Anschaffung

Einen Hundewelpen aus dem Wurf aussuchen: Tipps

Sie haben sich entschieden einem Hundewelpen ein neues Zuhause zu geben und schon den passenden Wurf im Auge? Dann geht es nun darum, sich einen der süßen Vierbeiner auszusuchen. Worauf sie dabei – neben der Sympathie – achten sollten, lesen Sie hier.

Die Auswahl eine Hundewelpens ist oft gar nicht leicht – Bild: Shutterstock / Bildagentur Zoonar GmbH

Die Auswahl eine Hundewelpens ist oft gar nicht leicht – Bild: Shutterstock / Bildagentur Zoonar GmbH

Ihr Welpe sollte zwar erst im Alter von zwölf Wochen bei ihnen einziehen, aber Sie dürfen ihn sich sicher schon früher aus dem Wurf aussuchen. Ein wunderbarer Zeitpunkt für den ersten Besuch der kleinen Hundefamilie ist, wenn die Welpen zwischen drei und vier Wochen alt sind, denn nun fangen die Kleinen an, sich für Ihre Umwelt zu interessieren.

Hundewelpen aussuchen: Das erste Treffen

Ein freundlicher, aufgeschlossener Hundezüchter und eine gesunde, gut gepflegte Hundefamilie sind bei der Auswahl eines gesunden, munteren und gut sozialisierten Welpen ein erstes wichtiges Kriterium. Nun lernen Sie den Wurf kennen: Vielleicht wird ihnen gleich einer der kleinen Vierbeiner entgegen kommen, sie aufgeregt begrüßen, oder sie zum Spielen herausfordern, so dass ihnen die Wahl ganz leicht fällt.

Achten Sie aber auch auf die etwas zurückhaltenderen Tiere im Wurf: Oft entwickeln sich diese Hundewelpen zu besonders freundlichen, ruhigen und friedliebenden Hunden, die gut in Familien passen. Egal, ob Sie sich in einen putzmunteren, kessen Welpen oder in einen unauffälligen, schüchternen verlieben, sollten Sie nun das Augenmerk auf verschiedene Gesundheits- und Charakteraspekte legen.

So erkennen Sie einen gesunden Welpen

Ein gesunder, normal sozialisierter Welpe ist aufgeweckt, munter und neugierig. Keinesfalls sollte er sehr nervös oder apathisch sein, oder sich nur verstecken. Die Augen eines gesunden Tieres glänzen und sind genauso sauber wie Ohren und Nase des Tieres.

Erstausstattung für Hundewelpen kaufen: Tipps Ansehen

Das Fell sieht rein und gesund aus und sollte weder kahle, noch rote Stellen aufweisen. Weder zu dünn, noch auffällig dick sollte ein Welpe sein, sondern eine gesunde, rundliche Welpenfigur haben. Der Hundezüchter sollte Ihnen außerdem bereitwillig über Gesundheit der Elterntiere, Impfungen, eventuelle Erbkranhkeiten & Co. geben, bevor Sie sich endgültig für eines der Tiere entscheiden.

Diese Artikel zum Thema Hundekauf könnten Sie auch interessieren:

Welpen kaufen: Welcher passt zu mir?

Anschaffung: So verändert sich Ihr Leben mit Hund

Woran Sie einen guten Hundezüchter erkennen

 

Einen Hundewelpen aus dem Wurf aussuchen: Tipps: Alle Kommentare

  • 2014-07-17 09:05:03
    Melinda Kruppe: Ich habe mich damals sofort in unseren Hund verliebt. Alle Hundewelpen waren niedlich aber unserer ganu besonders. Es war damals ein gesunder Wurf. Der Züchter war sehr gepfelgt und super freundlich.
18.09.2017 - 12:10 Uhr Hundehaftpflicht: Der Versicherungsabschluss "Der will doch nur spielen!" – auch wenn dies auf viele Hunde zutreffen mag, ist eine ... Weiterlesen
16.09.2017 - 15:00 Uhr Hund aus dem Tierheim: Darauf sollten Sie achten Ein Hund aus dem Tierheim ist genauso toll wie ein Hund vom Züchter. Tierheimen ist zudem daran gelegen, ... Weiterlesen
16.09.2017 - 09:59 Uhr Hundezüchter finden: Verschiedene Möglichkeiten Einen seriösen Hundezüchter finden Sie nicht nur über eine Zeitungsanzeige oder das Telefonbuch. Es gibt ... Jetzt ansehen
14.09.2017 - 11:59 Uhr Welche Hunderasse passt zu mir? Die passende Hunderasse zu finden, ist gar nicht so einfach. Rund 340 anerkannte Hunderassen machen die Wahl ... Weiterlesen
13.09.2017 - 14:39 Uhr Hundepatenschaft für Hunde aus dem Tierheim Viele Menschen können aus unterschiedlichen Gründen kein Haustier halten. Eine Hundepatenschaft könnte ... Weiterlesen
12.09.2017 - 17:28 Uhr Hundekauf: Welpe oder erwachsener Hund? Ob Welpe oder erwachsener Hund – vor der Anschaffung sollten Sie sich genau überlegen, welcher Vierbeiner ... Weiterlesen