Thai Ridgeback

Der Thai Ridgeback ist ein mittelgroßer Hund und findet seinen Ursprung in Thailand. Der zweite Teil seines Namens ist auf sein kurzes Haar zurückzuführen, welches am Rücken einen Haarkamm ("ridge") bildet. Der Thai Ridgeback verfügt über eine weit entwickelte Muskulatur und kann somit eine ganze Reihe an Aktivitäten ausüben. Seine Widerristhöhe ist im Vergleich zu seiner Körperlänge etwas kürzer und beträgt bei Rüden zwischen 56 und 61 cm, während die Weibchen zwischen 51 und 56 cm erreichen. Die Fellfarbe ist rot, schwarz, blau und zeichnet sich durch ihre Helligkeit aus. Der Thai Ridgeback ist einer der vielen Jäger unter den Hunden und zeichnet sich durch seine Schnelligkeit und Wendigkeit aus. Neben seiner weit entwickelten Sprungkraft ist er aufgrund seiner Trittsicherheit zudem ein Allrounder in den unterschiedlichsten Geländearten. Dieser Hund ist so wachsam wie treu, weshalb er neben seiner Verwendung als Jagd- und Begleithund auch als Familienhund geeignet ist.

Der Thai Ridgeback: Sichtjäger und Familienhund

Der vielseitig einsetzbare Thai Ridgeback wird zu den Hunden gezählt, die aufgrund ihres Wesens dem sogenannten Urtyp zuzurechnen sind. Er besitzt seinen eigenen Kopf und sollte daher, aufgrund seiner minder ausgeprägten Unterwürfigkeit, von einem Besitzer mit eigenem Durchsetzungsvermögen und viel Gefühl gehalten werden. Neben seiner Lauffreudigkeit und Lebhaftigkeit – der Ridgeback bewegt sich mit sehr ausgreifenden Schritten – zeichnet er sich als ein ebenso kinderlieber wie intelligenter Hund aus.