Segugio Italiano (Kurzhaar)

Der Segugio Italiano (Kurzhaar) wird auch als Italienischer Laufhund bezeichnet und wurde speziell für die Jagd auf Wildschweine und Hasen gezüchtet und abgerichtet. Die Gattung wird zu den Nachfolgern von Jagdhunden gezählt, die schon im alten Ägypten bei der Pirsch auf Wild verwendet wurden. Der Segugio Italiano (Kurzhaar) wird bei einer Lebenserwartung von etwa 13 Jahren um die 58 cm groß und 28 kg schwer. Wie es seine Namensgebung bereits andeutet, verteilt sich sein kurzes Haarkleid über den gesamten Körper und ist dabei von harscher, dichter und gleichmäßig glatter Natur. Sämtliche Farben, die der Familie des einfarbigen Falb zugerechnet werden, sind dem Rassestandard folgend erlaubt. An Fang und Schädel dürfen weiße Muster auftreten, auch ein weißer Stern auf der Brust wird toleriert, wenngleich diese Komponenten nicht erwünscht sind.

Der Segugio Italiano (Kurzhaar): Italienischer Laufhund voller Arbeitseifer

Der kurzhaarige Segugio Italiano eignet sich für den Einsatz in einer Vielzahl von unterschiedlichen Geländearten. Diese Hunde sind so widerstandsfähig wie schnell und wendig und können sowohl in der Meute als auch alleine zum Einsatz kommen. Obgleich der Segugio Italiano (Kurzhaar) mit einem weit entwickelten Arbeitseifer und einem beherzten Wesen versehen ist, wird er vor, während oder nach dem Ausführen der an ihn gestellten Aufgaben niemals aufdringlich. Die sehr kontaktfreudigen Tiere eignen sich ferner sowohl für die Dressur als auch für den Einsatz als Wachhunde.