Erziehungstipps

Wenn Hunde an der Leine ziehen: Mögliche Gründe

Hunde, die ständig an der Leine ziehen, sind anstrengend für ihre Besitzer – aber wie gewöhnen sie es sich eigentlich an? Wie bei so vielen Verhaltensauffälligkeiten liegen die Ursachen auch bei dieser Unart meist in der Erziehung oder an falschen Haltungsbedingungen. 

Hunde, die an der Leine ziehen, haben es oft nicht anders gelernt – Bild: Shutterstock / Christian Mueller

Hunde, die an der Leine ziehen, haben es oft nicht anders gelernt – Bild: Shutterstock / Christian Mueller

An der Leine zu laufen will geübt sein – und wer vermeiden möchte, dass sein Haustier sich später beim Spazierengehen ständig ins Halsband hängt, sollte seinem Welpen zeigen, wie es richtig geht. Der Jungspund soll beim Spazierengehen nicht die ganze Zeit vor Ihnen herstürmen, sondern mit viel Lob vermittelt bekommen, dass Sie es sehr begrüßen, wenn er artig und an durchhängender Leine neben Ihnen herläuft. Besuche in der Hundeschule für Welpen oder die Zusammenarbeit mit einem Hundetrainer helfen, wenn Ihr kleiner Schützling sich ein bisschen schwer mit dieser Aufgabe tut.

Stimmen die Haltungsbedingungen?

Hat Ihr Hund richtig gelernt, an der Leine zu gehen und zieht trotzdem ständig daran? Dann könnten die Haltungsbedingungen eine mögliche Ursache sein. Vielleicht sind sie nicht ganz optimal auf die Größe, Rasse oder das Temperament des Vierbeiners angepasst, sodass er zu viel Energie hat und nicht weiß, seinen Übermut anders zu kanalisieren, als mit dem Zerren an der Leine.

Ein großer Hund, der das Bedürfnis hat, an der Leine so richtig die Beine auszustrecken, kann außerdem Probleme mit dem Lauftempo des Menschen haben – die Begleitung beim Joggen oder Fahrradfahren wären wahrscheinlich eher in seinem Sinne.

Ziehen an der Leine: Mögliche Erziehungsfehler

Wenn Hunde an der Leine ziehen ist die Ursache oft auch, dass sie gelernt haben, damit durchzukommen, dass ihre Besitzer also nachgegeben, oder sie gar losgemacht haben. Manchmal ist auch eine Abrollleine schuld, dank der ein Vierbeiner sich gemerkt hat, dass das Ziehen am Halsband zu mehr Freiraum führt. Wichtig ist, von Anfang an darauf zu achten, dass ein Hund lernt, brav an der durchhängenden Leine zu gehen.

Praktische Hundeleinen für jeden Vierbeiner Ansehen

Auch eine zu grobe Erziehung kann begünstigen, dass ein Hund später an der Leine zieht, zum Beispiel, wenn er infolgedessen versucht, stets so weit wie möglich weg von seinen Haltern zu geraten.

Diese Themen zur Pflege und Haltung könnten Sie ebenfalls interessieren:

Was tun, wenn der Hund ständig an der Leine zieht?

Hundegeschirr oder Halsband: Was ist besser?

Leinenführung: So gewöhnen Sie Ihren Hund an die Leine

20.09.2017 - 13:43 Uhr Tipps: Hundehaare von der Kleidung entfernen Fast jeder Hundehalter kennt das Problem von Hundehaaren in der Wohnung oder auf der Kleidung. Alle ... Weiterlesen
16.09.2017 - 17:05 Uhr Border Terrier: Charakter Der Border Terrier mag zwar eher klein gebaut sein – er gehört aber zu den robusten und starken ... Weiterlesen
14.09.2017 - 17:07 Uhr Säuglinge und Hunde: Tipps Wenn sich Nachwuchs ankündigt, sollten Sie Ihren Hund gut auf den neuen Erdenbürger vorbereiten. Für ... Weiterlesen
04.09.2017 - 16:32 Uhr Schlafplatz: Ruhiger Schlaf für ihren Hund Für den richtigen Schlafplatz Ihres Hundes gibt es keine generelle Empfehlung. Die Wahl richtet sich ... Weiterlesen
02.09.2017 - 16:55 Uhr Trauer bei Hunden: Wenn der Artgenosse fehlt Die Trauer bei Hunden kann ungemein groß werden, wenn der geliebte Hunde-Partner stirbt. Der Tod geht dem ... Weiterlesen
31.08.2017 - 12:14 Uhr Hund einschläfern: Ein sanfter Tod Den eigenen Hund einschläfern zu lassen, ist eine schmerzhafte Angelegenheit. Der letzte Gang zum Tierarzt ... Weiterlesen