Erziehungstipps

Wenn der Hund in die Leine beißt: Das können Sie tun

Ein Hund, der ständig in die Leine beißt, kann für seinen Besitzer auf Dauer ganz schön anstrengend werden. Wie Sie es ihm abgewöhnen können, lesen Sie hier.

Mit ein paar Tricks trainieren Sie Ihrem Hund das Leinenbeißen ab – Bild: Shutterstock / Marco Prati

Mit ein paar Tricks trainieren Sie Ihrem Hund das Leinenbeißen ab – Bild: Shutterstock / Marco Prati

Das ständige Beißen in die Leine ist nicht nur nervig, sondern unter Umständen auch gefährlich für Hund und Herrchen. Während die Aufmerksamkeit auf dem unziemlichen Vierbeiner liegt, können Radfahrer, Autos und vorbeieilende Menschen schnell übersehen werden – wenn das mal nicht schief geht.

Deshalb ist es äußerst wichtig, dass Ihre Fellnase sich brav benimmt, wenn er angeleint ist. Nur dann kommen Sie mit ihm sicher durch den Straßenverkehr, an Fahrradfahrern, an anderen Hunden und an Kindern vorbei und sind nicht damit abgelenkt, die ungeliebte Leine aus seinem Maul zu zerren.

Schlechtes Verhalten bestrafen, Gutes belohnen

Wie kommt es überhaupt zu diesem misslichen Verhalten? Das Gros der Probleme in der Hundeerziehung entsteht dadurch, dass Vierbeiner als Welpen nicht ausreichend vermittelt bekommen, was sie dürfen, und was nicht. In die Leine beißen gehört definitiv zu den Dingen, die Sie ihm von Beginn an verbieten sollten. Das Verbot verdeutlichen Sie dem Jungspund durch ein ausdrückliches "Nein" oder "Aus". Sobald er wieder brav ist, loben Sie den heranwachsenden Vierbeiner für seine Gehorsamkeit, damit er damit etwas Positives verknüpft.

Sollte er nicht auf das Abbruchsignal reagieren, versuchen Sie es mit anderen Methoden. Ansonsten lernt er, dass es keine Konsequenzen nach sich zieht, wenn Sie sich mit Ihren "Nein"-Geboten verausgaben. Eine andere Methode ist zum Beispiel, den Vierbeiner durch ein Kommando abzulenken. Das kann beispielsweise "Platz!" sein. Wenn er seine Aufgabe gut macht, belohnen Sie ihn mit Leckerlis. Von Trainingsmethoden, die Ihrem Hund Schmerzen zufügen, ihn einschüchtern oder verunsichern, sollten Sie aber stets absehen. Sie richten mehr Schaden an, als dass sie etwas nützen.

Wenn der Hund in die Leine beißt: Ignorieren Sie ihn

Viele Hunde beißen in die Leine, um die Aufmerksamkeit Ihres Besitzers auf sich zu lenken. Genau die sollten Sie Ihrem Vierbeiner jedoch nicht schenken. Sonst merkt er sich, dass er mit seinem Verhalten genau das erreicht, was er will. Versuchen Sie es daher mit der kalten Schulter: Ignorieren Sie sein Zappeln. Im besten Fall verliert er das Interesse und Sie können entspannt mit ihm spazieren gehen.

Praktische Hundeleinen für jeden Vierbeiner Ansehen

Leine fallen lassen, wenn der Hund reinbeißt

Darüber hinaus können Sie versuchen, ob Ihr Hund den Spaß am Leinenbeißen verliert, wenn Sie sie in dem Moment, in dem er hineinbeißt, einfach fallen lassen und mit einem Fuß drauftreten, um zu verhindern, dass Ihr Haustier nun das Weite ergreift. Wenn nichts hilft oder Ihr Vierbeiner gar mit aggressivem Verhalten auffällt, sollten Sie die Sache nicht allein angehen. Holen Sie sich einen professionellen Hundetrainer an die Seite, der Ihren individuellen Fall beurteilen kann und passende Trainingsmethoden mit Ihnen erarbeitet.

Diese Themen zur Hundeerziehung könnten Sie auch interessieren:

Leinenführung: So gewöhnen Sie Ihren Hund an die Leine

Wenn Hunde an der Leine ziehen: Mögliche Gründe

Was tun, wenn der Hund ständig an der Leine zieht?

15.10.2017 - 17:11 Uhr Hilfe! Hund jagt alles, was sich bewegt Ihr Hund jagt alles, was sich bewegt, und Sie wissen nicht mehr weiter? Ganz abgewöhnen lässt sich das ... Weiterlesen
11.10.2017 - 17:36 Uhr Hundewelpen an ein Halsband gewöhnen Einen Welpen an ein Hundehalsband zu gewöhnen, ist ein wichtiger Teil der Hundeerziehung. Manche Jungtiere ... Jetzt ansehen
23.09.2017 - 16:02 Uhr Hund "Pfötchen geben" beibringen Sie möchten Ihrem Hund "Pfötchen geben" beibringen? Keine Sorge, das ist nicht so schwierig. Darüber ... Weiterlesen
15.09.2017 - 14:45 Uhr So wichtig ist Konsequenz in der Hundeerziehung Eine gute Hundeerziehung ist wichtig für Hund und Halter. Auch, wenn der Lohn es immer wert ist, kann eine ... Weiterlesen
07.09.2017 - 13:14 Uhr Zweiter Hund: Tiere aneinander gewöhnen Ein zweiter Hund im Haus kann Ihr Familienleben positiv verändern. Bedenken Sie aber, dass sich die Tiere ... Weiterlesen
26.08.2017 - 16:30 Uhr Hund bestrafen: Tipps für die Hundeerziehung Wenn Sie Ihren Hund bestrafen wollen, weil er ein unerwünschtes Verhalten gezeigt hat, müssen Sie dabei ... Weiterlesen