa aus großer Entfernung über Sicht- und Hörzeichen Markierungspunkte erreichen, Positionen zwischen "Sitz", "Steh" und "Platz" wechseln oder unterschiedliche Gegenstände apportieren. Wenn Sie bei Obedience-Turnieren starten möchten, müssen Sie erfolgreich eine Begleithundeprüfung abgelegt haben.

Diese Themen zur Hundeerziehung könnten Sie auch interessieren:

Wasserarbeit mit dem Hund: Was ist das?

Rally Obedience: Trendsportart für Hunde

Territorialverhalten beim Hund: Wenn es außer Kontrolle gerät

15.10.2017 - 17:11 Uhr Hilfe! Hund jagt alles, was sich bewegt Ihr Hund jagt alles, was sich bewegt, und Sie wissen nicht mehr weiter? Ganz abgewöhnen lässt sich das ... Weiterlesen
11.10.2017 - 17:36 Uhr Hundewelpen an ein Halsband gewöhnen Einen Welpen an ein Hundehalsband zu gewöhnen, ist ein wichtiger Teil der Hundeerziehung. Manche Jungtiere ... Jetzt ansehen
23.09.2017 - 16:02 Uhr Hund "Pfötchen geben" beibringen Sie möchten Ihrem Hund "Pfötchen geben" beibringen? Keine Sorge, das ist nicht so schwierig. Darüber ... Weiterlesen
15.09.2017 - 14:45 Uhr So wichtig ist Konsequenz in der Hundeerziehung Eine gute Hundeerziehung ist wichtig für Hund und Halter. Auch, wenn der Lohn es immer wert ist, kann eine ... Weiterlesen
07.09.2017 - 13:14 Uhr Zweiter Hund: Tiere aneinander gewöhnen Ein zweiter Hund im Haus kann Ihr Familienleben positiv verändern. Bedenken Sie aber, dass sich die Tiere ... Weiterlesen
26.08.2017 - 16:30 Uhr Hund bestrafen: Tipps für die Hundeerziehung Wenn Sie Ihren Hund bestrafen wollen, weil er ein unerwünschtes Verhalten gezeigt hat, müssen Sie dabei ... Weiterlesen