Saluki

Der Saluki ist ein großer, schlanker und sehr eleganter Windhund aus dem Orient. Er hat ein weiches, glattes Fell und kann beim Laufen ein hohes Tempo erreichen. Sein Wesen ist sanft und freundlich. Der Saluki hat einen länglichen Rücken und steht auf hohen, geraden Beinen. Sein Kopf ist lang und schmal, ebenso wie sein Hals. Es gibt langhaarige und kurzhaarige Salukis. Die meisten Vertreter ihrer Art haben langes Fell, das besonders ausgeprägt an Beinen, Rute und Ohren ist. Es kann in vielen schönen Farbvarianten auftreten, unter anderem Creme, Schwarz und Chocolate. Manche Tiere haben eine Maskenabzeichnung im Gesicht. Das Wesen des schönen Windhundes ist ruhig, sensibel und gutmütig. Fremden gegenüber ist er etwas scheu, aber nie nervös oder aggressiv. Hat er Vertrauen zu einer Person gefasst, ist er treu und anhänglich.

Der Saluki: Für die Jagd gezüchtet

Der Saluki ist zwar aufgrund seiner freundlichen Art kein guter Wachhund, dafür aber ein ausgezeichneter Jäger. So lieb er zu Hause ist, so kraftvoll und energiegeladen zeigt er sich bei der Jagd. Im Mittleren Osten wird er schon seit Jahrtausenden für die Hetzjagd in der Wüste eingesetzt. Es heißt, dass arabische Beduinen mit seiner Zucht noch vor der Zucht der kostbaren Araberpferde begonnen haben. Seine Abstammung geht wahrscheinlich auf den ägyptischen Tesem zurück. Der Saluki ist nicht nur ein Jagdhund, sondern auch ein netter Familienhund, der gut mit Artgenossen und Kindern auskommt. Wird er in der Wohnung gehalten, braucht er viel Auslauf, außerdem sollte beim Spazierengehen sein Jagdtrieb bedacht werden.
24.01.2013 - 09:49 Uhr Die schnellsten Hunde der Welt Vor diesen Hunden sollten sich die Katzen ganz besonders in Acht nehmen: Wir präsentieren feierlich die Top ... Jetzt ansehen