Podenco Ibicenco

Der Podenco Ibicenco stammt von der Insel Ibiza und gelangte 1929 nach England, wo er noch heute gezüchtet wird. Bis heute werden die geschmeidigen Hunde zur Jagd auf Wildkaninchen eingesetzt. Rüden erreichen eine Größe von etwa 72 cm, Hündinnen werden in der Regel gut 5 cm kleiner. Man unterscheidet drei Arten von Podenco Ibicenco: Das Glatthaar, das Rauhaar und das Langhaar. Die Farben sind zumeist Rot und Weiß, doch auch einfarbige, zum Beispiel rote oder weiße Exemplare sind gestattet. Auffallend sind die großen, stehenden Ohren. Bei der Jagd mit Spurlaut werden die Tiere oftmals in größeren Meuten eingesetzt und kombinieren dabei die Sinne Sicht, Gehör und Geruch. Durch hohe Sprünge orientieren sich die Hunde im hohen Gras und kreisen die Verstecke der Kaninchen ein.

Der Podenco Ibicenco: Leistungsorientierter Jagdhund

Der Podenco Ibicenco ist sehr intelligent, kann seine Jagdinstinkte jedoch nicht unterdrücken. Interessierte Hundehalter sollten sich die Anschaffung eines dieser Exemplare vorher sehr gut überlegen. Sie benötigen durchgehenden Freilauf auf sicherem Terrain, da sie außerhalb der Wohnung ihr Engagement und ihre Leistungsbereitschaft intensiv ausleben. Bei vielen Spaziergängen können sie aufgrund ihres dominanten Jagdtriebs nicht von der Leine gelassen werden. Dennoch verhalten sich diese Tiere im Haus eher ruhig und sanft. Der Podenco Ibicenco verfügt über so gut wie keinen Eigengeruch und ist aus dieser Perspektive gesehen sehr pflegeleicht.
07.03.2015 - 13:19 Uhr Podenco: Alte und spannende Hunderasse Es gibt verschiedene Podenco-Arten, die im spanischen und portugiesischen Raum verbreitet sind. Je nach Ihrer ... Jetzt ansehen
19.02.2015 - 12:09 Uhr Podenco: Ein eigenständiger Jagdhund Der Podenco ist ein ganz besonderer Hund, der mit seinem außergewöhnlichen Charakter in die Hände eines ... Weiterlesen
06.02.2015 - 15:15 Uhr Podenco: Wie hält man den aktiven Jagdhund? Wer einem Podenco ein schönes Zuhause schenken möchte, sollte ihm eine Haltung mit viel Auslauf bieten. Der ... Weiterlesen