Krankheitssymptome

Fieber bei Katzen: Symptome erkennen

Fieber bei Katzen ist eine natürliche Reaktion des Immunsystems, die der Körper zeigt, um Viren und Bakterien zu bekämpfen. Fieber ist daher normalerweise ein Symptom für eine andere Grunderkrankung, die der Tierarzt abklären sollte.

Fieber bei Katzen äußert sich durch Abgeschlagenheit — Bild: Shutterstock / Photoseeker

Fieber bei Katzen äußert sich durch Abgeschlagenheit — Bild: Shutterstock / Photoseeker

Steigt die Körpertemperatur der Katze infolge eines Infekts, spricht man von Fieber. Wird es zu hoch oder dauert lange an, ist das eine große Belastung für den Körper der Katze und kann sogar tödlich ausgehen. Nicht nur, um die Ursachen abzuklären, ist es daher wichtig, die Symptome von Fieber bei Katzen zu erkennen.

Fieber bei Katzen: So erkennen Sie die Symptome

Die normale Körpertemperatur der Katze liegt zwischen 38 °C und 39,2 °C. Auch andere Ursachen als Fieber können für ihre kurzzeitige Erhöhung sorgen, zum Beispiel Stress, Sommerhitze oder große körperliche Anstrengungen. Fieber bei Katzen äußert sich dagegen meist dadurch, dass die Katze abgeschlagen und matt ist und sich wenig bewegt.

Sie schläft mehr als sonst, frisst schlecht – oder vielleicht sogar gar nicht –, trinkt aber viel, da sie aufgrund der hohen Temperatur einen größeren Flüssigkeitsbedarf hat. Die Nase ist meist trocken, die Augen können tränen. Manche Tiere zittern und ihre Atmung beschleunigt sich. Bei sehr hohem Fieber können außerdem die Muskeln und Gelenke steif werden.

Erste Hilfe für Katzen: Tipps für den Notfall Ansehen

Bei Verdacht auf Fieber einen Tierarzt aufsuchen

Sie können bei Ihrer Katze zwar auch selber Fieber messen, um einem Verdacht auf Fieber nachzugehen, sollten dafür aber lieber einen Tierarzt aufsuchen. Die meisten Tiere lassen sich die Behandlung nicht gern gefallen, sodass ein Versuch unnötiges Verletzungsrisiko für Sie und Ihren Stubentiger bergen könnte.

Da es, wenn die Katze tatsächlich Fieber hat, außerdem im nächsten Schritt darum geht, die Ursache dafür zu ergründen, sollten Sie so oder so einen Tierarzt zurate ziehen. Er entscheidet nun, welche Maßnahmen erforderlich sind, um die Fieber verursachende Grunderkrankung zu bekämpfen.

Diese Themen zur Katzengesundheit könnten Sie auch interessieren:

Niereninsuffizienz: Häufige Katzenerkrankung

Warum der Impfschutz bei Katzenbabys so wichtig ist

Hitzschlag bei Katzen: Symptome und Erste Hilfe

 

 

12.08.2014 - 10:41 Uhr Welche Impfungen sind für Katzen sinnvoll? Beim Thema Impfungen für Katzen scheiden sich die Geister: Manche halten sie für notwendig, andere für ... Weiterlesen
11.08.2014 - 16:44 Uhr Katzen impfen: Darauf sollten Sie achten Krankheiten wie Tollwut oder Katzenseuche lassen sich am besten mit Impfungen vorbeugen. Wer Katzen impfen ... Weiterlesen
26.07.2014 - 15:58 Uhr Homöopathische Mittel für Katzen: Tipps Viele Tierhalten schwören für ihre Vierbeiner auf Naturheilverfahren. Homöopathische Mittel können auch ... Weiterlesen
25.07.2014 - 15:03 Uhr Türkisch Angora: Typische Krankheiten Die Türkisch Angora ist eine sehr elegante, kräftige und unkomplizierte Katzenart. Wie jede Katze kann sie ... Weiterlesen
24.07.2014 - 09:05 Uhr Homöopathie für Katzen: Wie funktioniert das? Samtpfoten sind sehr feinfühlige Wesen, daher ist Homöopathie für Katzen eine immer beliebter werdende ... Weiterlesen
23.07.2014 - 17:02 Uhr Wie arbeitet ein Katzenpsychologe? Wenn Sie Verhaltensauffälligkeiten bei Ihrer Samtpfote feststellen, könnte ein Katzenpsychologe helfen. ... Weiterlesen