Erziehungstipps

Wie gewöhnt man einem Hund das Anspringen ab?

Das Anspringen ist zwar in der Regel von Seiten des Hundes als enthusiastisches Hallo gemeint. Doch das Gegenüber freut sich in der Regel nicht, mit schlammigen Pfoten begrüßt zu werden. Besser also, Sie gewöhnen Ihrem Vierbeiner dieses Verhalten schnell wieder ab.

Wie kann man einem Hund das Anspringen abgewöhnen– Bild: Shutterstock/Rock-and-Wasp

Wie kann man einem Hund das Anspringen abgewöhnen– Bild: Shutterstock/Rock-and-Wasp

Wenn Ihr Hund zu den Vierbeinern gehört, die ihre Pfoten gerne in die Höhe schwingen, gilt vor allem eines: Lassen Sie das nicht zur Gewohnheit werden. Denn je häufiger Ihr Hund sein stürmisches Willkommenheißen zelebriert, desto schwieriger wird es, ihm diese Art der Begrüßung wieder abzugewöhnen. Machen Sie ihm also schnell bewusst, dass sein Verhalten nicht gewünscht ist – denn das kann der Vierbeiner schließlich nicht riechen.

Hundehalter belohnen Anspringen oft unbewusst

Leichter gesagt als getan. Hundehalter begehen häufig einen entscheidenden Fehler, der die Abgewöhnung erschwert: Sie belohnen das Verhalten des Vierbeiners, wenn auch unbewusst. Vielleicht kommt Ihnen folgendes Szenario bekannt vor: Nach einem langen Arbeitstag freuen Sie sich auf Ihre fröhliche Fellnase, die Sie in gewohnter stürmischer Manier begrüßt. Eigentlich heißen Sie das Verhalten nicht gut, aber gleichzeitig erheitert Sie das liebevolle Anspringen und Sie reagieren mit Streicheleinheiten. Ihre positive Reaktion bleibt Ihrem Hund nicht verborgen. Er wird künftig nichts an seiner schwunghaften Begrüßungsformel ändern. Um Ihrem Vierbeiner das Anspringen abzugewöhnen, ist Konsequenz unabdingbar. Auch wenn Ihr Partner auf vier Pfoten noch so zuckersüß daherkommt, zeigen Sie ihm die kalte Schulter. Nur so können Sie ihm sein Verhalten langfristig abgewöhnen.

Warum bellt mein Hund andere Menschen an? Erziehungstipps Ansehen

Wie abgewöhnen? Ignorieren Sie ihn

Wie das geht? Ganz einfach: In dem Moment, in dem Ihr Hund zum Sprung ansetzt, sollten Sie sich wegdrehen. Bleiben Sie in dieser Position, bis Ihr Hund die Pfoten wieder auf den Boden zurückgestellt hat. Und erst dann drehen Sie sich wieder zu ihm um und belohnen ihn. Zeigen Sie ihm, dass er das Richtige gemacht hat. Es wird sicherlich nicht lange dauern, bis er verstanden hat und Sie ihm das Anspringen abgewöhnen können.

Diese Themen zur Hundeerziehung könnten Sie auch interessieren:

Hund bestrafen: Tipps für die Hundeerziehung

Hunde richtig loben: So ist's fein

Deutscher Schäferhund: Tipps für die Erziehung

 

Wie gewöhnt man einem Hund das Anspringen ab? : Alle Kommentare

  • 2016-09-09 23:22:07
    Gabriela Perger: Ich versuche schon seit 3 Monaten meinem jetzt 6 Monate altem Hund das Angespringen durch Wegdrehen abzugewöhnen. Aber das funktioniert überhaupt nicht. Dann wird eben die Rückseite angesprungen. Egal ob Familienmitglieder, Freunde und Bekannte oder wildfremde Personen. Der Hund ist ausser Rand und Band.
03.01.2019 - 16:02 Uhr Hund bellt ständig: Woran liegt es Ganz gleich, ob in der Mietwohnung oder draußen auf dem Hof: Wenn ein Hund ständig bellt, ist das nicht nur ... Weiterlesen
03.12.2018 - 13:20 Uhr Wie man Hunden das ständige Bellen abgewöhnt Wer seinem Hund übermäßiges Bellen abgewöhnen möchte, sollte zunächst herausfinden, worin die Ursache ... Weiterlesen
29.11.2018 - 16:02 Uhr Hund "Pfötchen geben" beibringen Sie möchten Ihrem Hund "Pfötchen geben" beibringen? Keine Sorge, das ist nicht so schwierig. Darüber ... Weiterlesen
23.11.2018 - 17:31 Uhr Hund wirkt faul? Tipps gegen Lustlosigkeit Haben Sie auch schon manchmal gedacht, Ihr Hund sei faul? Während andere Vierbeiner beim Agility ... Weiterlesen
17.11.2018 - 15:30 Uhr Den Hund stubenrein bekommen Einen Hund stubenrein zu bekommen ist eine echte Herausforderung für jedes Herrchen oder Frauchen. Mit einer ... Weiterlesen
09.11.2018 - 17:35 Uhr Aversive Trainingsmethoden beim Hund Aversive Trainingsmethoden in der Hundeerziehung sind sehr umstritten. Dabei wird versucht, dem Hund ... Weiterlesen