Perdigueiro Português

Der Perdigueiro Português ist im Deutschen auch unter der Bezeichnung "Portugiesischer Vorstehhund" bekannt. Dabei handelt es sich um eine alte Jagdhundrasse. Die genaue Herkunft dieser Gatte wird noch diskutiert, es wird jedoch davon ausgegangen, dass er vom portugiesischen Podengo de Mostra abstammt. Der Perdigueiro Português wird bis zu 56 cm groß und maximal 27 kg schwer. Der Körperbau dieser Hunde vereint Kraft und Geschmeidigkeit. Das Haarkleid ist kurz, kräftig und gut anliegend, darf im Hinblick auf seine Konsistenz weder zu weich noch zu dicht sein. Im Bereich des Kopfes und an den Ohren wird es noch kürzer und weicher. Über eine Unterwolle verfügt der Perdigueiro Português nicht. Erlaubte Fellfarben beinhalten gelb und braun. Idealerweise ist der Hund einfarbig und verfügt über weiße Flecken.

Der Perdigueiro Português: Ruhig und beharrlich bei der Jagd

Der Perdigueiro Português ist als ein sehr unterwürfiger Hund bekannt. Im Falle einer zu inkonsequenten Erziehung können diese Tiere zudringlich und unangenehm werden. Bei der Jagd zeichnet er sich in erster Linie durch seine Hartnäckigkeit aus. Die Stöberarbeit bildet dabei den Löwenanteil seines Betätigungsfeldes. Jäger schätzen die Selbstlosigkeit des Perdigueiro Português bei der Pirsch. Sie arbeiten lautlos und mit hoher Nase, verfügen dabei über ein signifikantes Maß an Listigkeit bei der Arbeit. Sie verlieren nach Aufnahme der Witterung niemals die Ruhe und zeichnen sich durch ihr beharrliches Vorstehen aus.