Trauer

Tierfriedhof: Letzte Ruhestätte für den Hund

Die letzte Ruhe für den treuen Hund findet sich oft auf einem Tierfriedhof. Wer keinen eigenen Garten hat, um dort eine würdige Ruhestätte einzurichten, für den ist der Tierfriedhof eine geeignete Alternative. Sie können sich gebührend verabschieden und haben einen Ort zum Trauern.

Tierfriedhof: Letzte Ruhestätte für den Hund – Foto: Shutterstock / Katrina Brown

Tierfriedhof: Letzte Ruhestätte für den Hund – Foto: Shutterstock / Katrina Brown

Tierfriedhof: Privat oder öffentlich?

Zu dem Schmerz über den Verlust des langjährigen Weggefährten kommt meist noch ein weiteres wichtiges Problem hinzu: Die Suche nach der letzten Ruhestätte. Eine richtige Bestattung ist hier eine würdige Möglichkeit. Doch wer seinen verstorbenen Vierbeiner im Wald oder an einem öffentlichen Ort bestattet, macht sich strafbar. Gegen eine Beerdigung im eigenen Garten spricht hingegen nichts, solange Ihr Grundstück nicht gegen das Naturschutzgesetz verstößt. Keine Einschränkungen gibt es bei Urnenbestattungen. Wenn Sie nun aber keinen Garten besitzen, können Sie in vielen Städten einen öffentlichen Tierfriedhof aufsuchen.

Eine Ruhestätte für den Hund: Würdevoll in Erinnerung bleiben

Dort suchen Sie sich einen Platz für Ihre treue Seele, den Sie als Anlaufstelle für künftige Besuche nutzen können. Die letzte Ruhe findet Ihr bester Freund dann mit einer würdevollen Bestattung. Dabei liegt es an Ihnen, wie die Zeremonie abgehalten werden soll und wie Ihr Hund begraben wird. Für eine Urnenanfertigung wenden Sie sich an ein spezielles Tierbestattungs-Unternehmen. Sie erhalten dort auch spezielle Särge. „Viele wickeln das Tier aber auch nur in ein Leinentuch“, berichtet Angelika Hoppmann, Leiterin des Tierfriedhofs in Dortmund. Die Bestattung kommt dann einer normalen Beisetzung gleich. Sowohl für Sarg als auch für die Urne wird eine Grube ausgraben, in die Ihr Haustier gebettet wird. Alle Beteiligten können dann endlich Abschied nehmen und Ihren Partner auf vier Pfoten im Hundehimmel ruhen lassen.

20.05.2018 - 07:52 Uhr Hund hechelt ständig – Ursachen Hechelt ein Hund ohne vorherige Anstrengung und ohne, dass das Wetter sonderlich warm ist, dann kann das ein ... Weiterlesen
16.03.2018 - 10:45 Uhr Wie lange gilt der Welpenschutz? Wenn es darum geht, wie lange der Welpenschutz unter Hunden gilt, ist zunächst wichtig, eine andere Sache zu ... Weiterlesen
25.01.2018 - 10:15 Uhr Hundefoto: So halten Sie Wuff bei Laune Wichtig ist vor allem eines für das perfekte Hundefoto: gute Laune. Nur wenn Sie und vor allem Ihr ... Weiterlesen
12.01.2018 - 11:00 Uhr Hunde baden: Diese Fehler sollten Sie vermeiden Es gibt viele Gründe, weshalb sich ein Bad für Ihren Hund lohnt. Aber ganz egal, ob er mal wieder Lust auf ... Weiterlesen
09.01.2018 - 11:15 Uhr Läufige Hündin: Verhalten und Pflege Eine läufige Hündin verhält sich aufgrund ihrer hormonellen Umstellung anders als ihre nicht läufigen ... Weiterlesen
31.12.2017 - 15:47 Uhr Junge Hunde auf Silvester vorbereiten Viele Hunde haben Angst vor Silvester. Kein Wunder, schließlich ist an dem Feiertag ja auch alles etwas ... Weiterlesen