Kartäuser

Die ruhige Chartreux (Kartäuser) mit dem blaugrauen Fell und den bernsteinfarbenen Augen ist eine französische Rassekatze. In Deutschland ist sie unter dem Namen Kartäuser bekannt. Die Chartreux ist eine mittelgroße Katze mit einem kräftigen und muskulösen Körperbau. Sie hat einen breiten, rundlichen Kopf mit vollen Wangen und einer kleinen, schmalen Schnauze. Die großen, runden Augen der Kartäuser liegen weit auseinander und sind lebhaft und ausdrucksvoll. Das Profil der schönen Katze ist geschwungen. Die gemütliche Kartäuser Katze hat ein dichtes, kurzes und weiches Fell mit einer gleichmäßigen, blauen Farbe. Musterungen oder Abzeichen sind in der Zucht nicht erwünscht. Eine weibliche Kartäuser Katze wiegt durchschnittlich zwischen 4 und 5 kg, der deutlich größere Kater zwischen 6 und 7 kg.

Die Kartäuser: Intelligent und verspielt

Die Kartäuser hat ihren eigenen Kopf und legt gern ein katzentypisches Verhalten an den Tag. Sie ist klug, verschmust und mag es, wenn man ihr Kunststücke beibringt. Die robuste Katze mit dem dicken, warmen Fell kann gut als Freigänger gehalten werden. Sie passt sich schnell neuen Umgebungen an und folgt ihren Besitzern gerne überall hin. Ihre Stimme ist leise und angenehm. Man erlebt die anhängliche Kartäuser Katze selten temperamentvoll, sodass sie sich wunderbar als Familien- oder Wohnungskatze in ruhigen Haushalten eignet.
15.12.2016 - 18:14 Uhr Tipps zur Haltung einer Kartäuser-Katze Die Kartäuser-Katze, im Französischen Chartreux genannt, ist eine der ältesten Katzenrassen der Welt. Sie ... Weiterlesen
20.03.2016 - 10:45 Uhr Tipps zum Kauf einer Kartäuser Katze Wenn Sie die aus Frankreich stammende Kartäuser Katze kaufen möchten, entscheiden Sie sich für eine ganz ... Weiterlesen