Gefahren

Liste der für Katzen giftigen Pflanzen

Katzenhalter müssen besonders aufpassen, dass sie sich nur das richtige Grünzeug und nicht für Katzen giftige Pflanzen in Wohnung oder Garten holen. Bei vielen Pflanzen ist dem Menschen gar nicht bewusst, wie giftig sie für ihre kleinen Lieblinge sein können.

Pflanzen sind meist harmlos - doch einige sind für Katzen giftig - Bilder: Shutterstock / DragoNika

Pflanzen sind meist harmlos - doch einige sind für Katzen giftig - Bilder: Shutterstock / DragoNika

Unsere Liste schafft einen Überblick über die für Katzen giftigen Pflanzen. Sie ist nicht vollständig, aber erfasst gängige Gewächse, die häufig in der Wohnung oder im Garten stehen. Der Grad der Vergiftung kann bei den einzelnen Pflanzen ganz unterschiedlich sein. Einige rufen nur Symptome wie Erbrechen hervor, während andere durchaus eine tödliche Gefahr bei Verzehr für Ihre Katze darstellen können.

Giftige Pflanzen für Katzen

A

• Adonisröschen

• Agave

• Akelei

• Aloe Vera

• Alpenveilchen

• Amaryllis

• Avocado

• Azaleen

B

• Begonie (Schiefblatt)

• Belladonnalilie

• Berberitze

• Besenginster

• Birkenfeige (Ficus benjamini)

• Bittermandel

• Buchsbaum

• Buntwurz

• Buschwindröschen

C

• Calla

• Chilipflanze

• Christusdorn

• Chrysanthemen

• Clematis

D

• Dattelpalme

• Dieffenbachie

• Drachenbaum

E

• Edelweiß

• Efeu

• Efeutute

• Eibe

• Einblatt

• Eisenhut

• Engelstrompete

F

• Farne

• Faulbaum

• Feldstiefmütterchen

• Fensterblatt

• Fingerhut

• Flamingoblume

• Flammendes Kätchen

• Flieder

• Frauenschuh

G

• Geißblatt

• Geranien

• Ginster

• Glockenbilsenkraut

• Goldlack

• Goldregen

• Gummibaum

H

• Hahnenfuß

• Hartriegel

• Heckenkirsche (rot)

• Herbstzeitlose

• Hortensien

• Hundepetersilie

• Hyazinthen

J

• Jasmin

K

• Kaiserkrone

• Kaladie

• Kartoffelpflanze

• Kirschlorbeer

• Knoblauch

• Korallenbeere

• Kreuzkraut

• Krokus

• Kroton (Wunderstrauch)

L

• Lebensbaum (Thuja)

• Lein

• Liguster

• Lilien und Liliengewächse

• Lorbeeren

• Lupinen

M

• Magnolie

• Mahonie

• Maiglöckchen

• Märzbecher

• Mistel

• Mohn und Schlafmohn

N

• Nachtschatten und Nachtschattengewächse (zum Beispiel Tomaten-, Kartoffel- oder Auberginenpflanzen)

• Narzissen (Osterglocken)

• Nelken

• Nießwurz

O

• Oleander

• Orchideen

P

• Palmfarn

• Papierblume (Zimmercalla)

• Pfaffenhütchen

• Philodendron

• Primel

• Purpurtute

R

• Rainfarn

• Riemenblatt

• Rhododendron

• Rittersporn

• Ritterstern

• Rizinus (Wunderbaum)

• Robinie

• Ruhmeskrone

S

• Sadebaum

• Schachtelhalm

• Schierling

• Schlüsselblume

• Schneeball

• Schneeglöckchen

• Seidelbast

• Stechapfel

• Stechpalme (Ilex)

• Spindelbaum

• Strahlenaralie (Schefflera)

• Sumpfdotterblume

T

• Tabakpflanzen

• Tollkirsche

• Tollkraut

• Trollblume (Butterblume)

• Tulpe

U

• Usambaraveilchen

V

• Vanilleblume

W

• Waldmeister

• Wandelröschen

• Weihnachtsstern (Christstern, Adventsstern, Poinsettie)

• Weihnachtskaktus

• Wicken

• Wolfsmilch und Wolfsmilchgewächse

• Wüstenrose

Y

• Yucca-Palme

Z

• Zaunrübe

• Zimmeraralie

• Zwiebeln und Zwiebelgewächse

• Zypresse

Katzen: Paracetamol und andere giftige Medikamente Ansehen

Katzengras zum Knabbern

Für den Grad einer Vergiftung bei Katzen ist außerdem entscheidend, wie die Katze den Stoff aufgenommen hat und in welchen Mengen. Manche Katzen beachten Zierpflanzen daheim oder im Garten gar nicht, während andere versehentlich daran knabbern. Stellen Sie Ihren Samtpfoten Katzengras und ungiftige Pflanzen hin, damit sie sich gar nicht erst an giftiges Grünzeug zu schaffen machen.

Beim Verdacht auf eine Vergiftung konsultieren Sie bitte sofort Ihren Tierarzt. Auffällige Symptome sind Erbrechen und Durchfall, Vermehrtes Speicheln, Zittern, Unruhe, Taumeln, Lähmungen, besonders enge oder weite Pupillen sowie starke Aufregung.

Diese Themen zur Gesundheit von Katzen könnten Sie auch interessieren: 

Vorsicht mit für Katzen giftigen Pflanzen

Ungiftige Balkonpflanzen für Katzen kaufen

Giftige Lebensmittel: Was Katzen auf keinen Fall fressen sollten

Liste der für Katzen giftigen Pflanzen: Alle Kommentare

  • 2014-07-17 09:13:43
    Melinda Kruppe: Danke für die Liste. Es ist ganz wichtig zu wissen, welche giftige Pflanze gefährluch für die Tiere werden können. Oftmals denkt man da ja gar nicht dran.
17.02.2017 - 12:46 Uhr Zahnstein bei Katzen vorbeugen Im Wesentlichen können Sie Zahnstein bei Katzen vorbeugen, indem Sie die Zähne Ihrer Samtpfote regelmäßig ... Weiterlesen
10.02.2017 - 14:42 Uhr Wie teuer ist es, eine Katze zu kastrieren? Wie hoch sind eigentlich die Tierarztkosten für eine Katzenkastration? Das fragen sich Tierfreunde, die ihre ... Weiterlesen
09.02.2017 - 15:24 Uhr Würmer bei Katzen: Symptome Würmer bei Katzen kommen häufig vor und sind nicht nur bei Freigängern ein Problem. Auch Wohnungskatzen ... Weiterlesen
01.02.2017 - 11:50 Uhr Katzenschnupfen: Gefahr für den Stubentiger Der Katzenschnupfen sollte auf keinen Fall mit einer leichten Erkältung beim Menschen verglichen werden. Es ... Weiterlesen
28.01.2017 - 11:07 Uhr Tränende Augen bei Katzen: Mögliche Ursachen Tränende Augen bei Katzen können ganz harmlose Ursachen haben, aber auch ernste Erkrankungen anzeigen. ... Weiterlesen
27.01.2017 - 10:02 Uhr Erkältung bei Katzen: Symptome Auch Katzen bleiben bei Wind, Wetter und Zugluft manchmal nicht von einer Erkältung verschont. Ob es Ihren ... Weiterlesen