Kooikerhoondje

Der Kooikerhoondje gehört einer niederländischen Jagdhunderasse an und zählt wie der Spaniel zu den Vogelhunden. Der zierliche Hund gilt als freundlich, temperamentvoll und lernwillig. Der Kooikerhoondje wird ausgewachsen bis zu 42 cm groß und kann ein Gewicht von 9 bis 11 kg erreichen. Sein Fell hat eine interessante und auffällige Färbung mit einer weißen Grundfarbe und orange-roten, klar abgegrenzten Flecken. Es ist mittellang, glänzend und kann glatt oder leicht gewellt sein. An den Ohren ist das Fell lang und wuschelig. Der Kooikerhoondje ist ein netter, willensstarker Hund, der viel Energie aufbringen kann. Er ist lauffreudig und kann Strecken von bis zu 25 km bewältigen, ohne dabei müde zu werden. Der fröhliche, sportliche Begleithund liebt aber nicht nur lange Spaziergänge, sondern auch neue Herausforderungen und Aufgaben. Hundesportarten wie Agility sind also eine Freude für ihn. Die menschenbezogenen Tiere sollten konsequent aber sensibel erzogen werden. Ein bisschen Extrazeit sollte man außerdem in das regelmäßige Bürsten des netten Familienhundes stecken.

Der Kooikerhoondje: Gezüchtet für die Entenjagd

Der Kooikerhoondje wird seit 1942 gezielt gezüchtet und ist seit 1971 als Rasse vom FCI anerkannt worden. Dabei wäre er im Zweiten Weltkrieg fast ausgestorben: Aus den verbleibenden 25 Vierbeinern dieser Art wurde die Rasse wieder aufgebaut. Heute ist der Hund als Begleithund oder im Hundesport zu finden. Sein eigentliches Talent liegt aber in der Entenjagd, für die er gezüchtet wurde. Hier arbeitete er selbstständig, um Enten in speziell angefertigte Käfige zu locken. Von diesen Fangvorrichtungen sind heute zwar noch einige Exemplare vorhanden, kommen aber nicht mehr zum Einsatz.
13.10.2014 - 11:29 Uhr Kooikerhondje: Kleiner Jagd- und Familienhund Der süße Kooikerhondje mit dem bunten Fell wurde früher als Jagdhund für Enten eingesetzt. Heutzutage ... Jetzt ansehen