Irischer Wolfshund

Der Irische Wolfshund gehört zu den größten Hunderassen der Welt – seine Schulterhöhe kann über einen Meter erreichen. Trotz seiner imposanten Größe ist er ein angenehmer und äußerst freundlicher Vierbeiner. Der Irische Wolfshund wird auch Irish Wolfhound genannt und ist aufgrund seiner Größe kaum zu übersehen. Seine minimale Widerristhöhe beträgt bei Rüden 81 cm, bei Hündinnen 71 cm. Manche Hunde kommen sogar auf eine Größe von über einem Meter. Dafür bringt der Irish Wolfhound auch mindestens stolze 54 kg auf die Waage. Trotz der Größe wirkt der Körper nicht massig, sondern schlank, kraftvoll und wohlproportioniert. Der Gang des Irischen Wolfshundes ist federnd und stolz. Das Haar des Irish Wolfhound ist rau und recht lang. Farblich gibt es viele Möglichkeiten, auch gestromtes Fell ist häufiger zu finden.

Irish Wolfhound: Der gelassene Riese

Viele alte irische Sagen und Mythen berichten von großen Windhunden, die auf die Vorfahren des Irischen Wolfshundes schließen lassen. Im Mittelalter waren diese bereits weitverbreitet und wurden für die Jagd auf Wölfe genutzt. Der Irische Wolfshund, wie wir ihn heute kennen, entstand aber erst im 19. Jahrhundert. Heute ist der Irish Wolfhound ein Begleithund, der aufgrund seiner Größe und der als Windhund angeborenen Rennlust extrem viel Bewegung und Beschäftigung braucht.

Wesen und Charakter

Das Wesen des Irischen Wolfshundes zeichnet sich durch Gelassenheit, Treue und Freundlichkeit aus. Der große Vierbeiner ist ein echter Familienhund, denn er ist kinderlieb und versteht sich meist auch mit anderen Hunden. Außerdem ist er klug, anhänglich, wachsam und mutig. Oft besitzt er ebenfalls einen ausgeprägten Jagdinstinkt. Da er jedoch nicht zu aggressivem oder impulsivem Verhalten neigt, ist er als Wachhund wenig geeignet. Ganz im Gegenteil: Wie andere Windhunde reagiert auch der Irish Wolfhound sehr sensibel auf grobes Verhalten. Deshalb sollte seine Erziehung sanft, aber konsequent ausfallen. Wichtig ist es dabei, die Übungen kurz und abwechslungsreich zu gestalten, da dieser eigenwillige Hund schnell das Interesse verliert.

Haltung des Irischen Wolfshunds

Als gezüchteter Jagdhelfer hat der Irische Wolfshund einen enormen Bewegungsdrang. Als Windhund liebt er das Rennen im offenen Gelände, jegliche Hundesportarten, die diesem Bedürfnis nachkommen, sind deshalb für ihn geeignet. Zudem braucht dieser Vierbeiner aufgrund seiner Körpergröße viel Platz. Idealerweise wird er in einem Haus mit Garten gehalten, indem er nach Herzenslust rennen und graben kann – denn auch für das wühlen in der Erde hat der Koloss eine Vorliebe.

Pflege der großen Hunderasse

Die Pflege des sanften Riesen ist im Gegensatz zur Haltung nicht besonders anspruchsvoll. Da der Irish Wolfhound in den ersten Monaten seines Lebens rasend schnell wächst, empfiehlt sich ein Napf, dessen Höhe verstellbar ist. Dies birgt später auch den Vorteil, dass das Risiko zur Magendrehung gemindert wird. Hinsichtlich der Ernährung sollten sich Hundefans vor allem des hohen Futterbedarfs und der damit verbundenen Kosten bewusst sein, bevor sie sich einen Wolfshund anschaffen.
05.04.2017 - 17:31 Uhr Irische Wolfshunde aus dem Tierheim Irische Wolfshunde aus dem Tierheim aufzunehmen ist eine gute Alternative zum Züchter. Denn viele der ... Weiterlesen
26.02.2014 - 10:19 Uhr Irische Wolfshunde: Erziehungstipps Irische Wolfshunde sollten nicht nur wegen ihrer Größe eine einwandfreie Erziehung genießen – auch ihr ... Weiterlesen
24.02.2014 - 15:32 Uhr Irische Wolfshunde: Die sanften Riesen Irische Wolfshunde sind gigantisch groß und blitzschnell, wenn Sie in Fahrt geraten. Kein Wunder, denn die ... Jetzt ansehen
24.02.2014 - 09:41 Uhr Irische Wolfshunde: Charakter und Eigenschaften Irische Wolfshunde gehören zu den größten Familienhunden der Welt. Sie sind als "sanfte Riesen" bekannt ... Weiterlesen
02.02.2014 - 11:25 Uhr Irische Wolfshunde: Tipps zur Haltung Wer Irische Wolfshunde liebt und sich gerne einen tollen Hund diese Rasse anschaffen möchte, sollte auf ... Weiterlesen