Gefahren

Weihnachtszeit: Vorsicht, was die Katze frisst

Brennende Kerzen, Weihnachtsbäume, die zum Hinaufklettern verlocken, oder giftige Deko durch Schneespray sind nur einige Gefahren zur Weihnachtszeit, denen Katzen ausgesetzt sind. Auch, was die Ernährung betrifft, kann es zum Fest gefährlich werden.

Behalten Sie Ihre Katze in der Weihnachtszeit gut im Blick  – Bild: Shutterstock / Dmitry Bruskov

Behalten Sie Ihre Katze in der Weihnachtszeit gut im Blick – Bild: Shutterstock / Dmitry Bruskov

In der Weihnachtszeit sollten Sie ein wachsames Auge darauf haben, was Ihr Haustier frisst. Vieles, was auf dem Weihnachtstisch steht oder zur Deko aufgestellt ist, könnte nämlich genau so verführerisch wie ungesund für Ihren Stubentiger sein.

Schokolade, Kekse und Reste vom Tisch

Selbst wenn es gut gemeint ist: Katzenbesitzer sollten auch in der Weihnachtszeit keine Ausnahmen für ihr Haustier machen, wenn es um artgerechtes Futter geht. Geben Sie Ihrem Liebling deshalb nichts vom Tisch. Die meisten Speisen sind zu fetthaltig, zu stark gewürzt oder zu salzig für Ihr Haustier.

Auch Essensreste sind nichts für Katzen. Wer ihnen zum Beispiel Geflügelknochen vom Hähnchen- oder Gänsebraten gibt, riskiert, dass diese splittern und die Katze beim Fressen gefährlich verletzen können. Auch Schokolade, Kekse, Kakao und andere zuckerhaltige Getränke sind oft verführerisch, aber ungesund bis gefährlich für Stubentiger und sollten nicht unbeaufsichtigt stehen gelassen werden. Kaufen Sie lieber ein besonders leckeres Katzenfutter, wenn Sie Ihrem geliebten Stubentiger an den Festtagen eine Freude machen möchten.

Giftige Lebensmittel: Was Katzen auf keinen Fall fressen sollten Ansehen

Giftige Weihnachtspflanzen

Eine der beliebtesten Weihnachtspflanzen, der Weihnachtsstern, gehört zu den Gewächsen, die Katzen sehr gefährlich werden können. Pflanzen wie diese sollten deshalb unbedingt außer Reichweite aufgestellt werden.

Nadelbäume können mit den darin enthaltenen ätherischen Ölen und der pieksigen Konsistenz ihrer Nadeln gefährlich für Katzen werden. Denken Sie daran, dass nicht nur der Weihnachtsbaum, sondern auch ein Adventskranz Ihren Stubentiger dazu verlocken könnte, an ihm herumzuknabbern – hängen Sie ihn also am besten so auf, dass Ihre neugierige Fellnase nicht herankommt. Erkundigen Sie sich im Vorfeld möglichst genau, welche Pflanzen Sie in der Weihnachtszeit anschaffen und wie sie auf Katzen wirken könnten. Katzengras zur Alternative aufzustellen ist immer eine gute Idee – damit machen Sie garantiert nichts falsch.

Weihnachtsdeko kann verschluckt werden

Vorsichtig sollten Sie auch mit Weihnachtsdeko sein, die von Ihrer Miez verschluckt werden könnte. Raschelndes, glitzerndes Lametta oder Engelshaar etwa lädt zum Spielen ein. Wird das Material allerdings verschluckt, kann es im Verdauungstrakt der Katze zu ernsthaften Schäden kommen. Ebenso sind Haustiere und Geschenkband eine schlechte Kombination – lassen Sie dieses nicht in der Wohnung liegen. Gleiches gilt für Weihnachtsdeko, die ebenfalls von Ihrer Katze angeknabbert werden kann. Oft sind die Gegenstände chemisch behandelt und wirken sich beim Anknabbern oder Verschlucken negativ auf die Katzengesundheit aus. Mehr zum Thema Deko und ihre Gefahren finden Sie im Ratgeber "Vorsicht! Gefährliche Weihnachtsdeko für Katzen".

Diese Themen zur Katzengesundheit könnten Sie auch interessieren:

Gefahren für Tiere: 5 Sicherheitstipps zu Weihnachten

Katzen: Paracetamol und andere giftige Medikamente

Eier in der Katzenernährung: Gesund oder nicht?

01.10.2017 - 10:39 Uhr Augenverletzungen bei Katzen: Erste Hilfe Augenverletzungen können für Katzen fatale Folgen haben, wenn sie nicht rechtzeitig vom Tierarzt behandelt ... Weiterlesen
18.09.2017 - 15:05 Uhr Fibrosarkom: Ursachen und Behandlung Das Fibrosarkom ist ein bösartiger Hauttumor. Dabei entarten die Zellen des Bindegewebes (Fibrozyten) und ... Weiterlesen
13.09.2017 - 12:07 Uhr Katzenbabys: Warum der Impfschutz so wichtig ist Das Immunsystem junger Kätzchen ist noch nicht vollständig aufgebaut. Deshalb ist der Impfschutz bei ... Weiterlesen
12.09.2017 - 12:12 Uhr Mastitis bei Katzen behandeln Eine Mastitis bei Katzen ist eine Entzündung des Gesäuges, also der Zitzen. Sie befällt manche ... Weiterlesen
09.09.2017 - 18:15 Uhr Katze hält den Kopf schief: Was hat sie? Hält Ihre Katze den Kopf schief, leidet sie unter einer sogenannten Kopfschiefhaltung. In der Regel wird ... Weiterlesen
07.09.2017 - 16:13 Uhr Passivrauchen: Für Katzen besonders schädlich Passivrauchen ist nicht nur für unsere Mitmenschen schädlich, sondern birgt auch für unsere Samtpfoten ... Weiterlesen