Zahnpflege

Katzen mit Zahnfleischentzündung: Behandlung

Wenn Katzen unter einer Zahnfleischentzündung leiden, besteht die Behandlung aus verschiedenen Schritten: Bei einer gründlichen Untersuchung werden die Ausmaße der Entzündung festgestellt, bevor sie bekämpft und einer neuen Entzündung vorgebeugt wird.

Die Behandlung einer Zahnfleischenzündung bei Katzen erfolgt beim Tierarzt – Bild: Shutterstock / sematadesign

Die Behandlung einer Zahnfleischenzündung bei Katzen erfolgt beim Tierarzt – Bild: Shutterstock / sematadesign

Bei der tierärztlichen Untersuchung gilt es zunächst herauszufinden, wie stark die Entzündung ist, ob sie bereits Folgeerkrankungen mit sich gezogen hat, oder chronisch ist. Die Schwere eventueller Folgeschäden und dadurch drohende Erkrankungen müssen erkannt und ausgeschlossen werden, bevor es an die Behandlung geht.

Katzen mit Zahnfleischentzündung beim Tierarzt

Bei der Untersuchung werden die Zähne der Katze auf Zahnstein kontrolliert. Eventuell wird es nötig, die Katze anhand eines Abstrichs auf Viren zu untersuchen. Bei fortgeschrittener Erkrankung wird dann mit einem Röntgenbild festgestellt, ob und inwieweit der Kieferknochen bereits angegriffen ist.

Wenn die Katze Zahnstein hat, wird eine professionelle Zahnreinigung gemacht, denn Zahnstein gibt den Bakterien, die die Entzündung verursachen, Nährboden. Das Tier bekommt also eine Narkose, die Zähne werden gesäubert und zum Ende eventuell poliert, damit sich nicht so schnell neuer Zahnbelag und damit Zahnstein festsetzen kann. Eventuell müssen lose Zähne gezogen werden.

Behandlung der Entzündung und Prävention

Um die Zahnfleischentzündung zu behandeln, werden entzündungshemmende Mittel, häufig Antibiotika gegeben. Auch eine homöopathische Behandlung wird manchmal vorgeschlagen.

Katzenzähne: Wie ist das Katzengebiss aufgebaut? Ansehen

Wenn die Entzündung überstanden ist, gilt es dann, neue Erkrankungen vorzubeugen, damit das Problem auf keinen Fall chronisch wird. Zahnhygiene ist nun ein wichtiger Punkt auf dem Programm, dazu können spezielles Futter, spezielle Snacks und Zähneputzen beitragen. Am besten ist, der Zahnfleischentzündung, einer häufigen Krankheit bei Katzen, von vorne herein vorzubeugen. Zähneputzen und regelmäßige Kontrollbesuche beim Tierarzt helfen dabei. Manchmal wird bestimmtes Trockenfutter zur Zahnpflege empfohlen, die Wirkung ist jedoch stark umstritten. Grund für die Kritik ist die Vermutung, dass das Trockenfutter durch den Speichel aufgeweicht werde und dann an den Zähnen haften bleibe – Zahnprobleme würden dadurch noch begünstigt. Fragen Sie im Zweifel am besten Ihren Tierarzt um Rat.

Diese Themen zur Katzengesundheit könnten Sie auch interessieren:

Zahnfleischentzündung bei der Katze: Ursachen

Zahnfleischentzündung bei Katzen: Symptome

Zahnstein bei Katzen vorbeugen: Tipps

Katzen mit Zahnfleischentzündung: Behandlung: Alle Kommentare

  • 2016-06-05 20:22:05
    Diana Litzi: Ich kann nicht glauben, dass sie hier immer noch Trockenfutter bei Zahnstein empfehlen! Es ist nicht nur ungeeignet zur generellen Ernährung einer Katze sondern durch den Getreideanteil eher zahnsteinfördernt!! Hören sie auf dieses Futter zu empfehlen, das ist unverantwortlich!
11.01.2017 - 10:40 Uhr Zahnfleischentzündung bei Katzen: Symptome Eine Zahnfleischentzündung bei Katzen, auch Gingivitis genannt, geht, je nach Fortschritt der Krankheit, mit ... Weiterlesen
02.01.2017 - 14:01 Uhr Katzenleukose: Symptome und Verlauf der ... Katzenleukose ist eine sehr ansteckende und gefährliche Katzenkrankheit, die durch eine Infizierung mit dem ... Weiterlesen
22.12.2016 - 10:23 Uhr Für Katzen giftige Lebensmittel zu Weihnachten Brennende Kerzen, Weihnachtsbäume, die zum Hinaufklettern verlocken, oder giftige Deko durch Schneespray ... Weiterlesen
21.12.2016 - 12:43 Uhr Gefährliche Weihnachtsdeko für Katzen So schön und festlich sie auch aussieht: Weihnachtsdeko und festliche Accessoires können für Katzen ... Weiterlesen
17.12.2016 - 12:22 Uhr Katze kastrieren: Vor- und Nachteile Eine Katze kastrieren zu lassen ist heute ein Routineeingriff, der nicht nur für Freigänger, sondern auch ... Weiterlesen
10.12.2016 - 17:01 Uhr Feline Infektiöse Anämie: FIA bei Katzen Eine Feline Infektiöse Anämie – kurz: FIA bei Katzen – wird durch ein bestimmtes Bakterium ausgelöst, ... Weiterlesen