Gefahren

Sonnenstich bei Katzen vermeiden: Coole Tipps

Ein Hitzschlag ist nicht die einzige Gefahr, die im Sommer auf Katzen lauert. Vor einem Sonnenstich müssen sich Samtpfoten ebenfalls in Acht nehmen. Mit einfachen Maßnahmen können Sie Ihre Fellnasen beim Sonnenschutz unterstützen.

Topfpflanzen schützen Katzen vor einem Sonnenstich – Shutterstock / Keimpe Roedema

Topfpflanzen schützen Katzen vor einem Sonnenstich – Shutterstock / Keimpe Roedema

Der Sonnenstich ist im Vergleich zum Hitzschlag bei Katzen eher selten. Bei längerer direkter Sonneneinstrahlung laufen die Samtpfoten aber dennoch Gefahr, sich einen Sonnenstich einzufangen. Dabei staut sich die Hitze im Gehirn und führt zu ähnlichen Symptomen wie bei einem Hitzschlag – die Anzeichen sind jedoch schwächer ausgeprägt. Gefährlich ist ein Sonnenstich aber trotzdem.

Ursachen und Warnzeichen bei Sonnenstich

In der Regel sind Katzen durch ihr Fell gut vor den Sonnenstrahlen und vor einem Sonnenstich geschützt. Scheint die Sonne allerdings zu lange auf den Kopfbereich, droht schlimmstenfalls Lebensgefahr. Die Sphynx-Katze und andere Katzenrassen ohne Fell benötigen besonders intensiven Schutz vor Sonnenstrahlen, da sie keinen natürlichen Sonnenschutz in Form von Haaren besitzen. Wie bei Menschen hat ein Sonnenstich bei Haustieren seine Ursache darin, dass zu lange oder starke Sonnenbestrahlung auf den ungeschützten Kopf zu einer Ausdehnung des Gehirns führt. In der Folge werden die Hirnhäute, die unter der Schädeldecke liegen, gereizt.

Die Haut der Betroffenen fühlt sich heiß an, es kann zu Fieber, Erbrechen, Durchfall und unregelmäßigem Atem bis hin zu Atemnot kommen. Die Anzeichen treten häufig erst verspätet auf, wenn die Katze wieder im Haus oder im Schatten ist. Insgesamt wirken Katzen mit Sonnenstich außerdem apathisch und schlapp.

Katzen vor Sonnenstrahlen schützen

Sphynx-Katzen sollten sich am besten nur im Schatten aufhalten – achten Sie auf ausreichend kühle, sonnengeschützte Aufenthaltsorte für die empfindlichen Stubentiger. Katzen mit Fell suchen sich üblicherweise von selbst einen schattigen, kühlen Platz, wenn es ihnen beim Sonnenbad zu heiß wird.

Stellen Sie in Ihrem Garten und auf Ihrem Balkon viele Pflanzen, einen Sonnenschirm oder ein Sonnensegel auf, damit Freigänger dort bei Bedarf Schutz suchen können. Ausreichend frisches Wasser sollten Sie ihnen ebenfalls zur Verfügung stellen. Sollten Sie bei Sonnenschein mit der Katze zum Tierarzt oder in den Urlaub fahren, lassen Sie sie keinesfalls im Auto, wenn Sie zwischendurch Pause oder Besorgungen machen. Längere Autofahrten ohne Klimaanlage sollten Sie in der prallen Sonne so gut es geht vermeiden. Verlegen Sie diese möglichst in die Abendstunden.

Sommerspaß mit Katzen: Spielvergnügen für draußen Ansehen

Diese Themen zur Katzengesundheit könnten Sie auch interessieren:

So können Sie Ihrer Samtpfote im Sommer Abkühlung verschaffen

Praktisch: Automatischer Wasserspender für Katzen

Hitzschlag bei Katzen: Symptome und Erste Hilfe

23.03.2018 - 08:15 Uhr Mangelerscheinungen bei Katzen Wenn die Ernährung nicht den körperlichen Bedürfnissen entspricht, dann können Mangelerscheinungen bei ... Weiterlesen
18.03.2018 - 13:51 Uhr Trächtigkeit bei der Katze erkennen Die Trächtigkeit bei Katzen ist sowohl für die werdende Mutter als auch für Sie eine aufregende Zeit. Wie ... Weiterlesen
10.03.2018 - 14:42 Uhr Wie teuer ist es, eine Katze zu kastrieren? Wie hoch sind eigentlich die Tierarztkosten für eine Katzenkastration? Das fragen sich Tierfreunde, die ihre ... Weiterlesen
22.02.2018 - 12:46 Uhr Zahnstein bei Katzen vorbeugen Im Wesentlichen können Sie Zahnstein bei Katzen vorbeugen, indem Sie die Zähne Ihrer Samtpfote regelmäßig ... Weiterlesen
17.02.2018 - 08:26 Uhr Spondylose bei Katzen: Was ist das? Wenn Katzen passiver und inkontinent werden und sich nicht mehr richtig pflegen, dann kann dies auf eine ... Weiterlesen
07.02.2018 - 17:26 Uhr Wenn Katzen Trennungsangst haben Trennungsangst äußert sich bei Katzen meist durch verändertes Verhalten, sobald die Tiere alleine sind. ... Weiterlesen