Polski Owczarek Nizinny

Der Polski Owczarek Nizinny ist im Deutschen als polnischer Niederungshütehund bekannt. Die Rasse gilt gemeinhin als leicht zu führen und zeichnet sich als guter Wachhund aus. Auch im Stadtleben finden sie sich zurecht und fungieren hier als beliebter Begleithund. Der Polski Owczarek Nizinny ist bei einer Widerristhöhe von 50 cm und einem Gewicht von 22 kg ein mittelgroßer Hund aus der Gattung der Hüte- und Treibhunde. Das Tier ist gedrungen, kräftig gebaut und erscheint dabei sehr muskulös. Auffällig sind seine Stummelrute sowie sein dickes und dichtes Fell. In puncto Fellfarbe sind alle Farben und Flecken laut Rassestandard zulässig. Unverkennbar ist seine stets verhangene Stirn.

Der Polski Owczarek Nizinny: Überaus familienorientiert

Der Polski Owczarek Nizinny wird vor allen Dingen in Familien immer beliebter. Diese Hunde sind sehr verspielt und anhänglich, vergessen dabei jedoch keinesfalls ihre Instinkte als Wachhund und zeichnen sich durch eine weit entwickelte Wachsamkeit aus. Der Polski Owczarek Nizinny mag es, zu gefallen und besitzt ein sehr gutes Erinnerungsvermögen. Fremden gegenüber verhalten sich diese Tiere in der Regel eher reserviert. Als Hüte- und Wachhund werden die Tiere kaum noch eingesetzt. Dafür haben sie sich als Behindertenbegleithunde einen Namen gemacht und aufgrund ihrer Wendigkeit auch bei Rettungsaufgaben überdurchschnittlich gute Leistungen erbracht.