Tiere und Menschen

Mit Hund auf die Hundewiese: Diese 5 Regeln sollten Sie beachten

Ein Tag auf der Hundewiese verspricht großen Spaß für Ihren Vierbeiner. Herumtoben mit anderen Hunden, Spielen mit Herrchen und Frauchen oder einfach nur zufrieden im Gras liegen und sich sonnen – Hundewiesen sind der Himmel für Ihren Begleiter. Damit alles harmonisch zugeht, sollten Sie sich allerdings an ein paar Regeln halten.

Genau wie diese zwei Racker, können sich Vierbeiner auf Hundewiesen so richtig auspowern – Shutterstock / Ksenia Raykova

Genau wie diese zwei Racker, können sich Vierbeiner auf Hundewiesen so richtig auspowern – Shutterstock / Ksenia Raykova

Sollte Ihr Haustier ein aggressiver Hund sein und schnell Streit mit Artgenossen suchen, ist zu überlegen, ob ein Besuch auf einer Hundewiese sinnvoll ist. Auch läufige Hündinnen sind auf einer Spielwiese nicht gerne gesehen, da der Urin läufiger Hündinnen Rüden sehr reizt. Grundsätzlich sollten Sie sich vorab über die Regeln auf der jeweiligen Hundewiese informieren. Diese können meist online eingesehen werden, oder sind vor Ort auf Informationsschildern ausgeschrieben.

1. Hund an Hundewiese gewöhnen

Wenn Sie mit Ihrem Hund auf eine Hundewiese kommen, sollten Sie ihn früher oder später ableinen (auf Hundewiesen herrscht keine Leinenpflicht), damit er sich frei und ausgelassen bewegen kann. Nichtsdestotrotz ist ein wenig Eingewöhnungszeit sinnvoll. So können Sie Ihren Hund erst einmal ein wenig an der Hundeleine herumführen, sodass er sich alles genau ansehen kann – dies ist besonders für ängstliche Hunde zu empfehlen.

2. Hund ständig im Blick behalten

Auch wenn Ihr Hund ein ganz Lieber ist – andere Vierbeiner sind dies unter Umständen nicht. Daher sollten Sie Ihren Hund immer im Blick haben und darauf achten, dass beim Spielen mit Artgenossen nichts aus dem Ruder läuft. Auch der liebste Hund kann beim Toben einmal übermütig werden – dann sollten Sie als Halter eingreifen. Tipps dazu, ob und wie Sie einschreiten sollten, finden Sie im Ratgeber "In Hundestreit eingreifen: Ja oder nein?".

3. Hundekot wegschaffen

Hundekot ist auf Hundewiesen schleunigst zu entfernen. Meist gibt es Kotbeutel auf dem Gelände – zur Sicherheit, sollten Sie aber Ihre eigenen immer mitnehmen. Mülleimer sind auf jeder Spielwiese vorhanden.

Gassi-Knigge: Grundregeln für den Hundespaziergang Ansehen

4. Löcher wieder schließen

Damit eine Hundewiese nicht zur Stolperfalle für Vier- und Zweibeiner wird und die ebenmäßige Grünfläche aufrechterhalten wird, sollten Sie Löcher, die Ihr Hund gebuddelt hat, immer wieder gründlich schließen.

5. Erziehen Sie nur Ihren eigenen Hund

Jeder Hundehalter ist auf einer Hundewiese für seinen eigenen Hund verantwortlich. Der eine Besitzer hat mit Blick auf eine gute Hundeerziehung nicht zwangsläufig die gleichen Ansichten und Methoden wie der andere Halter, daher sollten Sie die Erziehung fremder Hunde, den jeweiligen Herrchen und Frauchen überlassen.

Diese Themen zur Hundehaltung könnten Sie auch interessieren:

Aggressives Verhalten beim Hund: Mögliche Ursachen

Tipps für die Begegnung mit anderen Hunden beim Spaziergang

So können Sie Streit beim Hundespaziergang vermeiden

09.07.2018 - 09:15 Uhr Hunde stehen auf Babysprache "So ein braver Junge!", "Ja, fein!", "Möchtest du Fresschen haben?": Besitzer kommunizieren mit ihren Hunden ... Weiterlesen
25.05.2018 - 07:55 Uhr Setzen Hunde den Dackelblick bewusst ein? Gewufft wie! Wenn Hunde etwas wollen, dann neigen sie ihren Kopf zur Seite und bringen mit ihren großen ... Weiterlesen
20.05.2018 - 07:52 Uhr Hund hechelt ständig – Ursachen Hechelt ein Hund ohne vorherige Anstrengung und ohne, dass das Wetter sonderlich warm ist, dann kann das ein ... Weiterlesen
16.03.2018 - 10:45 Uhr Wie lange gilt der Welpenschutz? Wenn es darum geht, wie lange der Welpenschutz unter Hunden gilt, ist zunächst wichtig, eine andere Sache zu ... Weiterlesen
25.01.2018 - 10:15 Uhr Hundefoto: So halten Sie Wuff bei Laune Wichtig ist vor allem eines für das perfekte Hundefoto: gute Laune. Nur wenn Sie und vor allem Ihr ... Weiterlesen
12.01.2018 - 11:00 Uhr Hunde baden: Diese Fehler sollten Sie vermeiden Es gibt viele Gründe, weshalb sich ein Bad für Ihren Hund lohnt. Aber ganz egal, ob er mal wieder Lust auf ... Weiterlesen