Verhalten

Läufige Hündin: Verhalten und Pflege

Eine läufige Hündin verhält sich aufgrund ihrer hormonellen Umstellung anders als ihre nicht läufigen Artgenossen und braucht etwas mehr Pflege als üblich. Einige Tipps, die Sie während dieser Zeit beachten sollten, haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

Läufige Hündinnen führt man am besten an der Leine aus — Bild: Shutterstock / Daisy Daisy

Läufige Hündinnen führt man am besten an der Leine aus — Bild: Shutterstock / Daisy Daisy

Die wichtigsten Veränderungen in der Pflege und Haltung einer läufigen Hündin betreffen die Hygiene, während sie ihre Blutung hat, und ihren Umgang mit anderen Hunden. Doch was genau kommt eigentlich auf Sie zu, wenn Ihre Hündin läufig ist?

Die Anzeichen der Läufigkeit

Wenn Ihre Hündin Blutstropfen verliert, dann ist das ein Anzeichen dafür, dass sie läufig, also geschlechtsreif, ist. Ein häufiges Lecken und Putzen der Vagina kann ein weiterer Hinweis sein. Außerdem vergessen selbst die vorbildlichsten Hündinnen während der Läufigkeit ihre gute Hundeerziehung: Eine läufige Hündin jammert häufig und reagiert gerne mal zickig auf andere Artgenossen.

Die Dauer der Läufigkeit

Das erste Mal wird eine Hündin in der Regel im Alter von sechs bis zwölf Monaten läufig. Die Dauer der Läufigkeit beträgt etwa 21 Tage. Die Duldungsphase, in der sie deck- und aufnahmebereit ist, dauert allerdings meist nur fünf oder sechs Tage. Achtgeben sollten Sie auf Ihre Hündin aber den ganzen Zyklus über. Doch wie verhalten Sie sich als Besitzer am besten, wenn Sie mit Ihrer Hundedame beispielsweise beim Spaziergang auf unkastrierte Rüden treffen?

Läufige Hündin: Verhalten beim Spaziergang

Eine Hündin, die läufig ist, kann sich vor Verehrern kaum retten. Das bedeutet für Sie als Besitzer, dass Sie im wahrsten Sinne des Wortes aufpassen müssen wie ein Schießhund, wenn Sie nicht gerade Zuchtpläne mit Ihrer Vierbeinerin haben. Halten Sie sie, besonders in der fruchtbaren Phase ihrer Läufigkeit, von Rüden fern und führen Sie sie, auch wenn gerade keine anderen Hunde in der Nähe sind, an der Leine.

Die Gefahr ist groß, dass sie sonst auf eigene Faust einen Ausflug macht, um potenzielle Partner zu finden. Viele läufige Hündinnen hören plötzlich nicht mehr so gut wie sonst und es kann gut sein, dass sie versuchen auszureißen.

Beim Gassigehen lieber ruhige Zonen wählen

Gegenden, in denen Sie mit vielen anderen Hunden rechnen müssen, sollten Sie mit einer läufigen Hündin so gut es geht meiden. Unnötiger Ärger und Stress sind sonst vorprogrammiert, wenn Sie auf einen besonders aufdringlichen Rüden treffen, der vielleicht ohne Leine unterwegs ist.

Das Verhalten Ihrer Hündin kann dann ganz unterschiedlich ausfallen. Während die einen nach den aufdringlichen Verehrern schnappen, sind andere wiederum eher ängstlich und neigen dazu, sich vor dem Rüden zu verstecken oder gar zu flüchten.

Wenn Ihnen also ein unangeleinter Hund entgegenkommt, sprechen Sie seinen Besitzer am besten freundlich darauf an und bitten ihn, den Vierbeiner an die Leine zu nehmen. Denn nicht nur die Gefahr von unerwünschtem Nachwuchs ist groß: Läufige Hündinnen können auch mal auf andere Vierbeiner losgehen.

Welpe oder erwachsener Hund: Welcher Hund zu Ihnen passt Ansehen

Pflege und Hygiene einer läufigen Hündin

Normalerweise übernimmt die Hündin die Hygiene während ihrer Läufigkeit selbst und putzt sich sorgsam und oft. Allerdings kann es trotzdem vorkommen, dass bei Hundedamen mit stärkeren Blutungen oder nicht ganz so reinlicher Veranlagung mal ein paar Blutstropfen daneben gehen.

Wenn Sie Fliesen und einen waschbaren Hundekorb haben, ist das halb so wild. Bei großen, hellen Teppichen kann das schon eher zum Problem werden, sodass einige Hundebesitzer in diesem Fall zu speziellen Schutzhöschen greifen. Gewöhnen Sie Ihre Hündin langsam und vorsichtig an dieses "Kleidungsstück", damit sie in der aufregenden Zeit nicht noch zusätzlichen Stress hat.

Diese Themen zur Pflege und Haltung könnten Sie auch interessieren:

Läufigkeit bei Hunden: Symptome erkennen

Erstausstattung für Hundewelpen kaufen: Tipps

Läufigkeit bei der Hündin: Typischer Verlauf

 

 

 

20.05.2018 - 07:52 Uhr Hund hechelt ständig – Ursachen Hechelt ein Hund ohne vorherige Anstrengung und ohne, dass das Wetter sonderlich warm ist, dann kann das ein ... Weiterlesen
16.03.2018 - 10:45 Uhr Wie lange gilt der Welpenschutz? Wenn es darum geht, wie lange der Welpenschutz unter Hunden gilt, ist zunächst wichtig, eine andere Sache zu ... Weiterlesen
25.01.2018 - 10:15 Uhr Hundefoto: So halten Sie Wuff bei Laune Wichtig ist vor allem eines für das perfekte Hundefoto: gute Laune. Nur wenn Sie und vor allem Ihr ... Weiterlesen
12.01.2018 - 11:00 Uhr Hunde baden: Diese Fehler sollten Sie vermeiden Es gibt viele Gründe, weshalb sich ein Bad für Ihren Hund lohnt. Aber ganz egal, ob er mal wieder Lust auf ... Weiterlesen
31.12.2017 - 15:47 Uhr Junge Hunde auf Silvester vorbereiten Viele Hunde haben Angst vor Silvester. Kein Wunder, schließlich ist an dem Feiertag ja auch alles etwas ... Weiterlesen
31.12.2017 - 12:16 Uhr Stressfreies Silvester für Haustiere Raketen, Böller und allerhand Deko gehören an Silvester zwar zur Tradition, bedeuten für Haustiere aber ... Weiterlesen