Tierarzt

Katze Tablette geben: Tipps und Tricks

Katzen entscheiden am liebsten selbst, was sie fressen wollen – eine Tablette gehört in der Regel nicht dazu. Wie bringen Sie Ihre Katze trotzdem dazu, regelmäßig ihre Medikamente zu nehmen?

Katzen eine Tablette zu verabreichen, ist gar nicht so einfach – Shutterstock / De Jongh Photography

Katzen eine Tablette zu verabreichen, ist gar nicht so einfach – Shutterstock / De Jongh Photography

Wer versucht, seiner Katze eine Tablette zu geben, muss sich für gewöhnlich auf einen harten Kampf einstellen. Dennoch ist es wichtig, geduldig und einfühlsam zu bleiben, sonst weigert sich der flauschige Patient erst recht, die Medizin zu schlucken.

Ruhe bewahren und Stress vermeiden

Bedenken Sie, dass Ihre Stimmung sich ganz leicht auf Ihre Katze überträgt. Wenn Sie nervös sind, weil Sie Ihrer Katze eine Tablette geben müssen, spürt sie Ihre Anspannung und folgert daraus, dass das Medikament gefährlich ist. Tun Sie am besten so, als sei es das Normalste auf der Welt, Ihrer Katze eine Tablette zu verabreichen. Dann bleiben Sie entspannt und gelassen, sodass Ihre Miez merkt, dass das Medikament nichts Schlimmes ist.

Grundregeln für eine gesunde Katze Ansehen

Tablette unters Futter mischen

Sie haben im Prinzip zwei Möglichkeiten, Ihrer Katze eine Tablette zu geben. Die erste Möglichkeit ist die "Schummelmethode", bei der Sie das Medikament unters Futter mischen oder in einem Leckerli verstecken. Fragen Sie vorher jedoch unbedingt Ihren Tierarzt um Rat, denn manche Medikamente verändern oder verlieren in Kombination mit Fett oder anderen Nahrungsbestandteilen ihre Wirkung.

Dabei können Sie Ihren Tierarzt auch fragen, ob Sie die Tablette zerkleinern dürfen, bevor Sie sie unters Futter mischen. Auf diese Weise lässt sich das Medikament noch besser verstecken. Mit einem Mörser oder der Rückseite eines Esslöffels können Sie die Tablette zerbröseln und vermischen das Pulver dann mit dem Lieblingsfutter Ihrer Katze. Ansonsten lässt sich die Pille in einem Leberwurst- oder Hackfleischbällchen verbergen, in ungesalzenem Dosenthunfisch ohne Öl verstecken sowie in ein Leckerchen hineindrücken. Achten Sie darauf, dass Ihre Katze die präparierte Mahlzeit vollständig auffrisst.

Katze Tablette direkt verabreichen

Hat die Katze Ihre Schummelmethode durchschaut oder darf die Tablette nicht mit Katzenfutter kombiniert werden, müssen Sie der Samtpfote die Medizin direkt geben. Setzen Sie sich ganz ruhig zu ihr und streicheln Sie sie. Dann halten Sie das Köpfchen Ihrer Miez fest und drücken sanft gegen die Wangen der Katze.

Sobald sie ihr Mäulchen öffnet, legen Sie die Tablette hinein und halten das Katzenmäulchen vorsichtig geschlossen. Streichen Sie mit dem Finger vorsichtig an Kinn und Hals Ihrer Katze entlang, sodass ihr Schluckreflex ausgelöst wird und sie die Tablette herunterschluckt. Falls das nicht funktioniert, können Sie es mit einem Tablettengeber probieren.

Diese Themen zur Katzengesundheit könnten Sie auch interessieren:

Wie lässt sich Bluthochdruck bei Katzen senken?

Würmer bei Katzen: Die richtige Behandlung

Wurmkur für Katzen: Parasiten keine Chance geben

11.01.2018 - 13:40 Uhr Erkältung bei Katzen: Symptome Auch Katzen bleiben bei Wind, Wetter und Zugluft manchmal nicht von einer Erkältung verschont. Ob es Ihren ... Weiterlesen
04.01.2018 - 15:07 Uhr Tränende Augen bei Katzen: Mögliche Ursachen Tränende Augen bei Katzen können ganz harmlose Ursachen haben, aber auch ernste Erkrankungen anzeigen. ... Weiterlesen
25.12.2017 - 13:23 Uhr Für Katzen giftige Lebensmittel zu Weihnachten Brennende Kerzen, Weihnachtsbäume, die zum Hinaufklettern verlocken, oder giftige Deko durch Schneespray ... Weiterlesen
20.12.2017 - 15:43 Uhr Gefährliche Weihnachtsdeko für Katzen So schön und festlich sie auch aussieht: Weihnachtsdeko und festliche Accessoires können für Katzen ... Weiterlesen
30.11.2017 - 14:11 Uhr Zahnerkrankung FORL bei Katzen FORL steht für "Feline Odontoklastische Resorptive Läsionen" und ist eine weit verbreitete, tückische ... Weiterlesen
07.11.2017 - 16:27 Uhr Katze hat Schluckauf: Ist das schlimm? Wenn eine Katze Schluckauf hat, klingt das sehr niedlich. Meistens ist der Spuk genauso schnell vorbei, wie ... Jetzt ansehen