Tierkrankheiten

Schilddrüsenüberfunktion bei Katzen: Symptome

Eine unerkannte Schilddrüsenüberfunktion bei Katzen kann zu schweren Organschäden führen. Die Symptome für die Erkrankung rechtzeitig zu erkennen, ist deshalb besonders wichtig. Erfahren Sie hier, auf welche Anzeichen Sie besonders achten müssen.

Bei Symptomen für eine Schilddrüsenüberfunktion bei Katzen sollte der Tierarzt aufgesucht werden — Bild: Shutterstock / Annmarie Young

Bei Symptomen für eine Schilddrüsenüberfunktion bei Katzen sollte der Tierarzt aufgesucht werden — Bild: Shutterstock / Annmarie Young

Eine Schilddrüsenüberfunktion bei Katzen, auch Hyperthyreose genannt, lässt sich meist auf einen gutartigen Knoten in der Schilddrüse zurückführen. Dieser übernimmt dann die Ausschüttung bestimmter Hormone, die eine entscheidende Bedeutung bei den Stoffwechselvorgängen haben: Sie beschleunigen den Stoffwechsel, was zu einem der typischen Symptome bei einer Schilddrüsenüberfunktion bei Katzen führt.

Gewichtsverlust trotz gesteigertem Appetit

Weil Ihr Vierbeiner mehr Energie umsetzt, steigert sich sein Appetit. Entsprechend können Sie in der Regel auch eine deutliche Zunahme der Kotmenge feststellen, die Ihr Liebling in seinem Katzenklo hinterlässt. In dieser Krankheitsphase erscheinen betroffene Katzen zunächst noch munter und äußerlich gesund.

Das ändert sich, wenn sich im Krankheitsverlauf ein weiteres Symptom äußert: Trotz des gesteigerten Hungers verliert Ihre Samtpfote an Gewicht, wenn sie unter dieser Tierkrankheit leidet. Unbehandelt führt eine Schilddrüsenüberfunktion bei Katzen zu einer völligen Abmagerung.

Weitere Symptome erkennen

Im Krankheitsverlauf lassen sich entsprechend weitere Symptome für die Erkrankung erkennen, die deutlich machen, dass Ihr Stubentiger schwerkrank ist. So kommt es verstärkt zu Magen- und Darmproblemen mit Erbrechen und Durchfall. Sowohl der Herzschlag als auch die Atemfrequenz sind deutlich erhöht, was einerseits zu Hyperaktivität führt, sich andererseits auch in Aggressivität äußern kann.

Äußerlich lässt sich die Schilddrüsenüberfunktion bei Katzen anhand eines ungepflegten Äußeren erkennen: Das Fell ist stumpf und struppig, die Krallen zu lang, weil sie zu schnell nachwachsen. Je weiter die Krankheit voranschreitet, desto deutlicher werden auch Symptome wie Verhaltensänderungen.

Unwiderstehlich schön: Katzen mit blauen Augen Ansehen

Schilddrüsenüberfunktion bei Katzen kann tödlich sein

Sie sollten jetzt bereits längst einen Tierarzt aufgesucht haben, um die Schilddrüsenüberfunktion bei Katzen behandeln zu lassen. Anderfalls endet die Erkrankung tödlich für Ihren treuen Vierbeiner. Übrigens können die Symptome in seltenen Fällen auch gegenteilig ausfallen, wenn eine weitere Erkrankung vorliegt: Katzen sind dann schlapp und zeigen Appetit. Solche Symptome machen die Diagnose einer Schilddrüsenüberfunktion bei Katzen selbst für Tierärzte noch schwieriger.

 

Diese Themen zur Katzengesundheit könnten Sie auch interessieren:

Katzenschnupfen: Gefährlich für den Stubentiger

Niereninsuffizienz: Häufige Katzenerkrankung

Futterallergie bei Katzen: Was ist zu tun?

Schilddrüsenüberfunktion bei Katzen: Symptome: Alle Kommentare

  • 2013-12-22 22:20:10
    Cornelius Meier: Eine Schilddrüsenüberfunktion kann sehr gefährlich werden. Deshalb sollte man die ersten Symptome sofort erkennen. Sollte man merken, dass die Katze sehr viel frisst jedoch abnimmt. Sofort zum Tierarzt. Je schneller eine Behandlung stattfindet desto besser sind die Chancen auf Heilung.
  • 2013-12-16 08:05:37
    Susanne Keller: Meine Katze hatte eine Schilddrüsenüberfunktion. Die Symptome haben wir schnell erkannt. Sie war immer sehr schlapp und hat kaum noch was gefressen. Heute bekommt sie Tabletten gegen ihre Erkrankung und dadurch kann sie auch gut leben.
  • 2013-11-25 08:43:44
    Sarah Koch: Oh das tut mir sehr leid Laura. Man denkt ja gar nicht, dass eine Schilddrüsenüberfunktion so gefährlich sein kann. Ich glaube man sollte sofort zum Arzt gehen, sobald die Katze grundlos sehr viel an Gewicht verliert.
  • 2013-11-20 20:39:18
    Laura Gartner: Die Katze meiner Oma ist letzte Woche leider an einer Schilddrüsenüberfunktion gestorben. :( Das war sehr traurig. Sie hat immer mehr abgenommen und dann konnte man leider nichts mehr für die kleine Maus tun.
  • 2013-11-13 23:24:32
    Nadine Lau: Ich höre zum ersten mal von einer Schilddrüsenüberfunktion bei Katzen. Der Artikel ist wirklich interessant. Da muss ich wirklich noch besser darauf achten, dass ich mit meiner Katze öfter mal zum Tierarzt gehe und sie kontrollieren lasse.
  • 2013-11-13 16:28:00
    Nina Müller: Wir hatten früher mal eine Katze, die immer seh viel gefressen hat. Aber sie hatte nie zugenommen. Wir haben uns damals schon gewundert was das ist. Bis unser Tierarzt meinte, dass die Kleine eine Schilddrüsenüberfunktion hatte. Ich war total erschrocken. Ich wusste wohl, dass Menschen diese Erkrankung bekommen können aber doch nicht Katzen.
  • 2013-09-30 23:48:46
    Silke Schultheiss: Ich habe vorher auch noch nie von einer Schilddrüsenüberfunktion gehört. Wie viele Krankheiten es eigentlich bei Tieren gibt, die Menschen auch haben. Leider enden sie meistens bei Tieren sehr schlimm.
  • 2013-09-30 23:27:42
    Johanna Wechsler: Wie man immer sagt, einmal davon gehört und dann taucht es immer auf. Jetzt wurde tatsächlich bei der Nachbarskatze eine Schilddrüsenüberfunktion festgestellt. Mir ist schon länger aufgefallen, dass sie immer dünner wurde. Ich habe meinen Nachbarn dann mal darauf angesprochen. Dann ist er mit ihr zum Tierarzt. Ein Glück.
  • 2013-09-24 12:06:16
    Nicole Gerste: Danke für den Artikel. Ich lese hier zum ersten mal von einer Schilddrüsenüberfunktion bei Katzen. Dann muss man ja wirklich genau darauf achten, wenn einem bei seiner Katze eine Veränderung auffällt.
  • 2013-09-12 10:37:37
    Melinda Kruppe: Ich habe tatsächlich auch noch nie von einer Schilddrüsenüberfunktion bei Katzen gehört. Ich werde den Artikel mal meiner Mutter zeigen. Sie hat mehrere Katzen.
  • 2013-09-09 23:47:21
    Johanna Wechsler: Ja, das klingt wirklich sehr gefährlich und ich kann mich hier auch nur wieder anschließen. Ich habe vorher noch nie von einer Schilddrüsenüberfunktion bei Katzen gehört. Wirklich interessanter Artikel.
  • 2013-09-09 23:30:00
    Sylvia Kasser: Ich kann mich Laura nur anschließen. Ich lese hier zum ersten mal von dieser Erkrankung bei Katzen. Das klingt ja wirklich richtig gefährlich. Ich hoffe meine Katze bekommt so etwas nie.
  • 2013-09-03 22:46:41
    Sarah Koch: Die Katze meiner Mutter hatte eine Schilddrüsenüberfunktion und sie ist leider auch daran gestorben. Die Erkrankung wurde leider viel zu spät behandelt. Wir hatten damals schon gemerkt, dass die kleine Sabi an Gewicht verliert, hatten uns jedoch nicht viel weiter bei gedacht. Erst als der starke Durchfall dazukam sind wir zum Tierarzt. Zu diesem Zeitpunkt schon viel zu spät.
  • 2013-09-02 22:55:06
    Laura Gartner: Meine Katze hat eine Schilddrüsenüberfunktion. Als die Erkrankung bei ihr festgestellt wurde, war ich schockiert. Ich meine ich selbst habe es auch aber ich wusste ja nicht, dass die Krankheit auch bei Katzen auftreten kann. Wie auch schon im Artikel steht, sollte man sofort zum Tierarzt gehen, wenn die ersten Symptome auftreten. Bei meiner Katze war es damals ein sehr starker Gewichtsverlust.
03.10.2017 - 15:02 Uhr Toilettenverhalten von Katzen: Tipps Vom Kot Ihrer Katze können Sie viel über die Gesundheit Ihres Stubentigers lernen. Beim Saubermachen des ... Weiterlesen
01.10.2017 - 10:39 Uhr Augenverletzungen bei Katzen: Erste Hilfe Augenverletzungen können für Katzen fatale Folgen haben, wenn sie nicht rechtzeitig vom Tierarzt behandelt ... Weiterlesen
18.09.2017 - 15:05 Uhr Fibrosarkom: Ursachen und Behandlung Das Fibrosarkom ist ein bösartiger Hauttumor. Dabei entarten die Zellen des Bindegewebes (Fibrozyten) und ... Weiterlesen
13.09.2017 - 12:07 Uhr Katzenbabys: Warum der Impfschutz so wichtig ist Das Immunsystem junger Kätzchen ist noch nicht vollständig aufgebaut. Deshalb ist der Impfschutz bei ... Weiterlesen
12.09.2017 - 12:12 Uhr Mastitis bei Katzen behandeln Eine Mastitis bei Katzen ist eine Entzündung des Gesäuges, also der Zitzen. Sie befällt manche ... Weiterlesen
09.09.2017 - 18:15 Uhr Katze hält den Kopf schief: Was hat sie? Hält Ihre Katze den Kopf schief, leidet sie unter einer sogenannten Kopfschiefhaltung. In der Regel wird ... Weiterlesen