Notfälle

Erste Hilfe bei Katzen: Was tun bei Insektenstichen?

Besonders im Sommer kann es passieren, dass Ihre Katze einen Insektenstich abbekommt. Dann ist Erste Hilfe wichtig. Worauf Sie als Katzenhalter achten müssen, wenn Ihre Katze von Biene, Wespe und Co. gestochen wurde, lesen Sie hier.

Erste Hilfe bei Katzen: Was tun bei Insektenstichen? – Foto: Shutterstock / Miks

Erste Hilfe bei Katzen: Was tun bei Insektenstichen? – Foto: Shutterstock / Miks

Die Gefahr eines Insektenstichs ist bei Katzen mit Freigang natürlich am größten. Doch kann Ihr Stubentiger auch gestochen werden, wenn er zum Beispiel auf dem Balkon oder im Freilauf nach dem falschen Flugtier langt. Schnelles Handeln ist jetzt wichtig – vor allem, wenn Ihre Samtpfote allergisch auf den Stich reagiert.

Woran erkennen Sie, dass Ihre Katze gestochen wurde?

Die meisten Samtpfoten schreien bei einem Insektenstich laut auf, rennen davon und wollen sich verkriechen. Hierzulande werden Katzen in den meisten Fällen von Bienen oder Wespen gestochen – beides ist sehr schmerzhaft, weshalb sich das Tier zurückziehen wird. Sie wird sich an der betroffenen Stelle lecken, nagen und vielleicht auch kratzen.

Um herauszufinden, wie schlimm es ist, nähern Sie sich Ihrer Katze vorsichtig. Fassen Sie nicht sofort die schmerzende Stelle an, sondern streicheln Sie Ihre Katze vorsichtig. Haben Sie die Stelle des Insektenstichs gefunden, prüfen Sie, ob sie anschwillt oder wie weit um den Stich herum sich die Schwellung ausbreitet. Je nachdem wie heftig die Reaktion der Katze auf den Stich ist, ergeben sich verschiedene Behandlungsmethoden. Die Symptome für einen Insektenstich bei Katzen in der Übersicht:

• Katze schreit nach Stich auf

• Katze zieht sich zurück

• Einstichstelle schwillt an

• Schwellung kann sich ausbreiten

Hat Ihre Katze Schmerzen? 5 Warnzeichen Ansehen

So erkennen Sie eine allergische Reaktion

Wichtig ist eine schnelle Reaktion vor allem dann, wenn Ihre Katze allergisch auf den Insektenstich reagiert. Dies äußert sich meistens in Kreislaufproblemen und Atemnot. Doch auch eine Schwellung, die weit über die Einstichstelle hinaus geht oder die Bildung von kleinen, mit Flüssigkeit gefüllten Bläschen kann ein Anzeichen dafür sein. Fahren Sie in diesem Fall sofort zum Tierarzt. Die Anzeichen für eine allergische Reaktion nach einem Stich in der Übersicht:

• Starke Schwellung und Ausbreitung rund um die Einstichstelle

• Atemnot

• Kreislaufprobleme

• Bildung von mit Flüssigkeit gefüllten Bläschen

Erste Hilfe: Insektenstich bei Katzen behandeln

• Überprüfen Sie, ob noch ein Stachel vorhanden ist, wie es zum Beispiel nach Bienenstichen oft der Fall ist. Ziehen Sie diesen vorsichtig samt Giftbeutel mit einer Pinzette heraus. Achten Sie darauf, dass das restliche Gift des Giftbeutels nicht austritt, da dieses zu großen Schmerzen führen würde.

• Kühlen Sie die Einstichstelle mit einem Kühlpad oder einem feuchten Tuch, nachdem sich Ihr Stubentiger vom ersten Schreck erholen konnte. Wenn Ihre Miez vorab instinktiv an der Einstichstelle herumleckt, lassen Sie sie ruhig gewähren – der Speichel sorgt bereits für etwas Abkühlung.

• Gehen Sie zum Tierarzt, sobald Ihre Katze Anzeichen für eine allergische Reaktion (siehe oben) zeigt oder die Schmerzen nicht nachlassen.

Achtung vor Stichen in Pfoten und Mund

Besonders schmerzhaft ist es, wenn Ihre Samtpfote im Rachenraum gestochen wurde. Da ein Insektenstich im Maul gefährlich werden und die Atemwege behindern kann, gehen Sie in diesem Fall sofort zum Tierarzt. Auch ein Insektenstich in die empfindliche Hautpartie der Pfoten ist sehr schmerzhaft. Hier sollten Sie zunächst mit feuchten Tüchern oder Cold Packs kühlen. Später kann Kalzium im Futter zur Heilung beitragen. Ein Gang zum Tierarzt ist trotzdem ratsam. Mehr zum Thema finden Sie im Ratgeber: "Insektenstich an der Katzenpfote: Was tun?"

Diese Themen zur Katzengesundheit könnten Sie auch interessieren:

So wird eine Bisswunde bei Katzen behandelt

Die Katze humpelt? Daran kann es liegen

Zeckenkopf entfernen: Erste Hilfe für die Katze

Erste Hilfe bei Katzen: Was tun bei Insektenstichen?:

  • 2013-10-09 22:10:49
    Nadine Lau: Ich habe zum Glück herausgefunden, dass mein Kater nicht allergisch auf einen insektenstich reagiert. Im letzten Jahr ist er auf eine Wespe getreten. Zwar hat er sehr viel miaut und hatte Schmerzen aber keine Reaktion. Wir sind natürlich sofort zum Tierarzt. Er hat die Pfote behandelt und nach ein paar Tagen war auch alles wieder gut.
29.10.2018 - 18:12 Uhr Schmerzmittel bei Katzen? Für uns Menschen sind Schmerzen schon schlimm, aber wie fühlen sich erst unsere Katzen? Sie können mit ... Jetzt ansehen
23.10.2018 - 10:04 Uhr Katzen mit Bachblüten behandeln: Die ... Bachblüten für Katzen haben sich in vielen Fällen bewährt. So können zum Beispiel die Notfalltropfen, ... Weiterlesen
19.10.2018 - 18:31 Uhr In welchem Alter Katzen kastrieren? Wenn man eine Katze kastrieren lassen möchte, spielt neben dem richtigen Tierarzt auch der richtige ... Weiterlesen
11.10.2018 - 17:47 Uhr Schrödingers Katze: Eine Erklärung Entstanden ist sie 1935, ihr Comeback hatte sie spätestens in der beliebten Serie "The Big Bang Theory": ... Jetzt ansehen
23.08.2018 - 10:56 Uhr Putzmittel: Lebensgefahr für Katzen Nicht nur für Kinder, auch für Katzen sind manche Putzmittel gefährlich. Bewahren Sie Reinigungsmittel ... Weiterlesen
18.08.2018 - 14:02 Uhr Mundgeruch bei Katzen behandeln Wenn Katzen Mundgeruch haben, hängt es von der Ursache ab, wie leicht er sich behandeln lässt. In vielen ... Weiterlesen