Tierkrankheiten

Wenn die Katze Durchfall hat: Wann zum Tierarzt?

Hat Ihre Katze Durchfall, sollten Sie ihre Verdauung genau beobachten und im Zweifelsfall lieber den Tierarzt konsultieren. Leichter Durchfall kann jedoch durchaus von selbst vorbeigehen. Lesen Sie hier, ab wann der Tierarztbesuch sinnvoll ist.

Hat Ihre Katze Durchfall, müssen Sie nach je Schwere der Symptome entscheiden, ob Sie den Tierarzt konsultieren – Bild: Shutterstock / vvita

Hat Ihre Katze Durchfall, müssen Sie nach je Schwere der Symptome entscheiden, ob Sie den Tierarzt konsultieren – Bild: Shutterstock / vvita

Wenn Ihre Katze Durchfall hat, handelt es sich dabei nicht um eine Krankheit an sich, sondern ein Symptom. Der Körper der Katze versucht, sich von Schadstoffen oder ungeeigneter Nahrung zu befreien. Beides soll so schnell wie möglich über den Darm ausgeschieden werden. Von einer Futterallergie bis hin zu Virus- und Bakterieninfektionen können die Ursachen für Durchfall bei Katzen vielfältig sein. Nicht in allen Fällen müssen Sie sofort den Tierarzt aufsuchen.

Leichter Durchfall kann durch das Futter bedingt sein

Auch durch falsches oder verdorbenes Futter kann es passieren, dass Ihre Katze Durchfall bekommt. Gerade bei Freigängern besteht das Risiko, dass sie etwas fressen, das ihnen nicht bekommt. Auch Bestandteile des Fertigfutters können Unverträglichkeiten auslösen, die bei der Katze Durchfall verursachen.

Zeigt Ihre Katze ansonsten keine Krankheitsanzeichen, versuchen Sie es ein bis zwei Tage mit Schonkost, bevor Sie den Tierarzt aufsuchen. Achten Sie darauf, dass Ihre Katze ausreichend trinkt, da Durchfall dem Körper sehr viel Flüssigkeit entzieht. Gerade bei jungen Katzen kann sich der Flüssigkeitsverlust schnell gefährlich auswirken. Ein Kätzchen mit Durchfall sollte also besser sofort zum Arzt.

Eine Futterumstellung kann helfen, wenn Sie bemerken, dass Ihre Katze auf ein bestimmtes Produkt mit Durchfall reagiert. Tritt nach zwei bis drei Tagen noch immer keine Besserung ein, sollten Sie Ihre Katze dringend zu einem guten Tierarzt bringen.

Kranke Katze: Symptome von Katzenseuche erkennen Ansehen

Schwerer Durchfall: Sofort zum Tierarzt

Allgemein können Sie davon ausgehen, dass ein Tierarztbesuch unumgänglich ist, sobald Ihre Katze länger als zwei oder drei Tage unter Durchfall leidet. Hat Ihre Katze Durchfall und wirkt dabei krank, wenig aktiv und appetitlos, sollten Sie mit ihr direkt zum Tierarzt. Auch bei Blut im Kot sollten Sie nicht zögern und sofort den Tierarzt aufsuchen, da es sich um ein Zeichen für eine lebensgefährliche Erkrankung wie zum Beispiel die Katzenseuche handeln kann.

Diese Themen zur Katzengesundheit könnten Sie auch interessieren:

Erste Hilfe für Katzen: Tipps für den Notfall

Würmer bei Katzen: Symptome

Bachblüten für Katzen: Anwendung und Dosierung

25.12.2017 - 13:23 Uhr Für Katzen giftige Lebensmittel zu Weihnachten Brennende Kerzen, Weihnachtsbäume, die zum Hinaufklettern verlocken, oder giftige Deko durch Schneespray ... Weiterlesen
20.12.2017 - 15:43 Uhr Gefährliche Weihnachtsdeko für Katzen So schön und festlich sie auch aussieht: Weihnachtsdeko und festliche Accessoires können für Katzen ... Weiterlesen
30.11.2017 - 14:11 Uhr Zahnerkrankung FORL bei Katzen FORL steht für "Feline Odontoklastische Resorptive Läsionen" und ist eine weit verbreitete, tückische ... Weiterlesen
07.11.2017 - 16:27 Uhr Katze hat Schluckauf: Ist das schlimm? Wenn eine Katze Schluckauf hat, klingt das sehr niedlich. Meistens ist der Spuk genauso schnell vorbei, wie ... Jetzt ansehen
16.10.2017 - 15:32 Uhr Chronische Darmentzündung (IBD) bei Katzen IBD bei Katzen steht für "Inflammatory Bowel Disease" und lässt sich mit "chronische Darmentzündung" ... Weiterlesen
14.10.2017 - 15:39 Uhr Reizdarm bei Katzen: Was ist das? Regelmäßiger Durchfall ist das Hauptsymptom bei Katzen mit Reizdarm. Die Ursachen dafür sind meist Stress ... Weiterlesen