Tierkrankheiten

Ursachen für Darmverschluss bei Katzen vorbeugen

Ein Darmverschluss ereilt besonders häufig junge Katzen, die beim Spielen versehentlich Fremdkörper herunterschlucken. Doch auch erwachsene Tiere sind nicht davor gefeit. Neben verschluckten Fremdkörpern gibt es noch andere Ursachen, die jedoch weitaus seltener sind.

Junge Katzen können beim Spielen Fremdkörper verschlucken und einen Darmverschluss bekommen – Shutterstock / Anton Gvozdikov

Junge Katzen können beim Spielen Fremdkörper verschlucken und einen Darmverschluss bekommen – Shutterstock / Anton Gvozdikov

Verspielte Kätzchen sind beim Toben oft neugierig und unvorsichtig. Verschlucken sie zum Beispiel ein Stück Wollfaden, droht ein Darmverschluss. Ein solcher kann lebensgefährdend sein und sollte umgehend behandelt werden. Welche Ursachen gibt es noch und wie können Sie einem Darmverschluss möglichst vorbeugen?

Ursachen für Darmverschluss: Fremdkörper verschluckt

Wenn Katzen zu wild spielen, können sich Teile vom Spielzeug ablösen. Diese kleinen Teilchen verschluckt Ihre Katze dann möglicherweise, sodass sie in den Darm gelangen. Manchmal werden die Fremdkörper wieder ausgeschieden, doch unter Umständen verhaken sie sich im Verdauungsorgan und verstopfen dieses – die Folge ist ein Darmverschluss. Das kann auch passieren, wenn Ihre Katze mit Wollfäden, Gummibändern oder Geschenkband, Knöpfen oder kleinen Murmeln spielt.

Kranke oder verletzte Katze: Notfall für den Tierarzt? Ansehen

Seltene Ursache: Darminvagination

Gehören verschluckte Fremdkörper nicht zu den Ursachen für einen Darmverschluss, kann eventuell eine sogenannte Darminvagination dahinter stecken. Diese kommt jedoch nur selten vor. Dabei verliert ein Abschnitt des Darms seine Beweglichkeit, er wird gelähmt. Der restliche Darm kann sich daraufhin über den unbeweglichen Abschnitt stülpen und es kommt zu Durchblutungsstörungen. Nach und nach stirbt das Gewebe an der ineinander gestülpten Stelle ab, der Futterbrei kann nicht mehr richtig transportiert und ausgeschieden werden und es kommt zum Darmverschluss.

Selbst, wenn diese Erkrankung selten ist: Sollten Sie bemerken, dass Ihre Katze Appetit verliert, schlapp und apathisch wirkt, sich erbricht oder sonderbar benimmt, gehen Sie umgehend zum Tierarzt. Er kann nach den Ursachen forschen und darauf reagieren – ob es sich dabei tatsächlich um einen Darmverschluss handelt oder nicht.

Darmverschluss vorbeugen, geht das?

Einer Darminvagination können Sie nicht vorbeugen, aber Sie können die Gefahr, Fremdkörper zu verschlucken, für Ihre Katze reduzieren. Achten Sie beispielsweise darauf, dass Ihr Haustier nur mit Spielzeug tobt, das stabil ist. Das bedeutet, dass sich die Deko- und Spielelemente wie Federn, Fäden, Knöpfe oder auch Plastikkerne nicht so leicht herausrupfen und zerbeißen lassen. Katzen sollten überdies nicht unbeaufsichtigt mit Murmeln, Verschlussclips von Verpackungen, Bändern und Fäden spielen. Behalten Sie sie im Auge und passen Sie auf, dass Ihre Katze nichts versehentlich verschluckt.

Diese Themen zur Katzengesundheit könnten Sie auch interessieren:

Darmverschluss bei Katzen rechtzeitig erkennen

Katze hat Darmverschluss: Muss sie operiert werden?

Katzen mit Verstopfung: Mögliche Ursachen

03.10.2017 - 15:02 Uhr Toilettenverhalten von Katzen: Tipps Vom Kot Ihrer Katze können Sie viel über die Gesundheit Ihres Stubentigers lernen. Beim Saubermachen des ... Weiterlesen
01.10.2017 - 10:39 Uhr Augenverletzungen bei Katzen: Erste Hilfe Augenverletzungen können für Katzen fatale Folgen haben, wenn sie nicht rechtzeitig vom Tierarzt behandelt ... Weiterlesen
18.09.2017 - 15:05 Uhr Fibrosarkom: Ursachen und Behandlung Das Fibrosarkom ist ein bösartiger Hauttumor. Dabei entarten die Zellen des Bindegewebes (Fibrozyten) und ... Weiterlesen
13.09.2017 - 12:07 Uhr Katzenbabys: Warum der Impfschutz so wichtig ist Das Immunsystem junger Kätzchen ist noch nicht vollständig aufgebaut. Deshalb ist der Impfschutz bei ... Weiterlesen
12.09.2017 - 12:12 Uhr Mastitis bei Katzen behandeln Eine Mastitis bei Katzen ist eine Entzündung des Gesäuges, also der Zitzen. Sie befällt manche ... Weiterlesen
09.09.2017 - 18:15 Uhr Katze hält den Kopf schief: Was hat sie? Hält Ihre Katze den Kopf schief, leidet sie unter einer sogenannten Kopfschiefhaltung. In der Regel wird ... Weiterlesen