Sloughi

Der Sloughi ist ein eleganter, kurzhaariger Windhund aus Marokko, der für die Jagd auf Sicht gezüchtet wurde. Weil er sehr anhänglich ist, eignet er sich auch wunderbar als Familienhund. Der hochbeinige Sloughi Hund kann bis zu 72 cm groß und 28 kg schwer werden. Er fällt durch seinen eleganten, geschmeidigen Gang mit den raumgreifenden Schritten auf. Typischerweise hat er einen edlen, feinen Kopf, einen langen Hals und herunterhängende Ohren. Sein dichtes, feines Fell kann in verschiedenen Farbschattierungen von hell-sandfarben bis rot-sandfarben vorkommen. Manche Sloughis sind mit einer schwarzen Maske oder Stromung gezeichnet. Sie sind zwar zart, aber sehr robust und dafür bekannt, gut mit Temperaturschwankungen zurechtzukommen. Ihr Wesen zeichnet sich durch ihre sanfte, kluge Art aus. Sie sind treu, stolz, anpassungsfähig und legen viel Wert auf die Nähe zu ihren Besitzern. Außerdem werden den Sloughi Hunden sehr gute Manieren nachgesagt.

Der Sloughi: Ein Jagd- und Familienhund

Der Sloughi gehört einer alten Rasse an, die ursprünglich für die Hasen- und Gazellenjagd eingesetzt wurde. Seine Spuren lassen sich mehr als dreitausend Jahre weit zurückverfolgen. Früher wurde er gemeinsam mit Falken auf die Jagd genommen und dabei teilweise im Sattel vor dem Reiter sitzend transportiert. Weil Sloughis das Familienleben geradezu lieben, eignen sie sich wunderbar als Haushunde und werden heute häufig als solche gehalten.