Kurzhaarcollie

Der britische Kurzhaarcollie wurde ursprünglich von englischen Landwirten gezüchtet. Das Ziel war es, einen Hund zu bekommen, der intensiv mit den Viehherden zusammenarbeiten konnte. In Deutschland ist diese Rasse nach wie vor sehr selten. Erst 1961 wurde der erste Kurzhaarcollie importiert und bis heute ist er hierzulande in nur wenigen Haushalten anzutreffen. Ausgewachsene Kurzhaarcollies werden um die 61 cm groß und knapp 30 kg schwer. Hündinnen bringen es auf ein Stockmaß von 56 cm und ein Gewicht von 25 kg. Das Haarkleid dieser Hunde ist kurz und flach, wobei das Deckhaar von harter Natur ist. Der Kurzhaarcollie verfügt darüber hinaus über eine dichte Unterwolle. Exemplare dieser Gattung treten in drei verschiedenen Farb-Varietäten auf: Zobelfarben, Dreifarbig sowie silbrig Blau. Sämtliche dieser Typen können weiße Abzeichen tragen.

Der Kurzhaarcollie: Sehr intelligenter Arbeitshund

Kurzhaarcollies sind im besonderen Maße intelligent und wachsam. Die kräftig gebauten Tiere sind im Hinblick auf ihre Wesenszüge fröhlich und freundlich. Aggressivität liegt ihnen genauso fern wie Nervosität. Aufgrund der Tatsache, dass diese Hunde als Arbeitstiere gezüchtet wurden, brauchen sie ausreichend Beschäftigung. Ist dies der Fall, können sie problemlos als Familienhunde gehalten werden. Sie lernen schnell und möchten ihrem Halter gefallen. Abgesehen von ihrem weit entwickelten Bewegungsdrang sind sie in der Regel recht anspruchslos, weshalb auch Hunde-Anfänger gut mit ihnen auskommen.
03.02.2015 - 15:35 Uhr So süß sind Colliewelpen Ob kurz- oder langhaarig: Colliewelpen sind mit ihren bunten Farben, den treuen Augen und den tapsigen ... Jetzt ansehen
08.01.2015 - 13:02 Uhr Collie: Typische Eigenschaften des Hundes Der Collie ist ein schöner Hund mit einem sanftmütigen und anhänglichen Charakter. Er gilt als ... Weiterlesen