Krankheitssymptome

Auslöser für Katzenschnupfen

Ein harmloses Niesen bei Ihrem Kätzchen muss noch lange kein Katzenschnupfen sein. Doch ein richtiger Schnupfen muss vor allem bei jungen Katzen behandelt werden. Auslöser, weshalb Katzen niesen und schnupfen, gibt es viele.

Wenn Katzen niesen kann das die verschiedensten Ursachen haben – Bild: Shutterstock / Maly-Designer

Wenn Katzen niesen kann das die verschiedensten Ursachen haben – Bild: Shutterstock / Maly-Designer

Ein Katzenschnupfen kann wie beim Menschen durch Infektionen ausgelöst werden. Aber auch trockene Luft, Asthma oder allergische Ursachen kommen in Frage. Niest Ihre Katze häufig, sollten Sie genau hingucken, ob Schleim aus ihrer Nase kommt. Oft  ist leider die Katzenzunge schneller als unser Auge.

Katzenschnupfen durch Infektion oder Asthma

Bei einer Infektion kommt sichtbar Schleim aus beiden Nasenlöchern Ihrer Katze. Auch eine Impfung schützt nicht hundertprozentig vor einem Katzenschnupfen. Allerdings verläuft die Krankheit bei geimpften Tieren nicht so heftig. Meistens handelt es sich um einen Erreger aus der Gruppe des Katzenschnupfenkomplexes. Ein echter Schnupfen ist ein Grund, mit der Katze sofort zum Tierarzt zu gehen.

Eine weitere Ursache für den Schnupfen kann bei Katzen Asthma sein. Es gibt das sogenannte Feline Asthma. Dieses äußert sich aber vor allem durch Husten. Typisch für das Asthma ist, dass der Husten ähnlich wie ein Würgen aussieht, bei dem die Katze in Kauerhaltung mit vorgestrecktem Kopf die Luft herauspresst. Hat Ihre Katze zusätzlich zu dem Schnupfen diese Symptome, sollten Sie ebenfalls dringend mit ihr zum Tierarzt gehen.

Andere Ursachen: Heizungsluft oder Fremdkörper

Ein Schnupfen bei Ihrem Kätzchen kann auch ganz harmlose Ursachen haben. Im Winter sorgt die Heizung für besonders trockene Luft. Das reizt die Nasenschleimhäute, die vermehrt Sekret absondern, um die Schleimhäute feucht zu halten. Dies ist ein harmloser Schnupfen.

Ein anderer Grund für einen Schnupfen kann ein Fremdkörper im Nasenloch sein. Ein Indiz dafür ist, wenn nur eine Seite der Nase betroffen ist. Dann kann unter Umständen ein Stück Katzengras dort drinstecken oder aber gutartige Polypen oder ein Tumor verstopfen ein Nasenloch. Lassen Sie den Tierarzt in die Nase gucken und einen etwaigen Fremdkörper entfernen.

Diese Themen zur Gesundheit von Katzen könnten Sie auch interessieren: 

Katzenschnupfen: Gefährlich für den Stubentiger

Katzenschnupfen: Symptome und Behandlung

Katzen mit Asthma: Diagnose und Behandlung

22.02.2018 - 12:46 Uhr Zahnstein bei Katzen vorbeugen Im Wesentlichen können Sie Zahnstein bei Katzen vorbeugen, indem Sie die Zähne Ihrer Samtpfote regelmäßig ... Weiterlesen
17.02.2018 - 08:26 Uhr Spondylose bei Katzen: Was ist das? Wenn Katzen passiver und inkontinent werden und sich nicht mehr richtig pflegen, dann kann dies auf eine ... Weiterlesen
07.02.2018 - 17:26 Uhr Wenn Katzen Trennungsangst haben Trennungsangst äußert sich bei Katzen meist durch verändertes Verhalten, sobald die Tiere alleine sind. ... Weiterlesen
16.01.2018 - 10:31 Uhr Ohren von Katzen reinigen: Diese Tricks helfen Die Ohren von Katzen reinigen, ist eine delikate Angelegenheit, um die sich Ihr Stubentiger normalerweise ... Weiterlesen
11.01.2018 - 13:40 Uhr Erkältung bei Katzen: Symptome Auch Katzen bleiben bei Wind, Wetter und Zugluft manchmal nicht von einer Erkältung verschont. Ob es Ihren ... Weiterlesen
04.01.2018 - 15:07 Uhr Tränende Augen bei Katzen: Mögliche Ursachen Tränende Augen bei Katzen können ganz harmlose Ursachen haben, aber auch ernste Erkrankungen anzeigen. ... Weiterlesen