Feiertage

Silvester: So kommen Haustiere stressfrei ins neue Jahr

Raketen, Böller und allerhand Deko gehören an Silvester zwar zur Tradition, bedeuten für Haustiere aber vor allem Stress. Damit Hund, Katze und Co. möglichst unbeschadet ins neue Jahr gelangen, sollten Sie einige Vorkehrungen treffen. Diese Tipps helfen Ihnen dabei.

Silvester: So kommen Haustiere stressfrei ins neue Jahr – Bild: Shutterstock / hannamariah

Silvester: So kommen Haustiere stressfrei ins neue Jahr – Bild: Shutterstock / hannamariah

Auf die Feierlichkeiten zu Silvester könnten die meisten Haustiere getrost verzichten. Es ist laut, unruhig, grell und draußen spielen die Menschen alle verrückt. Mit ein paar einfachen Maßnahmen können Sie den Stress für Ihre Vierbeiner und Samtpfoten zum Glück reduzieren.

Lärm an Silvester ist Stress pur für Haustiere

Normalerweise ist das gute Gehör von Hunden und Katzen eine ihrer Stärken; doch zu Silvester würden sich die Haustiere am liebsten Ohrenstöpsel wünschen. Krach durch Böller und Raketen nehmen sie sehr viel lauter wahr als wir Menschen. Panik und Flucht sind die natürliche Reaktion auf die Geräuschkulisse zum Jahreswechsel.

Tipp: Da bereits einige Tage vor dem Fest hier und da Böller hochgehen, sollten Sie Ihren Hund nur an der Leine Gassi führen, damit er vor Schreck nicht die Flucht ergreift und in seiner Panik kaum wieder zu fassen ist. Am besten fahren Sie zur Silvesterzeit mit Ihrem Hund in wenig bewohnte Gebiete oder in die freie Natur. Zum Jahreswechsel selbst sollte Ihr Hund in der Wohnung bleiben. Auch Katzen, die normalerweise Freigänger sind, gehören zu Silvester ins Haus.

Machen Sie nicht zu viel Aufhebens um diese Ausnahmesituation, denn so verstärken Sie den Stress zusätzlich. Wenn Ihr Hund und Ihre Katze merken, dass Sie selbst nervös sind, indem Sie Ihre Haustiere übertrieben bemitleiden, gehen die Fellnasen davon aus, dass tatsächlich Grund zur Sorge besteht – und sind erst recht beunruhigt und verängstigt. Ihre Stimmung überträgt sich auf Ihre Vierbeiner, gehen Sie also mit gutem Beispiel voran und tun Sie so, als wäre alles so wie immer.

Hundekorb oder Hundebett für Ihren Hund kaufen Ansehen

Haustiere beruhigen: Welche Mittel helfen?

Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt oder dem Tierheilpraktiker Ihres Vertrauens, ob eventuell über Silvester ein natürliches Beruhigungsmittel helfen kann. Bachblüten für Haustiere, sogenannte Notfall- oder Rescue-Tropfen, können zum Beispiel Stress lindern, für Hunde kommt in Maßen außerdem Baldrian infrage. Darüber hinaus können Sie versuchen, mit einem Pheromon-Spray oder -Zerstäuber in der Wohnung für eine beruhigende Atmosphäre zu sorgen – Ihre Tiere können den Duft wahrnehmen und empfinden ihn als angenehm und entspannend.

Silvester-Deko: Weniger ist mehr für das Haustier

Versuchen Sie, Ihren Tieren einen ruhigen, gemütlichen Ort im Haus einzurichten, an dem sie nicht so viel von dem Lärm und den Lichtblitzen des Feuerwerks mitbekommen. Ideal ist ein Zimmer ohne Fenster, das nicht zur Straße herausgeht. Dort können Sie für Ihre Katzen ein paar Verstecke und Kuschelhöhlen aufstellen, für Ihren Hund sein Lieblingsbett. Wenn Sie keinen fensterlosen Raum haben, sollten Sie die Rollläden herunterlassen und die Vorhänge zuziehen, um den Krach zu dämmen. Körbchen, Fressnapf und Katzenklo sollten an einem ruhigen Ort, nicht in Fensternähe stehen. Sorgen Sie an Silvester dafür, dass Ihre Haustiere möglichst wenig von dem Trubel mitbekommen.

Tipp: Sollten Sie eine Feier mit vielen Gästen bei sich zu Hause planen, tragen Sie dafür Sorge, dass Hund wie Katze ein ruhiger Rückzugsort zur Verfügung steht, der sich fernab vom Geschehen befindet. Auf Silvester-Deko sollten Sie weitestgehend verzichten, damit Ihre Haustiere nicht unbedarft an schädlichem Plastik knabbern oder sich in Girlanden verheddern. Besonders aufmerksam sollten Sie die Reste vom Bleigießen und das hierfür verwendete Wasser entsorgen – schon geringe Mengen können schwere Vergiftungen herbeiführen.

Diese Ratgeber auf einfachtierisch.de könnten Sie auch interessieren:

Stress vermeiden: 5 Tipps für entspannte Katzen

Stress beim Hund: Behandlungsmöglichkeiten

Wellness mit Hund: Entspannung für Mensch und Tier

09.07.2018 - 09:15 Uhr Hunde stehen auf Babysprache "So ein braver Junge!", "Ja, fein!", "Möchtest du Fresschen haben?": Besitzer kommunizieren mit ihren Hunden ... Weiterlesen
25.05.2018 - 07:55 Uhr Setzen Hunde den Dackelblick bewusst ein? Gewufft wie! Wenn Hunde etwas wollen, dann neigen sie ihren Kopf zur Seite und bringen mit ihren großen ... Weiterlesen
20.05.2018 - 07:52 Uhr Hund hechelt ständig – Ursachen Hechelt ein Hund ohne vorherige Anstrengung und ohne, dass das Wetter sonderlich warm ist, dann kann das ein ... Weiterlesen
16.03.2018 - 10:45 Uhr Wie lange gilt der Welpenschutz? Wenn es darum geht, wie lange der Welpenschutz unter Hunden gilt, ist zunächst wichtig, eine andere Sache zu ... Weiterlesen
25.01.2018 - 10:15 Uhr Hundefoto: So halten Sie Wuff bei Laune Wichtig ist vor allem eines für das perfekte Hundefoto: gute Laune. Nur wenn Sie und vor allem Ihr ... Weiterlesen
12.01.2018 - 11:00 Uhr Hunde baden: Diese Fehler sollten Sie vermeiden Es gibt viele Gründe, weshalb sich ein Bad für Ihren Hund lohnt. Aber ganz egal, ob er mal wieder Lust auf ... Weiterlesen