Trauer

Tierfriedhof: Letzte Ruhestätte für den Hund

Die letzte Ruhe für den treuen Hund findet sich oft auf einem Tierfriedhof. Wer keinen eigenen Garten hat, um dort eine würdige Ruhestätte einzurichten, für den ist der Tierfriedhof eine geeignete Alternative. Sie können sich gebührend verabschieden und haben einen Ort zum Trauern.

Tierfriedhof: Letzte Ruhestätte für den Hund – Foto: Shutterstock / Katrina Brown

Tierfriedhof: Letzte Ruhestätte für den Hund – Foto: Shutterstock / Katrina Brown

Tierfriedhof: Privat oder öffentlich?

Zu dem Schmerz über den Verlust des langjährigen Weggefährten kommt meist noch ein weiteres wichtiges Problem hinzu: Die Suche nach der letzten Ruhestätte. Eine richtige Bestattung ist hier eine würdige Möglichkeit. Doch wer seinen verstorbenen Vierbeiner im Wald oder an einem öffentlichen Ort bestattet, macht sich strafbar. Gegen eine Beerdigung im eigenen Garten spricht hingegen nichts, solange Ihr Grundstück nicht gegen das Naturschutzgesetz verstößt. Keine Einschränkungen gibt es bei Urnenbestattungen. Wenn Sie nun aber keinen Garten besitzen, können Sie in vielen Städten einen öffentlichen Tierfriedhof aufsuchen.

Eine Ruhestätte für den Hund: Würdevoll in Erinnerung bleiben

Dort suchen Sie sich einen Platz für Ihre treue Seele, den Sie als Anlaufstelle für künftige Besuche nutzen können. Die letzte Ruhe findet Ihr bester Freund dann mit einer würdevollen Bestattung. Dabei liegt es an Ihnen, wie die Zeremonie abgehalten werden soll und wie Ihr Hund begraben wird. Für eine Urnenanfertigung wenden Sie sich an ein spezielles Tierbestattungs-Unternehmen. Sie erhalten dort auch spezielle Särge. „Viele wickeln das Tier aber auch nur in ein Leinentuch“, berichtet Angelika Hoppmann, Leiterin des Tierfriedhofs in Dortmund. Die Bestattung kommt dann einer normalen Beisetzung gleich. Sowohl für Sarg als auch für die Urne wird eine Grube ausgraben, in die Ihr Haustier gebettet wird. Alle Beteiligten können dann endlich Abschied nehmen und Ihren Partner auf vier Pfoten im Hundehimmel ruhen lassen.

31.12.2017 - 12:16 Uhr Stressfreies Silvester für Haustiere Raketen, Böller und allerhand Deko gehören an Silvester zwar zur Tradition, bedeuten für Haustiere aber ... Weiterlesen
30.12.2017 - 12:39 Uhr Wenn der Hund Angst vor Silvester hat: Tipps Des einen Freud, des anderen Leid:  Viele Hunde haben Angst vor Silvester und können dem Fest im Gegensatz ... Weiterlesen
28.12.2017 - 15:31 Uhr Spaß im Schnee: Winterurlaub mit Hund Mit ihrem Vierbeiner im Schnee toben? Das geht nicht nur zu Hause, auch ein Winterurlaub mit Hund kann für ... Weiterlesen
24.12.2017 - 17:45 Uhr Weihnachten mit Hund: Vorsicht mit Deko Um ein schönes, besinnliches Weihnachtsfest zu feiern, sollten Sie als Hundebesitzer auf ein paar wichtige ... Weiterlesen
11.12.2017 - 18:26 Uhr Hundebekleidung: Sinnvoll oder nicht? Notwendige Winterausstattung oder modischer Firlefanz? Hundebekleidung spaltet die Gemeinde der Hundefreunde. ... Jetzt ansehen
07.12.2017 - 11:58 Uhr Winterspaziergang ohne Frieren: Tipps Wenn Vierbeiner beim Hundespaziergang im Winter frieren, kann das für die Fellnasen sehr unangenehm sein. ... Weiterlesen