Hunderassen im Portrait

Sture Hunde: Welche Hunderassen sind eigensinnig?

Manchen Hunderassen wird nachgesagt, dass sie besonders eigensinnig sind. Schnell werden sie als sture Hunde bezeichnet, obwohl sie nicht aus böswilligem Trotz heraus ungehorsam sind. Die Vierbeiner in der folgenden Liste haben meist ihren eigenen Kopf – sind aber trotzdem (oder gerade deswegen) überaus liebenswert.

Die eigensinnigen und liebenswerten Dackel gelten häufiger mal als sture Hunde – Shutterstock / OlgaOvcharenko

Die eigensinnigen und liebenswerten Dackel gelten häufiger mal als sture Hunde – Shutterstock / OlgaOvcharenko

Sobald Vierbeiner nicht gehorchen, gelten sie als "sture Hunde", dabei liegt es an Missverständnissen in der Mensch-Hund-Kommunikation und Erziehungsfehlern, wenn Hunde eigensinnig wirken. Einige Hunderassen brauchen jedoch eine konsequentere Erziehung und größere Anreize als andere, um auf die Kommandos ihrer Lieblingsmenschen zu hören.

Beagle sind oft eigensinnig

Der Beagle wurde als Jagd- und Meutehund gezüchtet; seine Hauptaufgabe war und ist – wenn er zum Jagen eingesetzt wird – selbstständig einer Fährte zu folgen und mit seinen Beagle-Freunden gemeinsam die Beute zum Jäger zurückzutreiben. Dieser Instinkt liegt aber auch den Vierbeinern im Blut, die als Familienhunde gehalten werden. Daher müssen Sie beim Beagle besonders klare, eindeutige Kommandos äußern und diese konsequent üben.

Außerdem braucht er genügend Auslastung, zum Beispiel mit Nasenarbeit, Obedience oder anderen Hundesportarten und Intelligenzspielen. Wichtig ist, dass Sie ihn sowohl körperlich als auch geistig fordern und fördern, sonst kann er tatsächlich ein sturer Hund werden. Das Gute ist: Beagle sind für gewöhnlich keinem essbaren Schmankerl abgeneigt und lassen sich wunderbar mit Leckerlis "bestechen".

Dackel: Kleine Hunderasse mit großem Selbstbewusstsein

Dackel wurden ebenfalls für die Jagd gezüchtet; sie sollten ursprünglich Füchse und Dachse aufspüren, in ihre Bauten eindringen und sie dort aufscheuchen, damit der Jäger die Tiere erlegen kann. Außerdem sollten Dackel, wie etwa auch Beagle, Fährten eigenständig verfolgen. Bei ihren Aufgaben ist es von Vorteil, eigensinnig zu sein, da ihnen der Mensch beim Verfolgen einer Fährte und im Fuchs- oder Dachsbau nicht helfen kann und der Hund eigene Entscheidungen fällen muss. Der Begriff "Sture Hunde" kann daher auch ein Kompliment sein.

Das bedeutet, dass Dackel auch heute noch eigene Entscheidungen treffen, wenn sie von ihren Menschen keine klaren Anweisungen erhalten. Mit Härte kommen Sie bei den kleinen "Dickköpfen" allerdings nicht weit, vielmehr helfen – man kann es nicht oft genug sagen – liebevolle Konsequenz und positive Verstärkung. Außerdem langweilen sich Dackel und kommen auf "dumme Gedanken", wenn Sie sie nicht artgerecht beschäftigen. Wie der Beagle weiß auch ein Dackel Nasenarbeit und Obedience Training zu schätzen.

Hund ist stur? Vierbeinigen "Dickkopf" erziehen Ansehen

Englische Bulldogge neigt zu "Dickköpfigkeit"

Englische Bulldoggen sind eigentlich sehr liebe, gutmütige Hunde. Sie lassen sich nur schwer aus der Ruhe bringen und es gern gemütlich angehen. Im Umkehrschluss bedeutet das allerdings, dass auch Sie viel Geduld und Beharrlichkeit bei der Erziehung der Fellnasen an den Tag legen müssen, sonst sind auch Bulldoggen sture Hunde. Überzeugen Sie Ihre Bulldogge, dass es sich für sie lohnt, Ihren Kommandos Folge zu leisten – seien Sie bei der Wahl der Belohnung aber sparsam mit Leckerlis, da die Hunde zu Übergewicht neigen.

Sind Chihuahuas sture Hunde?

Der Chihuahua wird aufgrund seiner geringen Körpergröße und seines niedlichen Aussehens leicht unterschätzt. Das führt dazu, dass er nicht seiner Intelligenz, Neugier und Auffassungsgabe gemäß gefordert wird. Zudem neigen viele dazu, dem selbstbewussten kleinen Kerl zu wenige Grenzen zu setzen, weil er so süß und knuddelig ist. Chihuahuas tendieren außerdem dazu, sich eng an ihre Lieblingsmenschen zu binden und entsprechend Aufmerksamkeit von ihnen einzufordern.

Oft kommt es daher vor, dass die süßen Frechlinge sich sehr eifersüchtig aufführen, wenn ihr Herzensmensch seine Beachtung auf jemand anderen oder etwas anderes als den Chihuahua lenkt. Sture Hunde sind die kleinen Fellnasen jedoch trotzdem nicht zwangsläufig. Sie brauchen einfach noch mehr Liebe, Geduld und Konsequenz als andere Hunderassen, die weniger eigensinnig sind, und ausreichend Beschäftigung – Agility, Dog Dancing und andere Hundesportarten machen ihnen Spaß und sie lernen auch gern diverse Tricks.

Jack Russell Terrier haben ihren eigenen Willen

Der Jack Russell Terrier gehört ebenso wie der Dackel, Beagle und andere Terrier zu den Hunderassen, die ursprünglich für die Jagd gezüchtet wurden. Von ihnen wurde stets erwartet, dass sie eigenständig denken und entscheiden, sodass sie erst lernen müssen, auf ihren Menschen zu hören. Obwohl Terrier eigensinnig sind, lernen sie sehr gern dazu und können sich für die unterschiedlichsten Hundesportarten und Tricks begeistern. Das erfordert Zeit und Engagement, doch wer bereit ist, beides einzusetzen und sich mit diesen tollen Vierbeinern zu beschäftigen, wird mit einem loyalen, treuen Gefährten belohnt.

Diese Themen über Hunde könnten Sie auch interessieren:

Beagle kaufen: Das ist bei der Anschaffung wichtig

Chihuahua kaufen: Tipps vor der Anschaffung

Jack Russell Terrier: Ein munterer Charakter

13.02.2017 - 16:45 Uhr Familienhunde: Mittelgroße Rassen Als Familienhunde eignen sich viele Vierbeiner. Auch mehrere mittelgroße Rassen kommen gut mit Kindern aus ... Weiterlesen
15.01.2017 - 12:23 Uhr Germanischer Bärenhund: Haltung Ein Germanischer Bärenhund eignet sich nicht für jeden Haushalt. Aufgrund seiner imposanten Größe ist die ... Weiterlesen
14.01.2017 - 18:01 Uhr 6 Fakten zum Boxer Der Boxer gehört zu den vielseitigsten und liebenswürdigsten Hunderassen. Der muskulöse Allrounder ist zum ... Weiterlesen
04.01.2017 - 17:51 Uhr Therapiehunde: Welche Vierbeiner eignen sich? Anders als Assistenzhunde werden Therapiehunde nicht für einen einzelnen Patienten speziell ausgebildet. ... Weiterlesen
26.12.2016 - 17:44 Uhr Appenzeller Sennenhund: Passt er zu mir? Der Appenzeller Sennenhund ist eine besondere Hunderasse, die unter anderem für ihre Lebendigkeit und ... Weiterlesen
05.12.2016 - 18:15 Uhr Hunde für alte Menschen: Tipps Hunde für alte Menschen sind eine Bereicherung für den Lebensabend; sie leisten Gesellschaft, sind treue ... Weiterlesen