Ausland

Getrübtes Urlaubsparadies: Dänemark verschärft Hundegesetz

Hundebesitzer, die gern in Dänemark Urlaub machen, sind zurzeit in Sorge um ihre Vierbeiner. Ein verschärftes Hundegesetz sorgt nämlich dafür, dass die Idylle mit den schönen weiten Stränden nicht mehr so ungefährlich für Tiere ist, wie sie scheint. 

In Dänemark zurzeit nicht erwünscht: Pitbull Terrier und zwölf andere Hunderassen — Bild: Shutterstock / Joseph M. Arseneau

In Dänemark zurzeit nicht erwünscht: Pitbull Terrier und zwölf andere Hunderassen — Bild: Shutterstock / Joseph M. Arseneau

Einreiseverbot für bestimmte Rassen nach Dänemark und die Drohung mit sofortiger Einschläferung machen das beliebte Urlaubsland derzeit nicht gerade zu einem attraktiven Reiseziel für Hundebesitzer. Die Verschärfung des dänischen  Hundegesetzes ist zwar bereits seit 2010 in Kraft, wird aber erneut heftig diskutiert. Der Grund: Die dänische Tierschutzorganisation "Fair Dog" machte kürzlich via Internet eine erschreckende Meldung: Etwa 1.400 dänische Hunde sollen seit der Gesetzesänderung getötet worden sein. Kein Wunder, dass auch Dänemark-Urlauber in Alarmbereitschaft sind.

Neues Hundegesetz in Dänemark: Das wurde geändert

Dänemark macht seit 2010 ernst und verbietet die Einfuhr von 13 Rassen ins Land, bestätigt auch Europas größtes Haustierregister Tasso e.V. Dazu gehören unter anderem der Pitbull, der Amerikanische Staffordshire Terrier und die Amerikanische Bulldogge. Die Regel gilt für alle Tiere, die nach dem 17. März 2010 angeschafft wurden, außerdem für Mischlinge dieser Hunderassen und sogar Vierbeiner, bei denen durch ihr Aussehen der bloße Verdacht auf eine Rassezugehörigkeit besteht.

Hunde dürfen eingeschläfert werden

Bei Verstoß gegen das Hundegesetz sollen die Tiere eingeschläfert werden. Die Entscheidungsmacht über ein solches Todesurteil kann die dänische Polizei auch ohne juristische Prüfung rechtfertigen. Bissige Hunde können laut dem neuen Gesetz ebenfalls sofort eingeschläfert werden.

Diese 13 Hunde haben in Dänemark Einreiseverbot Ansehen

Leinenpflicht im Dänemark-Urlaub

Auch die Leinenpflicht in Dänemark wurde durch das Hundegesetz verschärft. Zwischen April und September müssen Sie Ihren Hund während des Urlaubs an der Leine führen. Halten Sie sich nicht daran, kann eine Strafe fällig werden: Rund 270 Euro kostet ein Verstoß. Aber es gibt noch einen weiteren Grund, weshalb Sie Ihren Hund gut im Blick behalten sollten.

Lebensgefahr für streunende Hunde

Ein älteres dänisches Hundegesetz besagt, dass Grundstückbesitzer streunende Hunde, die ihr Gelände betreten, erschießen dürfen. Da in Dänemark nun das Ausbleiben deutscher Touristen befürchtet wird, soll zurzeit an einer urlauberfreundlichen Überarbeitung des Hundegesetzes gearbeitet werden. Allerdings wäre es schön, wenn auch dänische Hunde von den möglichen Gesetzesänderungen profitieren dürften.

 

Diese Themen zum Urlaub mit Hund könnten Sie auch interessieren:

Gesetze im Ausland: Informieren Sie sich richtig

Hundeapotheke: Auch auf Reisen immer dabei

Strandurlaub mit Hund: Darauf sollten Sie achten

Getrübtes Urlaubsparadies: Dänemark verschärft Hundegesetz:

  • 2015-04-06 10:34:36
    Michael Stricker: Hallo, es wäre schön wenn man sich genauer informiert und dies dann auch bekannt macht. Das Hundegesetz ist überarbeitet und wesentlich entschärft worden.
  • 2013-07-31 12:50:37
    Johanna Wechsler: Ach, na von dem Hundegesetz in Dänemark wusste ich ja noch gar nichts. Ich bin jetzt doch ein wenig schockiert. Da muss ich ja wirklich Angst haben, überhaupt mit meinem Hund einzureisen. Die Leinenpflicht finde ich vollkommen okay. Ich halte meinen Hund generell immer an der Leine außer im Wald oder im Hundepark.
03.10.2016 - 15:07 Uhr Richtigen Hundesitter finden: Tipps Einen guten Hundesitter in Ihrer Nähe zu haben, kann sich für Sie als unverzichtbar erweisen. Denn im ... Weiterlesen
05.09.2016 - 13:07 Uhr Hundesitter werden: Tipps für den Beruf Professioneller Hundesitter werden bringt einige Hürden mit sich. Denn der Beruf geht weit über reines ... Jetzt ansehen
31.08.2016 - 17:25 Uhr Hundesitter werden: Voraussetzungen Hundesitter oder Dogwalker werden bringt einige Voraussetzungen mit sich. Ein perfekter Hundebetreuer gibt ... Jetzt ansehen
21.07.2016 - 10:02 Uhr 6 hundefreundliche, deutsche Urlaubsgebiete Was gibt es Schöneres als mit dem tierischen Partner gemeinsam in den Urlaub zu fahren? Das Reisen mit Hund ... Weiterlesen
18.06.2016 - 10:40 Uhr So wird das Kanufahren mit Hund ein Erfolg Der Sommer bietet zahlreiche Möglichkeiten, sich mit seinem tierischen Partner draußen zu vergnügen. Das ... Jetzt ansehen
28.02.2016 - 10:31 Uhr Voraussetzungen für Urlaub ohne Hund Wer ohne Hund in den Urlaub fahren möchte, tut dies meist, weil es nicht möglich ist, den geliebten ... Weiterlesen