Erziehungstipps

So können Sie Ihrem Hund das Klauen abgewöhnen

Wenn Sie einem Hund das Klauen abgewöhnen möchten, ist zunächst wichtig herauszufinden, in welchen Situationen Ihr Hund zum Dieb wird. Beim Training sind dann Konsequenz, Übung und Geduld gefragt. 

Klauen vom Tisch sollte sich der Hund gar nicht erst angewöhnen – Bild: Shutterstock / Agnes Kantaruk

Klauen vom Tisch sollte sich der Hund gar nicht erst angewöhnen – Bild: Shutterstock / Agnes Kantaruk

Während einige Hunde Allesfresser sind und vor ihnen nichts niet- und nagelfest ist, klauen andere vom Tisch, wenn ihr Herrchen gerade nicht in der Nähe ist. Andere sind aufdringlich, wenn gegessen wird, betteln und lassen keine Gelegenheit aus, etwas vom Tisch zu bekommen. Alle Varianten sind lästig und von einem gut erzogenen Hund nicht erwünscht.

Hunden das Klauen abgewöhnen: Tipps bei Allesfressern

Ein Allesfresser sollte zunächst vom Tierarzt durchgecheckt werden. Eventuell ist ein Nährstoffmangel der Grund für sein Verhalten, den er versucht, damit auszugleichen, dass er die merkwürdigsten Sachen frisst. Auch ein Befall mit Parasiten (zum Beispiel Würmer) wäre möglich.

Sind gesundheitliche Ursachen ausgeschlossen, muss trainiert werden, dass der Hund weder drinnen noch draußen etwas frisst, ohne dafür ihr Kommando bekommen zu haben. Lassen Sie nichts herumliegen, damit Ihr Vierbeiner keine Erfolgserlebnisse beim Klauen erlebt, die ihn zu neuen Versuchen animieren könnten.

Hunde, die vom Tisch klauen, erziehen

Hunde, die vom Tisch klauen, tun das entweder, weil sie daran gewöhnt sind, dass sie etwas vom Tisch bekommen, oder, weil sie denken es wäre in Ordnung, sich am Tisch zu bedienen, wenn ihr Herrchen unterwegs ist. Gewöhnen Sie Ihren Hund schon im Welpenalter daran, dass alles, was auf dem Tisch steht, für ihn Tabu ist, damit das Problem gar nicht erst entsteht.

Auch Gäste sollten ihm nichts geben, selbst, wenn es nur eine Salamischeibe ist. Bettelt Ihr Hund ständig, müssen Sie ihn notfalls eine Zeit lang anbinden, während Sie essen – so lange, bis er gelernt hat, dass es am Esstisch nichts zu klauen gibt!

Vorsicht giftig! Lebensmittel, die Hunde nicht fressen sollten Ansehen

Trainieren Sie mit Ihrem Hund, wenn er heimlich klaut, sobald Sie aus dem Raum gegangen sind: Stehen sie vom gedeckten Tisch auf und gehen Sie aus dem Raum, bleiben Sie aber unauffällig in Sichtweite. Sobald er Anstalten macht, sich zu erheben und aufzustehen, geben Sie ihm eine Kommando, das er sich wieder hinlegen soll.

Er soll lernen, dass er weiterhin auf Sie hören muss, auch, wenn Sie nicht im Raum sind. Allen Hunden, die klauen, sollten so wenig Versuchungen wie möglich zur Verfügung stehen! Deshalb ist es ratsam, nicht nur während dem Training immer alles gut wegzupacken.

Diese Themen zur Hundeerziehung könnten Sie auch interessieren:

Hundetrainer: Woran erkennt man einen echten Fachmann?

Hundeerziehung: Bleiben Sie konsequent

Hundeschule für Babys: Die passende Welpenspielgruppe finden

 

17.11.2018 - 15:30 Uhr Den Hund stubenrein bekommen Einen Hund stubenrein zu bekommen ist eine echte Herausforderung für jedes Herrchen oder Frauchen. Mit einer ... Weiterlesen
09.11.2018 - 17:35 Uhr Aversive Trainingsmethoden beim Hund Aversive Trainingsmethoden in der Hundeerziehung sind sehr umstritten. Dabei wird versucht, dem Hund ... Weiterlesen
07.11.2018 - 16:46 Uhr Desensibilisierung beim Hund Leidet ein Hund unter bestimmten Ängsten, können Hundehalter etwas dagegen unternehmen – eine ... Weiterlesen
05.11.2018 - 17:28 Uhr Der Pawlowsche Hund und klassische Konditionierung Der sogenannte Pawlowsche Hund steht für ein Experiment, mit dem der berühmte Naturwissenschaftler ... Jetzt ansehen
22.10.2018 - 17:11 Uhr Hilfe! Hund jagt alles, was sich bewegt Ihr Hund jagt alles, was sich bewegt, und Sie wissen nicht mehr weiter? Ganz abgewöhnen lässt sich das ... Weiterlesen
08.10.2018 - 18:29 Uhr Nutzlose Regeln der Hundeerziehung In Sachen Hundeerziehung kursieren manche Regeln, die inzwischen als überholt gelten. So wird Konsequenz und ... Weiterlesen