Erziehungstipps

Wenn Hunde an der Leine ziehen: Mögliche Gründe

Hunde, die ständig an der Leine ziehen, sind anstrengend für ihre Besitzer – aber wie gewöhnen sie es sich eigentlich an? Wie bei so vielen Verhaltensauffälligkeiten liegen die Ursachen auch bei dieser Unart meist in der Erziehung oder an falschen Haltungsbedingungen. 

Hunde, die an der Leine ziehen, haben es oft nicht anders gelernt – Bild: Shutterstock / Christian Mueller

Hunde, die an der Leine ziehen, haben es oft nicht anders gelernt – Bild: Shutterstock / Christian Mueller

An der Leine zu laufen will geübt sein – und wer vermeiden möchte, dass sein Haustier sich später beim Spazierengehen ständig ins Halsband hängt, sollte seinem Welpen zeigen, wie es richtig geht. Der Jungspund soll beim Spazierengehen nicht die ganze Zeit vor Ihnen herstürmen, sondern mit viel Lob vermittelt bekommen, dass Sie es sehr begrüßen, wenn er artig und an durchhängender Leine neben Ihnen herläuft. Besuche in der Hundeschule für Welpen oder die Zusammenarbeit mit einem Hundetrainer helfen, wenn Ihr kleiner Schützling sich ein bisschen schwer mit dieser Aufgabe tut.

Stimmen die Haltungsbedingungen?

Hat Ihr Hund richtig gelernt, an der Leine zu gehen und zieht trotzdem ständig daran? Dann könnten die Haltungsbedingungen eine mögliche Ursache sein. Vielleicht sind sie nicht ganz optimal auf die Größe, Rasse oder das Temperament des Vierbeiners angepasst, sodass er zu viel Energie hat und nicht weiß, seinen Übermut anders zu kanalisieren, als mit dem Zerren an der Leine.

Ein großer Hund, der das Bedürfnis hat, an der Leine so richtig die Beine auszustrecken, kann außerdem Probleme mit dem Lauftempo des Menschen haben – die Begleitung beim Joggen oder Fahrradfahren wären wahrscheinlich eher in seinem Sinne.

Ziehen an der Leine: Mögliche Erziehungsfehler

Wenn Hunde an der Leine ziehen ist die Ursache oft auch, dass sie gelernt haben, damit durchzukommen, dass ihre Besitzer also nachgegeben, oder sie gar losgemacht haben. Manchmal ist auch eine Abrollleine schuld, dank der ein Vierbeiner sich gemerkt hat, dass das Ziehen am Halsband zu mehr Freiraum führt. Wichtig ist, von Anfang an darauf zu achten, dass ein Hund lernt, brav an der durchhängenden Leine zu gehen.

Praktische Hundeleinen für jeden Vierbeiner Ansehen

Auch eine zu grobe Erziehung kann begünstigen, dass ein Hund später an der Leine zieht, zum Beispiel, wenn er infolgedessen versucht, stets so weit wie möglich weg von seinen Haltern zu geraten.

Diese Themen zur Pflege und Haltung könnten Sie ebenfalls interessieren:

Was tun, wenn der Hund ständig an der Leine zieht?

Hundegeschirr oder Halsband: Was ist besser?

Leinenführung: So gewöhnen Sie Ihren Hund an die Leine

21.11.2017 - 16:22 Uhr Hund im Büro: Welche Regeln gibt es? Ein Hund im Büro kann sich positiv auf das Betriebsklima am Arbeitsplatz auswirken. Der Hundehalter ... Weiterlesen
31.10.2017 - 15:13 Uhr Material-Tipps für Hundekörbe Schlafen, Ausruhen, Entspannen und die nächsten Streifzüge planen – der Hundekorb ist der ideale ... Weiterlesen
24.10.2017 - 16:33 Uhr Hundeführerschein: Was ist das eigentlich? Viele Frauchen und Herrchen nennen einen Hundeführerschein ihr Eigen. Doch was verbirgt sich eigentlich ... Weiterlesen
12.10.2017 - 15:25 Uhr Hunde baden: So machen Sie es richtig Ob nach einer besonders ausgelassenen Gassirunde oder dem Herumtollen im Matsch: Von Zeit zu Zeit müssen ... Weiterlesen
05.10.2017 - 16:17 Uhr Hundegeschirr richtig anlegen: Tipps Wer seinem Hund zum ersten Mal ein Hundegeschirr anlegen möchte, steht vielleicht etwas ratlos vor seiner ... Jetzt ansehen
23.09.2017 - 10:28 Uhr Tipps für die Fellpflege von Kurzhaarhunden Glanz und Geschmeidigkeit im kurzen Fell Ihres Hundes kommen nicht von allein. Um das Kurzhaarfell Ihres ... Weiterlesen