Tiere und Menschen

Welchen Einfluss Sie auf den Hundecharakter haben

Hund und Halter werden sich mit der Zeit immer ähnlicher, heißt es oft. Dies betrifft auch den Hundecharakter und Menschencharakter, die sich nach und nach einander angleichen können. Doch wie groß ist Ihr Einfluss auf die Hundepersönlichkeit wirklich?

Das Verhalten eines Hundehalters wirkt sich auf die Persönlichkeit seines Hundes aus – Shutterstock / Rohappy

Das Verhalten eines Hundehalters wirkt sich auf die Persönlichkeit seines Hundes aus – Shutterstock / Rohappy

Der Hundecharakter wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. So begünstigen seine genetischen Anlagen beispielsweise bestimmte Persönlichkeitszüge, die sich jedoch durch das Umfeld und die Erziehung abschwächen oder verstärken lassen. Daher lassen sich bei den unterschiedlichen Hunderassen meist typische Charakterzüge vorausahnen.

Hundecharakter: Grundstein wird in der ersten Lebensphase gelegt

Die ersten Lebenswochen sind für Hundebabys besonders wichtig, damit sie eine stabile Persönlichkeit entwickeln. Werden sie zu früh von ihrer Mutter und den Geschwistern getrennt oder wachsen in einer reizarmen Umgebung auf, entwickeln sich mit großer Wahrscheinlichkeit später Verhaltensstörungen.

Einfluss Ihrer Stimmung auf das Hundeverhalten

Bei der Erziehung und dem Umfeld beginnt Ihr Einfluss auf den Hundecharakter. Die Vierbeiner haben sehr feine Antennen und spüren die kleinsten Veränderungen in Ihrer Stimmung. Ihr Hund nimmt es ganz genau wahr, wenn Sie beispielsweise angespannt, unruhig, gedanklich abwesend oder zornig sind.

Vielleicht weiß Ihr treuer Freund nicht, was genau nicht in Ordnung ist, aber er merkt, dass etwas nicht stimmt, und reagiert daraufhin seinerseits mit Unruhe, Konzentrationsschwierigkeiten, Anspannung oder Aggression. Dafür haben Hunde eine Art sechsten Sinn.

4 goldene Regeln für eine tolle Mensch-Hund-Freundschaft Ansehen

Prägen Hundehalter den Hundecharakter mit?

Der Einfluss Ihrer Stimmung ist jedoch nur kurzfristig und prägt daher lediglich das gegenwärtige Verhalten Ihres Hundes. Der Hundecharakter wird durch gelegentliche Stimmungsschwankungen Ihrerseits noch nicht verändert. Bestimmte, regelmäßige Verhaltensweisen oder Ihre Hundeerziehung können allerdings tatsächlich Einfluss auf den Hundecharakter haben. Wenn Sie zum Beispiel selbst Angst vor Männern haben, reagieren Sie unbewusst angespannt, wenn Sie beim Spaziergang auf einen Mann treffen. Der Hund spürt die Veränderung und übernimmt allmählich Ihre Ängste, sodass er seinerseits unruhig oder aggressiv reagiert, sobald er einen Mann sieht. Auf diese Weise kann sogar eine Angststörung beim Hund entstehen.

Ihre Hundeerziehung kann außerdem beeinflussen, ob Ihr Hund eher eine soziale, anhängliche und freundliche Persönlichkeit wird, oder ein selbstbewusster, dickköpfiger Charakter. Der anhängliche, freundliche Typ reagiert bei der Begegnung mit Fremden oder bei potenziellen Gefahren häufig vertrauensvoll oder zurückhaltend. Der selbstbewusste Typ würde eher zur Verteidigung neigen. Es ist jedoch auch möglich, dass Sie sich unbewusst einen Hund oder Welpen aussuchen, der Ihnen von sich aus im Charakter ähnelt. Sie stärken in diesem Fall bestimmte Charakterzüge durch Ihr Verhalten, doch die Anlagen dafür hat der Hund bereits mitgebracht.

Diese Themen zur Hundehaltung könnten Sie auch interessieren:

Warum versuchen Hunde zu beschwichtigen?

5 Irrtümer rund um den Hund

Der Hund soll draußen bleiben? Tipps zur Hundehaltung

14.08.2017 - 18:08 Uhr Warum lieben Hunde Socken & Schuhe? Hunde haben zuweilen recht seltsame Vorlieben. Ganz oben auf ihrer Liste stehen Socken und Schuhe ihrer ... Jetzt ansehen
20.07.2017 - 12:49 Uhr Ursachen für aggressives Verhalten beim Hund Aggressives Verhalten bei Hunden kann sich gegen Menschen, gegen andere Hunde oder sogar Dinge richten. Die ... Weiterlesen
19.07.2017 - 12:04 Uhr Das ist für die Haltung eines Pudels wichtig Der Pudel eignet sich prima für die Haltung als Familienhund. Das liegt nicht zuletzt an seinem ... Weiterlesen
10.07.2017 - 16:18 Uhr Warum mögen Hunde keine Postboten? Kaum hört Ihr Vierbeiner den Briefträger kommen, spielt er verrückt? Damit sind Sie nicht alleine. "Warum ... Weiterlesen
09.07.2017 - 12:19 Uhr Begleithundeprüfung: Teilnahmevoraussetzungen In einer Begleithundeprüfung wird der Hund auf sein Verhalten im Alltag geprüft: Wie gelassen ist er im ... Weiterlesen
08.07.2017 - 16:58 Uhr Fremde Hunde streicheln: Ja oder Nein? Gehören Sie zu jenen Leuten, die gern fremde Hunde streicheln? Oder sind Sie selbst Besitzer einer Fellnase ... Weiterlesen