Tierkrankheiten

Zahnstein bei Katzen entfernen: Behandlung

Zahnstein bei Katzen entfernen zu lassen wird spätestens dann notwendig, wenn das Risiko von Paradontitis besteht. Dank der Behandlung durch einen Tierarzt lassen sich gesundheitliche Risiken für den Vierbeiner ausschließen. Erfahren Sie hier, was bei einem solchen Eingriff passiert.

Zahnstein bei Katzen entfernen: Die Behandlung übernimmt der Tierarzt — Bild: Shutterstock / Hasloo Group Production Studio

Zahnstein bei Katzen entfernen: Die Behandlung übernimmt der Tierarzt — Bild: Shutterstock / Hasloo Group Production Studio

Wenn Sie Symptome für Zahnstein bei Katzen erkennen, sollten Sie in naher Zukunft einen Tierarzt aufsuchen. Dieser kann dann entscheiden, ob bei Ihrer Samtpfote bereits eine Behandlung notwendig ist oder noch nicht. Bereits vorhandene Beläge stellen grundsätzlich ein Risiko für weitere Ablagerungen dar. Entsprechend sollten Sie von nun an eine regelmäßige Maulkontrolle bei Ihrem Liebling durchführen.

Zahnstein bei Katzen entfernen: Vollnarkose unumgänglich

Wenn Tierärzte schließlich Zahnstein bei Katzen entfernen wollen, findet der Eingriff stets unter Vollnarkose statt. Mit dem Wissen um das Narkoserisiko wird die Behandlung deshalb nur dann durchgeführt, wenn sie auch wirklich notwendig ist.

Bei der Behandlung von Zahnstein kommt ein Ultraschallgerät zum Einsatz, mit dem der Tierarzt den Zahnstein zertrümmert. Die Geräuschkulisse ist für Katzen äußerst unangenehm, sodass eine Vollnarkose für das Haustier die sanfteste Methode ist, wenn man Zahnstein bei Katzen entfernen möchte. Nicht zuletzt geht es natürlich auch um die Sicherheit des Tierarztes: Eine wild um sich kratzende Katze ist nicht ungefährlich.

Polieren für den Langzeiteffekt

Neben dem Ultraschallgerät werden außerdem noch mechanische Instrumente angewandt. Für einen Langzeiteffekt werden die Zähne Ihres Stubentigers noch einmal gründlich poliert, nachdem alle Beläge sorgfältig entfernt worden sind. So bleiben die Zähne möglichst lange frei von Belägen, weil sich Nahrungsreste auf der glatten Oberfläche nicht so leicht festsetzen können.

Britisch Kurzhaar: Wunderschöne Rassekatze Ansehen

Antibiotika zur Nachsorge?

Unter Umständen müssen Sie Ihrer Katze nach der der Behandlung noch Antibiotika verabreichen – beispielsweise wenn die Gefahr besteht, dass Bakterien aus dem Maulbereich in den Blutkreislauf gelangen könnten. Es könnte zu einer Blutvergiftung kommen oder aber Organe könnten sich entzünden.

Nach der Behandlung: Prognose

Wenn Tierärzte Zahnstein bei Katzen entfernen, ist die Prognose nach der Behandlung recht positiv: Die Entzündung lässt recht bald nach, die Blutung stoppt, und zurückgezogenes Zahnfleisch regeneriert sich in der Regel. Für Sie als Katzenhalter geht es jetzt vor allem darum, dass Sie der erneuten Bildung von Zahnstein bei Katzen vorbeugen.

 

Diese Themen zur Katzengesundheit könnten Sie auch interessieren:

Symptome: Wie Sie Zahnstein bei Katzen erkennen

Zahnstein bei Katzen vorbeugen: Tipps

Kastration bei Katzen: Wie läuft die Operation ab?

Zahnstein bei Katzen entfernen: Behandlung: Alle Kommentare

  • 2014-05-23 08:57:43
    Laura Gartner: Zahnstein entfernen zu lassen ist durchaus sehr wichtig und das nicht nur bei Katzen. Der Tierarzt sollte eh bei jedem Besuch auch den Mund des Tieres kontrollieren. Manche Tierärzte machen das nicht. Dann sofort ansprechen.
10.02.2017 - 14:42 Uhr Wie teuer ist es, eine Katze zu kastrieren? Wie hoch sind eigentlich die Tierarztkosten für eine Katzenkastration? Das fragen sich Tierfreunde, die ihre ... Weiterlesen
09.02.2017 - 15:24 Uhr Würmer bei Katzen: Symptome Würmer bei Katzen kommen häufig vor und sind nicht nur bei Freigängern ein Problem. Auch Wohnungskatzen ... Weiterlesen
01.02.2017 - 11:50 Uhr Katzenschnupfen: Gefahr für den Stubentiger Der Katzenschnupfen sollte auf keinen Fall mit einer leichten Erkältung beim Menschen verglichen werden. Es ... Weiterlesen
28.01.2017 - 11:07 Uhr Tränende Augen bei Katzen: Mögliche Ursachen Tränende Augen bei Katzen können ganz harmlose Ursachen haben, aber auch ernste Erkrankungen anzeigen. ... Weiterlesen
27.01.2017 - 10:02 Uhr Erkältung bei Katzen: Symptome Auch Katzen bleiben bei Wind, Wetter und Zugluft manchmal nicht von einer Erkältung verschont. Ob es Ihren ... Weiterlesen
21.01.2017 - 17:45 Uhr Risikofaktoren für Diabetes bei Katzen Diabetes bei Katzen wird durch bestimmte Risikofaktoren begünstigt. Die Stoffwechselkrankheit (Diabetes ... Weiterlesen