Tierversicherung

Ist die Hundehaftpflicht in Deutschland Pflicht?

Viele Hundehalter fragen sich, ob die Hundehaftpflicht in Deutschland Pflicht ist. Dieses lässt sich nicht eindeutig mit Ja oder Nein beantworten, da die 16 Bundesländer der Republik jeweils unterschiedliche Gesetze zum Thema Hundehaltung, und somit auch in Sachen Hundehaftpflicht haben. Hier finden Sie eine kleine Übersicht.

Pflicht oder nicht? Die Hundehaftpflichtversicherung in Deutschland — Bild: Shutterstock / Nata Sdobnikova

Pflicht oder nicht? Die Hundehaftpflichtversicherung in Deutschland — Bild: Shutterstock / Nata Sdobnikova

Hundehaftpflicht in Deutschland ist Bundesländer-Sache

Zu der Hundehaftpflicht in Deutschland gibt es unterschiedliche Regelungen, da diese Art der Gesetzgebung in das Länderrecht fällt. Wo Sie als Hundehalter in einigen Bundesländern eine Hundehaftpflichtversicherung nachweisen müssen, ist diese in anderen völlig freiwillig.

Mehrere Länder liegen irgendwo dazwischen und es gilt hier nur Pflicht für bestimmte Hunde, wobei dieses von Rasse, Größe, Gewicht oder Verhalten abhängig sein kann. Für Hunde, die in die Kategorie Kampfhunde, beziehungsweise Listenhunde fallen, ist eine Hundeversicherung übrigens unausweichlich.

So sieht es in den Bundesländern aus

Für die Bundesländer Berlin, Sachsen-Anhalt, Hamburg, Niedersachsen und Thüringen ist eine Hundehaftpflicht mittlerweile verpflichtend. In allen anderen Ländern ist eine Versicherung entweder völlig freiwillig – so zum Beispiel in Bremen oder dem Saarland – oder es besteht nur Pflicht für „gefährliche“ beziehungsweise „auffällige“ Hunde, die auf einer entsprechenden Liste geführt werden.

Training mit dem Hund: Teamwork für die Partnerschaft Ansehen

Hundehaftpflichtversicherung ist immer sinnvoll

Unabhängig davon, ob eine Hundehaftpflichtversicherung in Ihrem Bundesland Pflicht ist, sollten Sie unbedingt darüber nachdenken, eine solche in jedem Fall abzuschließen, da Sie für alle von Ihrem Kaltschnäuzer angerichteten Schäden haften. Laut Gesetzbuch, Paragraph 833, müssen Sie als Hundehalter für jeglichen Schaden finanziell aufkommen, der durch Ihren Hund entstanden ist.

Auch wenn Ihr Hund gut erzogen ist, kann es trotzdem jederzeit zu gefährlichen Situationen kommen. Vom zerfressenen Schuh im Hausflur bis hin zu einem verursachten Verkehrsunfall ist theoretisch alles möglich, weshalb Sie sich unbedingt mit einer Haftpflichtversicherung in Deutschland absichern sollten.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Welche Schäden deckt die Hundehaftpflicht ab?

Vorteile der Hundehaftpflichtversicherung

Hundehaftpflicht abschließen: Dies sollten Sie beachten

 

 

Ist die Hundehaftpflicht in Deutschland Pflicht? :

  • 2014-05-05 22:14:20
    Susanne Keller: Ich lebe und Hamburg und ich habe auch eine Hundehaftpflicht abgeschlossen. Diese Versicherung ist einfach wichtig. Jeder Hundebesitzer sollte sie abschließen. Wie auch gut im Artikel beschrieben ist, kann immer mal was passieren.
07.05.2019 - 16:08 Uhr Warum lecken Hunde Menschen ab? Wenn Hunde Menschen ablecken, ruft das unterschiedliche Reaktionen hervor. Was die eine Person total süß ... Weiterlesen
04.05.2019 - 13:38 Uhr Warum riechen Hunde Menschen am Po? Hunde lieben es, am Po von Menschen und Artgenossen zu riechen. Aber warum machen sie das eigentlich? Um das ... Weiterlesen
06.04.2019 - 17:58 Uhr Nasser Hund: Darum stinkt er so Hundeliebe bedeutet auch, bei Wind und Wetter mit der Fellnase nach draußen zu gehen. Dass der Hund stinkt, ... Weiterlesen
11.03.2019 - 13:43 Uhr Paarungsverhalten beim Hund: Deckakt Wenn eine Hündin läufig ist, beginnt ihre Phase der Fruchtbarkeit. Kommt es in der Hochphase der ... Weiterlesen
25.02.2019 - 15:04 Uhr Läufigkeit bei der Hündin: Verlauf, ... Sobald eine Hündin die Geschlechtsreife erreicht hat, wird sie läufig. Was das genau heißt, welche ... Weiterlesen
01.02.2019 - 10:26 Uhr So funktioniert das Hundegehirn Hunde sind faszinierende Tiere, die uns Tag für Tag aufs Neue in Erstaunen versetzen. Das Hundegehirn ist ... Weiterlesen